wie habt ihre wehen bemerkt?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von judithsche 21.05.10 - 12:22 Uhr

halli hallo,


wie habt ihr eure wehen bemerkt oder wie habt ihr sie gefühlt?

liebe grüße

Beitrag von judithsche 21.05.10 - 12:53 Uhr

oh sorry verschrieben, ich meinte "eure"

Beitrag von kruemmelteefee 21.05.10 - 13:51 Uhr

Hallo!
Ich wurde mitten in der Nacht wach und mein erster verschlafener Gedanke war, na toll, jetzt kriegste deine Tage...#klatsch#rofl
Konnt natürlich nicht sein. Musste aber dann zur Toilette. Ein paar mal groß und dann hab ich mich 2 mal übergeben. Hab mich dann ins Wohnzimmer gesetzt und das ganze mal beobachtet. Erst war das Gefühl alle 20 Minuten da, dann irgendwann nur noch alle 10 und es wurde auch doller. Hab dann meinen Mann geweckt und sind los ins KH. Genau 12 Stunden nachdem ich "meine Tage gekriegt hab" war die Wurst geschlüpft.#verliebt
MfG KTF

Beitrag von lachris 21.05.10 - 14:47 Uhr

Ich musste auf die Toi (klein) erst alle halbe Stunde, dann alle Viertel, dann alle fünf. (Es kamen auch immer ein paar Tropfen).

Als ich dann bei alle zwei Minuten war (nach etwa 4 Stunden und tierisch genervt), fing es dann auch an weh zu tun. Erst ein Druck nach unten, dann immer mehr und unangenehm.

Meine Wehen haben aber nur 10 Sekunden gedauert. Daher dachte ich, es wären erst Übungswehen.

Nach weiteren dreieinhalb Stunden, die ich um die Toi rumgeschlichen bin, hats mit gelangt und wir sind ins KKH. Zweieinhalb Stunden später war sie da.

Also echte Wehen müssen nicht eine Minute dauern...

VG lachris

Beitrag von caprica 21.05.10 - 18:38 Uhr

Hallo!

um 5 uhr in der früh bin ich aufgewacht weil ich total unruhig war und ständig auf die toilette musste. es fühlte sich an wie regelschmerzen. um 8 uhr stand ich in der küche und wollte vor lauter schmerz an die tischplatte beissen, da konnte ich dann nicht mehr reden gleichzeitig. es waren aber immer nur so etwa eine minute schmerzen. in funf minuten abstand. da bin ich ins krankenhaus. leider haben die wehen dann aufgehört erstmal und ich "durfte" den ganzen tag spazieren gehen. aber abends waren die wehen wieder da, eine minute nicht reden können und dann pause. zwei stunden später war mein sohn da.

gruß, caprica (ET-1)

Beitrag von tina4370 21.05.10 - 22:45 Uhr

Hallo!

Ich hatte am 09.09.09 den ganzen Tag (seit etwa 3 Uhr früh) in unregelmäßigen Abständen Senk-/Übungswehen - es zog halt im Unterleib und im Rücken, und es gab einen leichten Druck nach unten im Becken.
Das war aber noch gut auszuhalten.
Ab 0.17 Uhr am 10.09.09 fühlte sich das plötzlich viel heftiger und intensiver an (auf dem Zettel, auf dem ich die Abstände notiert habe, steht ganz groß "AUTSCH!!! daneben ;-) ), und von da an wurde es immer öfter und immer mehr - um 14.33 Uhr war unsere Maus dann auf der Welt. #verliebt

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von sessy 22.05.10 - 18:06 Uhr

Ich war 6 Tage überm Termin und bekam in der Nacht starke u-schmerzen ,musste auch auf die Toi und dann bin ich wieder schlafen gegangen das ganze ging 3 mal bis ich stutzig geworden bin....ging dann auf Sofa und beobachtete es....da kamen sie alle 10 min. Also mit Mann ab ins Auto und dann kamen sie alle 5 min. (schon sehr "aua")
nach 5 1/2 std.war er da!
Bei meiner ersten Geburt hatte ich 1 Tag nach ET nen Blasensprung und bekam dann auch irgendwann wehen!!