Brackets mit 30 Jahren, jemand Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mamab5 21.05.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

bekomme demnächst im Unterkiefer eine feste Zahnspange.

Kenne niemanden mit einer Spange.

Vielleicht gibt es hier jemanden, der sich mit mir darüber austauschen möchte, über Pflege, Kosten, Eßgewohnheiten.

Liebe Grüße

mamab

Beitrag von arkti 21.05.10 - 14:45 Uhr

Ist doch dann wie bei Kidnern.
Putzen ist etwas aufwändiger weil man die Zwischenräume noch mit einer Extrabürste putzen muss.
Kein Kaugummi.
Eben nichts besonders klebriges.
Wenn die Drähte nachgezogen werden ist es 1 oder 2 Tage etwas schmerzhaft, also meine Kinder essen da meistens nur Kartoffelpürree.

Kosten sind nicht billig #schein

Beitrag von lucccy 21.05.10 - 16:05 Uhr

Hallo,

ich hatte früher mal eine feste Spange. Im Prinzip hat meine Vorrednerin Recht: Pflege ist halt etwas ausführlicheres Zähneputzen, da man hinter den Drähten mit einer Zwischenraumbrüste ran muss. Und Essen geht normal, nur halt wenn frisch nachgezogen wurde, hat man ein oder zwei Tage lieber weicheres Essen.

Gruß Lucccy

Beitrag von hummelinchen 21.05.10 - 21:41 Uhr

Von der Pflege mal ganz abgesehen, ist es bestimmt nicht leicht, in deinem Alter nochmal mit Brackets "rumzulaufen". Ich habe eine Freundin und eine Bekannte, die hatten das auch - diese durchsichtigen. Die beiden haben mit all ihrem Stolz diese Dinger getragen.
Ich selber kann dir da nicht helfen aber ich wünsche dir alles Gute für die Zeit mit den Dingern, du weißt ja wofür du das machst... :-)

#winke Tanja

Beitrag von ippilala 21.05.10 - 23:47 Uhr

Pflege:
Normale Zahnbürste (elektrische ist nicht so toll), Zwischenzahnbürsten

Kosten:
Kommt ganz darauf an, wie lange die Behandlung dauert, ob du bestimmte brackets nimmst (meine haben 16 euro /Stück gekostet) oder bestimmte Drähte. Wenn du die Behandlung abbrichst bleibst du auf den Kosten sitzen.

Nahrung:
Kalte Nahrung und Getränke sind nach dem Einsetzen/Nachziehen angenehm. Kauen tut meist weh, iss also Brei. An sich kannst du alles essen, was nicht extrem klebt, denn das kann die Brackets Locker machen. Wenn du keine Lust hast immer Apfelmus und Kartoffelbrei zu essen freunde dich mit dem Pürrierstab an, ich halb selbst Schnitzel pürriert.

Erfahrungen:
Ich hatte 3 jahre eine, bei den meisten Leuten gehen die Schmerzen,nach dem Einsetzten und Nachziehen nach einigen Tagen weg, bei mir hats immer Wochen gedauert.
Die Spange wird ja meist durch Metallringe,die um Backenzähne gelegt werden zusätzlich befestigt. Bei mir hat es unter den Ringen rumgegammelt (Da kann man auch noch so gut putzen, da druter kommt man nicht ran ), so dass ich 2 Wurzelkanalbehandlungen, die sich auch über mehrere Wochen hingezogen haben (+Antibiotikabehandlung), brauchte weil 2 Backenzähne komplett kaputt waren. Ich habe eine kleine Lücke bekommen zwischen den kleinen und großen unteren Schneidezähnen, die vorher nicht da war.
Die Zanhnspange habe ich bekommen, da ich einen offenen Biss hatte (also Lücke zwischen den oberen und unteren Zähnen,vorne) das hat sich nach dem Nachziehen immer kurz verbessert und ist dann nach einigen Wochen wieder zurückgegangen: hat also nichts gebracht.
Nach 3 Jahren war ich die Schmerzen leid und habe abgebrochen (also kein Geld zurück) und bereue es nicht.

