Trocken werden, wie gehts weiter?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dasch 21.05.10 - 14:04 Uhr

Hallo,

mein Sohn wird bald 3 Jahre und braucht unterwegs noch seine Windel.
Wenn ich ihn zuhause ohne Hose laufen lasse (er zieht sich sobald wir nach Hause kommen die Hose und Windel selber aus), dann klappt es mit Pipi machen und sogar mit Stinker auf der Toilette super. Er läuft oft mehrere Stunden "nackig" rum. Wenn ich ihm allerdings eine Hose anziehe, auch wenn es nur eine dünne Unterhose ist, dann macht er in die Hose. Kann ich ihm irgendwie helfen, dass es mit der Toilette auch klappt, wenn er eine Hose anhat.
Ich weiß, man sagt, dass es von selber kommt, aber durch das das er hier Stunden ohne Windel ist und immer schön auf die Toilette geht, denke ich, dass er es eigentlich schon kann.
Lg dasch

Beitrag von emilia72 21.05.10 - 14:20 Uhr

Hi,

leider keine Antwort für dich - aber ich bin gespannt auf Antworten. Uns gehts nämlich ähnlich: Sobald der Kleine nackig ist, pieselt er ins Klo oder ins Töpfchen, seit er ca. 1 1/2 ist. Sobald aber Klamotten an ihm dran sind, braucht er die Windel. Schon komisch manchmal... ;-)

Chris

Beitrag von mamavonyannick 21.05.10 - 14:37 Uhr

Hallo,

erinnere ihn doch die erste Zeit dran oder geht zwischendurch mal auf die Toi. Wir haben die ersten paar Tage ständig dran erinnert und so hat er es nicht vergessen. Lass die Windel auch ab, wenn ihr unterwegs seid. Leg ein Handtuch unter, nimm Wechselsachen mit (es wird ja wärmer #schwitz), dann klappt das schon.

vg, m.

Beitrag von cori0815 21.05.10 - 14:46 Uhr

hi dasch!
Ich denke, er braucht jetzt nur ein wenig Übung. Für ihn ist das Gefühl, wenn er einen Slip anhat, das gleiche, als wenn sich seine Windel an seinen Po schmiegt. Dann schaltet er den "Pipikontrollmechanismus" einfach aus und pieselt ein.

Wenn du ihn nackig laufen lässt, dann springt der "Pipikontrollmechanimus" automatisch an, weil ja nix am Popo ist, was er spürt.

Ich würde sagen: zieht ihm einfach U-Hose und Hose an und erinnert ihn regelmäßig dran (wenn mein Sohn zwischendurch mal nicht gehen wollte, haben wir immer ein Tic Tac als Belohnung für jeden Toilettengang ausgesetzt - egal ob was kam oder nicht). Und wenn in den ersten Tagen die Hose auch zig mal nass ist: er wird es lernen. Wechsel kommentarlos und freundlich die Sachen und tu so, als wäre es nur ein kleines Malheur ("Och, schade, nu ist die Hose nass. Naja, dann ziehen wir eine andere an und das nächste Mal sagst du schnell Bescheid, wenn du Pipi musst, ne?") Du wirst sehen: der Sommer hat noch nichtmal richtig angefangen, dann ist "unten ohne" kein Problem mehr.

Denn genau wie du vermute ich auch, dass er das "Dichthalten" schon beherrscht.

LG
cori

Beitrag von engeldernacht5 21.05.10 - 22:19 Uhr

Hallo!
Meiner ist mit fast drei trocken gewesen!! Allerdings erst beim zweiten Anlauf!!
Es bringt wirklich nichts es unbedingt zu wollen!! Wenn man die kleinen z.B. jede Stunde aufs Klo setzt dann ist es antrainiert!!
Bei ihm war es so wie bei deinem. Wenn er nackt war, dann ist nichts passiert und so bald er was an hat ging es daneben!! Ich habe dann ein Töpfchen immer in seiner Nähe gehabt!! Er stand in der Wohnung im Flur, weil sie am Anfang leider erst zu spät merken wenn es los geht!! So hat er es dann auch geschaft!! In den Raum wo er sich befand wie Küche, Wohnzimmer usw fand ich ekilig!!!
Er hatte dann nur eine Unterhose und Radlerhose an!! Die konnte er selber schnell runter ziehen!! Anfangs ist er oft gelaufen!! Anfangs hat er gerufen, so das ich beim Hose runter ziehen helfen mußte!! Später hat er alles alleine gemacht!! Ich habe das Töpfchen auch jedes Mal gleich ins Klo gekippt und sauber gemacht!! Später hat er es auch gemacht!! Aber ohne Töpfchen bis zum Klo waren es mehrere Wochen!!
Im Auto hatte ich auch ein Töpfchen!! Da man wenn sie sagen sie müßen, nicht erst ein Klo aufsuchen muß!! Er war unterwegs komischer weiße schneller trocken als zu Hause!! Damit meine ich die Hose ist eher trocken geblieben!!

Dadurch das er sein Pipi im Topf sehen konnte egal wie wenig es war, hat ihm viel geholfen!! Da er jedes Mal so glücklich war, wenn es dadrin war und nicht in der Hose!! Weil das war dann irgentwann auch nicht mehr schön!!
Beim ersten Anlauf war es ihm egal, ob die Hose naß ist!! Er war wohl noch nicht so weit!!
Leider ist er Nachts noch nicht trocken!!! Ich bekomme dann immer zuhören, das brauchen sie mit fast 4 auch noch nicht!! Bis 5 wäre ok!!
Oft sagt er immer morgens er hätte nichts in die Pampers gemacht, Pampers saugt einfach zu gut auf!!! Wir haben den ersten Versuch für nachts schon hinter uns!! Leider ohne Erfolg!! Er braucht dafür leider etwas länger!

Wünsche euch viel Erfolg!! Laßt den kleinen Zeit!!
Sie werden es euch Danken!!
Sonst können sie schnell wieder rückfällig werden, wenn sie z.B. unter Streß stehen, Geschwisterchen da ist usw.... Das möchte man doch auch nicht!!!