Macht es überhaupt Sinn ?? (vorsichtig lang)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von morena2005 21.05.10 - 11:47 Uhr

Hallo Mädels,

bin momentan etwas verzweifelt und weiss nicht was ich machen soll.
Zu meiner Geschichte: ich bin vor 4 jahren im 3 clomi zyklus ss geworden.
Danach bin ich wieder ss geworden im 3clomizyklus und hatte ein MA mit AS in der 99ssw.(spermiogramm 6% normal).
Dann bin ich in die Kiwuklinik im 1.zyklus menogon ss geworden. Alexa ist in der 30ssw in meinem Bauch gestorben. Ich trauer immer noch sehr und wünsche mir ein lebendes Kind wieder in den Armen zu haben.
Jetzt bin ich wieder in der Kiwuklinik und das spermiogramm ist noch schlechter 2 bis 3% normale spermien allerdings ist die menge sehr gut. Erst wurde uns eine ICSI empfholen aber nach langen diskutieren hin und her versuche ich wieder mit clomifen.
Macht das überhaupt sinn ? Ich bekomme bei jeder stimulation stärkere UL schmerzen (hauptsächlich nach Utro) ausserdem bekomme ich durch ovitrelle ss sintome,brust ist empfindlich, geruchsempfindlich,launisch....wie bei jeder ss bis jetzt.

Eine Icsi/ivf will mein mann mom nicht unbedingt weil die angst immer noch tief im nacken sitzt dass was schief geht und wir immer noch die Beerdigungskosten zahlen müssen :-(


Was würdet Ihr machen,weiter mit clomi versuchen oder menogon oder aufhören ? Ich wünsche mir von ganzen herzen ein Happy end... aber es scheint soo weit entfernt zu sein wobei wir schon sooo nah dran waren, das macht mich alles wahnsinnig. Ich bin total traurig.

Ps: bin momentam am 20zt mit clomi.
Sorry fürs jammern

Beitrag von chez11 21.05.10 - 11:55 Uhr

Hallo

also erstmal mein beileid, es tut immer wieder weh sowas zu lesen#schmoll

dann möchte ich sagen das ich den eindruck habe ihr solltet euch erstmal zeit zum trauern nehmen, für mich hört sich das alles sehr überstürzt an da du ja noch sehr trauerst würde ich mir die zeit erstmal nehmen und vielleicht mal eine Pause einlegen.

zum anderen, da du bereits 3 mal ss warst ohne icsi trotz das ihr nur wenig gut #schwimmer habt, würde ich auch erst nochmal 2 oder 3 clomi versuche machen, denn auch wenn ihr wenige#schwimmer habt scheint ja immer einer von denen den richtigen weg zu finden.

nach 2 oder 3 versuchen würde ich langsam über eine icsi nachdenken.

ich wünsche euch viel kraft und das euer wunsch noch in erfüllung geht aber bitte nehmt euch etwas zeit#herzlich

lg#herzlich

Beitrag von chez11 21.05.10 - 11:56 Uhr

achso die nebenwirkungen vom ovitrell ist ganz normal sind ja auch 5000 einheiten hcg enthalten deswegen hat man immer diese nebenwirkungen.

lg#herzlich

Beitrag von morena2005 21.05.10 - 12:04 Uhr

Dank Dir!

ích weiss auch dass es mir immer noch nicht sehr gut geht aber ich denke mir dass es nie wieder richtig gut wird und wenn wenigstens ich wieder ein baby gekommen würde, dass die welt dann ein bisschen wieder ins gleichgewicht kommen würde.
Meine Therapeutin meinte sogar, dass ich durch die "scheinschwangerschaft" von ovitrelle mich besser fühle und dass möchte ich auch glauben.
Ich weiss dass ich ne horrorschwangerschaft haben würde vor angst aber das ergebnis ein schreiendes kind im kreisssall zu hören ist unbezahlbar und dieses Zeil versuche ich zu erreichen. Nicht ist schlimmer als die bilder die ständig durch meinen kopf gehen von ihrer entbindung.
Mein kleiner wünscht sich auch soo sehr ein geschwisterchen und er redet heute noch von ihr.

Vielleicht muss ich wirklich abhacken.
Sorry für gelaber.
LG Isa

Beitrag von birgit28 21.05.10 - 12:07 Uhr

Liebe Isa,

der Schmerz wird uns wohl ein Leben lang begleiten.

Bei mir ist es jetzt knapp über 2 jahre her und es vergeht kein Tag an dem ich nicht an Jasper denke..

Unsere Tochter war da gerade 6 und hat alles mitbekommen. Sie wünscht sich auch so sehr ein weiteres , gesundes Geschwisterchen.
Kämpfe weiter und gib nicht auf, Du kannst schwanger werden und es wird sicher auch wieder klappen.

