Mein Sohn hat Hüftschnupfen und bleibt nicht liegen! Hilfe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jaro01 21.05.10 - 12:25 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein sohn 3,5 jahre hat ganz fiesen dollen hüftschnupfen. er bekommt nun schmerzmittel. seit er das bekommt verspürt er wohl kaum noch schmerzen. er humpelt zwar noch aber ist sonst topfit. er will raus spielen turnt hier zuhause rum. ich bekomme ihn einfach nicht zum ausruhen. wie habt ihr das gemacht?? hab angst das die flüssigkeit in seinem hüftgelek nicht weg geht und es chronisch wird. über eure antworten würd ich mich freuen.

lg chris

Beitrag von schullek 21.05.10 - 12:31 Uhr

hallo,

bei Hüftschnupfen ist es ja absolut wichtig zu liegen und sich nicht zu bewegen. eigtnlich sollten die kinder nicht mal aufs klo laufen. dass das bei so nem kleinen schwer zu meistern ist, ist klar. aber ihr müsst das durchziehen!
zum einen würde ich ihn halt viel fern und dvd schauen lassen. das ist in dem fall einfach die einfachste lösung. ausserdem könnt ihr schöne neue hörspiele kaufen, nen lerncomputer, mit ihm malen und ihm vorlesen.
ausserdem, auch wenns doof klingt, aber wie wäre es die schmerzmittle bissl zu reduzieren, damit er was merkt und eventuell freiwilliger liegenbliebt?

lg

Beitrag von krokolady 21.05.10 - 12:48 Uhr

meine Tochter hatte kurz vor ihrem 5.Geburtstag nen hüftschnupfen - und es wurd nicht festgestellt.

Erst hatte sie nen ganz argen Krampfanfall, und am nächsten Tag zog sie das rechte Bein nach.
Der Ortophäde konnte nichts feststellen.
Darum ging man davon aus das der Krampfanfall im Gehirn was zerstört hat.
sie sollte ne Woche später ins MRT, aber vorher wurd zur sicherheit noch mal geröngt.
Und siehe da- plötzlich sah man den Bluterguss in der Hüfte - also ein Hüftschnupfen.

sie hat sich kein bisschen geschont, und ging auch ganz normal in den KiGa und spielte im Garten umher.
Trotzdem heilte der Hüftschnupfen dann recht schnell wieder ab.

Beitrag von mamavonyannick 21.05.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte das im letzten Jahr auch. Wir konnten ihn auch nicht 100%ig vom Liegen überzeugen. Haben halt darauf geachtet, dass er nicht hüft, nicht tobt. Es ist dennoch ausgeheilt nach ca. 2 Wochen. Den Fiebersaft würde ich nicht reduzieren, denn der hat ja auch eine entzündungshemmende Wirkung.

Gute Besserung, m.

Beitrag von danja1983 21.05.10 - 14:54 Uhr

Hallo,

mussten damit 2008 zum Notdienst. Der diagnostizierte Hüftschnupfen.
Sie sollte auch liegen.
Wir wollten einen Tag später in den Urlaub, laut Arzt auch ok.
Den ersten Urlaubstag hat sie sich "geschont" und dann war sie wieder ganz normal.
Kinder kann man nicht festbinden.

LG
Dani

Beitrag von bine3002 21.05.10 - 15:00 Uhr

Ich würde mit dem Arzt telefonieren und fragen, ob es sinnvoller ist, dass er liegt oder Schmerzmittel bekommt. Dann kann man evtl. die Schmerzmittel reduzieren, sodass er selbst noch wahrnimmt, dass er krank ist.

Ich gebe meiner Tochter auch nur sehr selten Fiebersaft, eben genau aus dem Grund, dass sie dann wahnsinnig aufdreht und nicht zur Ruhe kommt. Ich halte aber Ruhe bei Krankheit für sehr wichtig. Zumindest wenn einem der Körper das signalisiert. Das kann er aber nicht, wenn die Signale unterdrückt werden.

Beitrag von turmmariechen 21.05.10 - 22:16 Uhr

Hi, meiner hat keine Schmerzmittel bekommen. Nur etwas entzündingshemmendes . Er durfte viele Fernsehen und wollte dann auch garnicht aufstehen. Er konnte anfangs garnicht mehr laufen und musste auch zur Toilette getragen werden. Als sich sein Zustand besserte hat er natürlich auch mehr und mehr gespielt. Da sagte der Arzt dann aber es sei ok - die Kinder schonen sich schon wenn es weh tut. Also evtl doch weniger Schmerzmittel??? Alles in Allem dauerte die Genesung 5 Wochen. Alles Gute !!!!!