eingerissene Mundwinkel

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sternchen-80 21.05.10 - 12:04 Uhr

Hallo ihr lieben,

Ich habe ab und an mal eingerissene Mundwinkel immer rechte seite und dann meist fange ich mir ne krankheit ein.Schnupfen oder Magensache.

Wovon kommen die eingerissenen Mundwinkel und was fehlt meinen Körper dann?

Danke für Antworten im vorraus.

Beitrag von scrapie 21.05.10 - 13:40 Uhr

Von Eisenmangel kriegt man eingerissene Mundwinkel:-)

Beitrag von myimmortal1977 21.05.10 - 13:54 Uhr

Vitamin B2 Mangel verursacht eingerissene und wunde Mundwinkel. Aber auch beginnende Infektionskrankheiten können diesem vorausgehen, wie andere vor oder nach ner Infektion nen Herpes am Mund bekommen.

Ursachenforschung betreiben, ggf. mal nen Vitamin und Mineralstoffcheck beim Arzt machen lassen.

LG Janette

Beitrag von sternchen-80 21.05.10 - 17:28 Uhr

Dankeschön.

wie wird so ein Check gemacht und macht das der hausarzt.was kostet das?

Beitrag von sneakypie 21.05.10 - 19:00 Uhr

Das fragst du am besten deinen Hausarzt direkt. Der sollte den schon machen können. Ein Blutbild sollte dazugehören.

Gruß
Sneak

Beitrag von hexe12-17 21.05.10 - 20:14 Uhr

Hi,

also bei mir würde das lt. Arzt von einer Magenschleimhautentzündung kommen. Hattest das ja auch schon wg Magen erwähnt ;-)

Beitrag von sternchen-80 21.05.10 - 21:59 Uhr

Ja hatte jetzt Magen probleme und nicht ganz ohne *würg* und nun einen dicken Hals und Schnupfen mit etwas Fieber #aerger

Ich muß ja nochmal zum Arzt da werde ich das mal ansprechen wegen den test und einmal Blut abnehmen.
Hatte meiner Ärztin erwähnt das ich denke ein Entzündung zu haben,aber ich glaube das ignorierte sie ein wenig #kratz da ich binnen 3 wochen die gleichen Magen/Darm Probleme hatte :-[

Danke für eure Antworten,falls das noch jemand liest #winke

Beitrag von cori0815 22.05.10 - 20:56 Uhr

Ich hatte neulich mal gedacht, ich hätte vielleicht Zinkmangel, weil einige Symptome darauf hindeuteten. Als ich dann den Arzt darauf ansprach, ob das sein könnte, frage er mich, ob ich öfter Rhagaden in den Mundwinkeln hätte. Das wäre - so er - ein relativ sicheres Zeichen für Zinkmangel.

Ich hatte allerdings nie solche Rhagaden an den Mundwinkeln. Aber vielleicht kann es bei dir auf Zinkmangel zurückzuführen sein? Denn Zink ist ja auch für eine starke Abwehr da. Und wenn du sagst, dass erst die kaputten Mundecken kommen und dann irgendeine Infektionskrankheit, würde das ja zusammen passen.

Lg
cori