Meine Cousine hatte mit ü30 auch eine,seit der Behandlung sind ihre unteren Zähne ziemlich locker.

Beitrag von arkti 22.05.10 - 15:21 Uhr

Also deinen Text kann ich nicht nachvollziehen.

1. bekommen volljährige eh kein Geld zurück da sie Selbstzahler sind.
2. ist es normal das die Zähne locker werden denn sie verschieben sich ja.
3. um gammeln der Zähne vorzubeugen gibt es eine Versiegelung die vor dem draufsetzen der Brackets gemacht wird, sie ersetzt das putzen nicht aber hilft sicherlich größere Schäden vorzubeugen.
4. Kauen tut ein paar Tage weh, aber es ist nun wirklich nicht so das man 3 Jahre Brei essen muss.

Beitrag von ippilala 22.05.10 - 20:28 Uhr

>2. ist es normal das die Zähne locker werden denn sie verschieben sich ja.

Die Behandlung ist nun mehr als 5Jahre her und ihre Zähne sind seitdem locker.

>3. um gammeln der Zähne vorzubeugen gibt es eine Versiegelung die vor dem draufsetzen der Brackets gemacht wird, sie ersetzt das putzen nicht aber hilft sicherlich größere Schäden vorzubeugen.

Die Gammelzähne sind, wie beschrieben, Backenzähne und um diese befanden sich Metallringe.Die Zähne an denen nur Brackets dran waren sind gesund.

>4. Kauen tut ein paar Tage weh, aber es ist nun wirklich nicht so das man 3 Jahre Brei essen muss.

Nach dem Einsetzen konnte ich über einen Monat nichts annähernd hartes essen. Nach dem Nachziehen lief das meist wie folgt ab: 4-5Tage komplett weiches Zeugs, danach konnte ich härtere Dinge essen und nach 2-3 Wochen ging auch wieder Knäckebrot. Nach ca. 4 Wochen waren die Schmerzen weg, egal was ich aß und da war dann auch wieder das nächste Nachziehen in Sicht.

Beitrag von apfeltasche 22.05.10 - 10:21 Uhr

Hi mamab5,
da bist du nicht einzige die damit bald rumlaufen wird.
Ich glückliche auch#huepf#huepf

Ich bekomme in 2,5 Wochen erst die Lose klammer,die ich halbes Jahr bis jahr tragen muss und das auf beide Kiefer Tag und Nacht.

Danach bekomme ich Feste Zahnspange die ich auch fast Jahr tragen muss,dann wieder die Lose für Nacht und zum schluss Retainer damit sich nichs mehr in alte stellung verstellt.

Ich kann kaum erwarten,paar Jahre bis ich wirklich schön lachen kann ohne mir peinlich zu sein.
Meine obere Kiefer ist exstrem schief und muss viel gemacht werden,als erstes muss der KO Kiefer dehen wegen platz mangels.
Ich nehnme alles in kauf.
Hast du keine Kosten aufstellung vom deinem KO bekommen?
Ich schon,mich wird alles kosten 4370€ aber die Brackets sind normale eingerechnet. Sollte ich die durchsichtige haben wollen dann kommt noch pro kiefer 145€ dazu und der Retainer zum schluss von 268€ dazu.

Da mein Mann als 18-ige feste Zahnspange paar Jahre getragen hat,hat mir viel erzählt davohn und das es wirklich anstrengt ist mit zähne putzen.

Ich besorge mir noch eine Elektrische Zahnbürste die etwas langsam und weich ist. Das man am anfangt ziemlich schmerzen hat und kaum essen kann. Werde versuchen einige sachen einfach pürüren oder nur weiches essen kochen,fals das nicht klappt Babynahrung essen. Das wird schon klapen.
Und zurück zum Brackets,ich würde gere die dursichtige haben wollen aber ich weiß nich wie viel sich dann schnell verfärbt ,nicht das ich dann mit dreckigen brackets rumlaufen muss. Mein mann sagt ich soll die normale nehmen es währe besser ,aber ich weiß nicht genau,ich würde am besten unaufällige nehmen,aber erfahrung habe ich nicht.
Welsche bekommst du?
Schreib mir wenn du magst.
Sandra

Beitrag von inaaufsylt 24.05.10 - 18:17 Uhr

Hallo!

