Noch eine Frage - Stundenlohn Erzieher im Heimbereich

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mokli 21.05.10 - 11:52 Uhr

Hallo!

Ich hab noch mal eine Frage...genauer gesagt wohl mehrere.

Bisher wurde ich in meinem Job nach AVR bezahlt und ehrlich gesagt war ich immer recht zufrieden mit meinem Einkommen ;-)
Jetzt habe ich grade mal gesucht welchen Stundenlohn ich wohl als Aushilfe bekommen werde, kennt sich da vielleicht jemand aus?
Wird das einfach auf die entsprechenden Stunden runter gerechnet?
Oder wird das grundsätzlich anders abgerechnet?

Soweit ich weiß bekamen unsere Aushilfen weder Zeitzuschläge, noch Schicht- oder Heimzulage.

Total blöd, ich finde das alles so aufregend als wär es mein allererster Job #schein

LG, Monika

Beitrag von hannah696 21.05.10 - 13:16 Uhr

Hey.

Also bei uns in der Wohngruppe bekommen die Aushilfen 8 Euro pro Stunde. Allerdings gibt es keinerlei Schicht-Wochenend-Feiertagszuschläge.
Dann gibt es noch extra Nachtwachen, die bekommen pro Nacht einen Pauschalbetrag.


Liebe Grüße, Yvonne

Beitrag von mokli 21.05.10 - 17:50 Uhr

Acht Euro ist aber wenig #schwitz

Da bin ich ja mal gespannt, nächste Woche kriege ich genauere Infos...
Danke für deine Antwort!

LG, Monika

Beitrag von savaha 21.05.10 - 16:01 Uhr

... wir hatten keine stundenweise Beschäftigten.

Würde mir aber so einen Job total wünschen, wenn ich wieder arbeiten gehe.

Darf ich fragen wie viele Stunden Du was machst?

Beitrag von mokli 21.05.10 - 17:47 Uhr

Hallo!

Eigentlich arbeite ich mit 25 Wochenstunden in einer Wohngruppe. Jetzt bin ich in Elternzeit und werde dann an den Wochenenden und als kurzfristige Krankheitsvertretung arbeiten.

Am WE arbeitet immer ein fester Mitarbeiter mit einer Aushilfe zusammen.
Wie viele Stunden genau ich machen werde weiß ich noch gar nicht. Meist hatte jede Aushilfe einen Wochenenddienst fest im Monat, das wären dann 12 Stunden. Nicht viel, aber halt ein paar Euro zusätzlich ;-)
Ganz davon abgesehen dass ich meinen Job echt gerne mache und mich total auf die Arbeit freue!

LG, Monika