LG
BIBI

Beitrag von morena2005 21.05.10 - 12:34 Uhr

Vielen Vielen Dank! Es tut soo gut zu hören dass andere auch im selben boot sind und nicht aufgeben (obwohl ich unseren schmerz niemanden zumuten würde)

Ich MUSS weiterkämpfen. Alles andere macht für mich kein Sinn . Wie gesagt kann ich es mir ohne ein happy end nicht vorstellen.
Manchmal frage ich mich ob ich nur verbissen und besessen von meinem kinderwunsch bin , es muss doch ein grund geben warum alles so schwierig ist und alles so kommen musste.
Habe angst dass noch schlimmeres kommen könnte, wenn du weisst was ich meine. Wir haben die Hölle schon erledt und ich weiss nicht wieviel kraft ich noch habe um nochmal daraus zu kommen.
Ich wünsche mir ich würde aufwachen und alles ist nicht passiert.
Wie verarbeitest du den schmerz ?
und die angst vor einer neuen ss ?
Und die vielen ICSI, muss der horror sein jedes mal oder? Für mich ist die kinderwunsch behandlung ein zusätlicher trauer den ich durchmache, wie siehst du das?

Drück dich ganz herzlich und nochmal dankeschön.

LG Isa



Beitrag von birgit28 21.05.10 - 13:25 Uhr

Liebe Isa,

ich glaube ich habe den Schmerz noch nicht richtig verarbeitet...

Nachdem Jasper gestorben ist bin ich 2 Monate später gleich zur KIWU-Klinik gegangen und habe gesagt ich will es sofort noch einmal probieren.
Ich glaube ich wollte die Schwangerschaft wieder herstellen...

Die erste Zeit war es ganz schlimm Babys zu sehen oder zu hören das jemand in meinem näheren Umfeld schwanger ist.

So langsam, aber wirklich langsam fange ich an zu akzeptieren was passiert ist und das man niemals Ersatz bekommen kann.
Das hat aber gedauert. Viele Freunde konnten und können nicht verstehend das ich wieder schwanger werden möchte.
Du hast recht - es könnte wieder was passieren. Ob es schlimmer sein kann mag ich aber zu bezweifeln.

Die vielen ICSI`s sind tatsächlich der reinste Horror. Ich habe leider auch fast jedes Mal mit einer Überstimulation auf die HCG-Gabe reagiert. Tierische Bauchschmerzen, Durchfall, Blähbauch .. alles mögliche.

Dieser Versuch ist genauso schlimm. Heute hätte ich Bluttest kann aber leider nicht da ich arbeiten muss. Jetzt sitze ich hier und hoffe das die Mens nicht kommt - obwohl sich alles danach anfühlt..

Kannst mich ja auch über meine Privat / Visitenkarte anmailen - dann ist das vielleicht etwas intimer für uns...

Drück Dich auch ganz herzlich und wünsche Dir trotz allem schöne Pfingsten#sonne
LG
BIBI

Beitrag von morena2005 21.05.10 - 13:48 Uhr

Melde mich gerne bei dir über VK.

Drücke dir die daumen für den BT.
Als ich von Kilian schwanger wurde war ich 100% sicher dass ich meine mens bekommen würde und hatte volle kanne wärmflasche drauf...er wird in 3wochen 4!.
Kannst ja berichten wie das ergebnis war.
Lieben Grüss und sonnige feiertage an Euch.

Isa

Beitrag von birgit28 21.05.10 - 12:02 Uhr

Liebe Morena,

fühl Dich ganz doll gedrückt...

Oh ja , es macht sinn weiter zu machen..

Ich habe meinen Sohn Jasper Ole im Januar 2008 in der 35. Woche zur Welt gebracht. Leider durfte er nur 17 Tage leben... er hatte eine komplette Gefäßfehlbildung der Lunge.

Das ganze Kinderzimmer war fertig und es war alles für ihn vorbereitet... die Beerdigung hat uns auch richtig Geld gekostet..

Bei allem bleibt nur der Blick nach vorn - wir schaffen das und werden irgendwann das zu Ende bringen was noch nicht einmal richtig angefangen hat..

Ich bin gerade in der Warteschleife meiner 5. !!!! ICSI.

Unser Sohn ist aufgrund des schlechten Spermiogrammes meines Mannes durch eine IUI (Insemination) entstanden. Leider hat sich das Sperma noch mehr verschlechter so das uns nur die ICSI bleibt.

Ich habe so große Hoffnung das es irgendwann klappt - das solltest du auch haben.
Natürlich nimmt man sehr viel Schmerzen auf sich aber am Ende weiß man doch wofür man das alles tut , oder ?

Ich drück Dich ganz doll und wünsche Dir ganz viel Erfolg bei Deinen Versuchen.
Ganz liebe Grüsse
BIBI #liebdrueck