Hat jemand ein BV wegen Rücken bzw Ischiasschmerzen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kante 21.05.10 - 12:45 Uhr

Hallo Zusammen,

bin jetzt seit 3 Wochen krank geschrieben wegen meiner sehr starken Ischiasbeschwerden. Bin nun in der 22. Woche und war heute mal im Büro, da wir einen wichtigen Termin hatten. Sass da also gute 1,5 Studnen und habe wieder gemerkt warum ich krank geschrieben bin, da das sitzen zur Qual wird und ich dann solche dollen Schmerzen bekomme.
Mein Chef sprach mich wegen nem Beschäftigungsverbot an. Kann ich das wegen den Beschwerden bekommen? Derzeit schreibt mich mein Hausarzt deswegen krank, kann der auch ein BV ausstellen?
Habe ihn heute nicht erreicht, da Freitag ist und er schon weg war. Die krankenkasse meinte das stellt nur der Frauenarzt aus.

Gebt mir mal eure Meinungen ab.

Danke Claudia

Beitrag von berry26 21.05.10 - 12:49 Uhr

Hi Claudia,

also Ischiasschmerzen sind zwar Schwangerschaftsbeschwerden aber erfüllen eigentlich nicht die Anforderungen für ein BV. Das wird nämlich normalerweise nur ausgestellt wenn Gefahr für die Gesundheit und das Leben für Mutter und/oder Kind besteht.

Da ich auch unter Ischiasschmerzen leide, kenne ich deinen Leidensdruck aber normalerweise kannst du dafür nur Krank geschrieben werden. Frag aber einfach mal bei deinem FA nach. Vielleicht gibt es ja trotzdem eine Möglichkeit.

LG

Judith

Beitrag von kante 21.05.10 - 12:51 Uhr

Hi Judith,

ich hatte mal etwas nachgelesen und da steht das es ein individuelles Beschäftigungsverbot auch für Rückenschmerzen gibt. Und die von der Kranknekasse meinte auch das es möglich wäre. Vielleicht hat ja einer schon eigene Erfahrungen gemacht?

Claudia

Beitrag von schneggge 21.05.10 - 13:02 Uhr

ich habe ein individuelles BV.
es muß eine erkrankung sein, die vor der ss noch nicht bestanden hat.
in meinem fall sind es unerträgliche schmerzen im bwk-bereich.
ich kann nur noch 1-2 stehen und muß mich regelmäßig hinlegen.

einfach mit deinem arzt sprechen,muß nicht der fa sein.
bei mir hat auch mein hausarzt mein bv ausgesprochen.

lg nina

Beitrag von masupilami84 21.05.10 - 13:05 Uhr

ich habe ein bv wegen steißbein und ischiasschmerzen. sitzende tätigkeiten können nicht mehr ausgeführt werden. kommt aber auf dein fa an, ob er es für notwendig hält.

Beitrag von kante 21.05.10 - 13:07 Uhr

Mein FA ist da etwas doof, sag ich jetzt mal. Hab bisher alles über den Hausarzt geregelt.
Na mal sehen, ich werde es einfach mal am Dienstag ansprechen bzw. mit dem Betreibsarzt mal reden.

Danke

Beitrag von masupilami84 21.05.10 - 13:15 Uhr

mal fragen würd ich auch. kann ja nix passieren. mein ha hat das leider nicht gemacht, den habe ich auch gefragt. meine ärztin hat sich auch erst geweigert, hat immer nur au`s ausgestellt. nach dem 3. mal habe ich dann das bv bekommen.