Ich habe mit 30 Jahren eine feste Zahnspange bekommen.
Frag mich einfach,ich erzähl dir alles..
Morgen nach 2 Jahren kommt sie endlich raus!

Lg!#huepf

Beitrag von inaaufsylt 24.05.10 - 18:50 Uhr

Pflege:
Zähneputzen wird,so kommt es einem vor,zur Hauptbeschäftigung.
Wichtig ist das du dir eine Elektrische Zahnbürste zulegst,denn die erleichtert die Zahnputzprozedur enorm..wichtig ist das du darauf achtest das keine Essensreste um die Brackets herum sind,und mit einer Spezialbürste die schwer erreichbaren Stellen reinigst.
Ich spüle nach dem Zähneputzen immer mit Meridol,weil das Zahnfleisch gereizt ist von der Zahnspange.Außerdem hat man ein gutes Gefühl.
Zähneputzen eigentlich immer nach dem Essen,aber wenn man keine möglichkeit hat zum putzen keine Panik schieben.Am Anfang habe ich sogar meine Zahnbürste überall mit hin genommen..aber mittlerweile weiß man was Sache ist.Unten an den Zähnen kann schnell Zahnstein entstehen.Der grund ist das sich der Speichel unten sammelt.
Aber als Grundregel immer 3 mal täglich die Zähneputzen.

Brackets:
Ich würde auf keinen Fall durchsichtige Brackets nehmen,die verfärben sich gelb und mit putzen passiert da nicht viel.
Ich habe Multiband Brackets.Diese Brackets die ich habe kann man auf und zu machen.Unter dieser Klappe ist der Draht fixiert.Es gibt auch Brackets wo der Draht mit Gummibändern fixiert wird.So wie ich es aber verstanden habe sind die Brackets die ich habe schmerzfreier.Ich wunderte mich immer das nach jeden Drahtwechsel die Schmerzen sich in grenzen hielten,und ich ganz normal essen konnte.
Beim essen mußt du vorsichtig sein.Harte Nahrungsmittel wie Brötchen,Äpfel kannst du essen,aber immer vorsichtig abbeißen.Ist ein Bracket vom Zahn abgebrochen,ist der aufwand groß und die Kosten auch.Ein bracket kostet 40 eur..bei mir ist es so.
Immer vorsichtig beißen,und drauf achten,dann passiert nichts.Vom prinzip her kannst du alles essen.Auf Nüsse oder ähnliches solltest du verzichten.Diese kleinen stückchen stören doch sehr,und klemmen sich hinter den Draht usw.
Kosten:
Laß dir einen Kostenvoranschlag machen.Meine Kosten:4900 eur.
Die Rechnungen vom KFO kommen alle 3 Monate.Du mußt nicht alles auf einmal bezahlen.Die Krankenkasse übernimmt in den meisten Fällen nicht die Kosten.Gut ist auch eine Zahnzusatzversicherung.

Fazit:
Auch mit 30 lohnt es sich noch.Ich bin erstaunt wie gut das als Erwachsener noch geht.Ich bereuhe es nicht.Natürlich gab es Tage zwischendurch wo man schmerz geplagt war,wenn das Zahnfleisch gereizt war,oder der Draht sich in die Haut bohrte,aber alles geht vorüber und man kann immer was dagegen machen.Ich hoffe dein Kfo wird dich dahingehend beraten.Das Lächeln wurde mir wieder geschenkt,denn meine Zähne waren unfaßbar schief.#aerger

Ich wünsche allen viel Glück dabei und haltet durch.es lohnt sich.#huepf