Zurück vom Doc (SST) und nicht schlauer als vorher...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von miss-micha 21.05.10 - 14:25 Uhr

So, ihr Lieben.... war ja heute an ES+15 und IUI+16 beim Doc zwecks SST und was soll ich sagen... ich glaube, der Mann hat keine Ahnung...
Schleimhaut sehr hoch aufgebaut, SST (Urin) jedoch negativ... er meinte, das wäre normal, und der könne noch gar nicht positiv sein, und es sähe aber sehr gut aus...
und ich soll utrogest mal fein weiter nehmen, aber wenn ich meine Tage bekomme, sofort zu ihm kommen...

ich denke, man bekommt seine Tage mit utrogest nicht??? Macht der mir jetzt nur unnötige Hoffnungen??? was soll der scheiß?
Bin jetzt voll frustriert, weil ich kein genaues Ergebnis bekommen hab... wieso macht der keinen Bluttest...

ach was solls, ich denke eh, es hat nicht geklappt und da passt der negative Urintest ja ins Bild... soll seiner Meinung nach am Montag nochmal testen.... aber das bringt doch auch nichts...
ne schleimhaut is auch hoch aufgebaut, wenn die mens kommen müsste...:-(

Bin traurig :-)

Beitrag von cora1969 21.05.10 - 14:30 Uhr

Geh mal positiv dran, wenn Schleinhaut gut aufgebaut ist, aber warum kein BT#kratz bei mir war Pipitest auch negativ BT aber leicht positiv!!! Geh zum Hausarzt lass da BT machen, wenn dein Doc nicht will/kann .

Viel Glück

Cora

Beitrag von miss-micha 21.05.10 - 14:31 Uhr

Ach, ich warte jetzt die 4 Tage ab und dann mach ich einfach nochmal nen Test...vielleicht kommt die Mens ja echt trotz utrogest?

Beitrag von tanja717 21.05.10 - 14:35 Uhr

Hey Du...

nicht traurig sein!

Erst mal zum Utrogest: Utrogest sorgt nicht dafür, dass die Regel ausbleibt. Bei mir kam die Mens schon immer vor BT durch, trotz Utro.

Eigentlich sollte ein Test bei ES+15 schon positiv anzeigen...wobei diese Urintests eben auch immer einen recht unzuverlässigen Rufe haben.
Ich verstehe nicht, warum kein BT gemacht wurde, dann wäre es zumindest eindeutig.

Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, dass die Mens nicht durchkommt und sich doch noch alles zum positiven wendet.

gglg tanja

Beitrag von miss-micha 21.05.10 - 14:36 Uhr

Hab jetzt selber nochmal einen 10er Test gemacht und auch der ist negativ... heißt jawohl, dass ich wirklich nicht schwanger bin...
insofern brauch ich doch das utrogest nicht weiter nehmen, oder???

Beitrag von tanja717 21.05.10 - 14:39 Uhr

Also nach nem negativen BT würd ich sagen absetzen...
nach nem negativen Urintest, wenn Dein Doc empfiehlt es weiter zu nehmen und am Montag nochmal zu testen würd ich´s weiternehmen.

Ich sollte trotz Bluntung immer weiternehmen, bis der BT ein negativ bestätigt hatte und erst dann absetzten.

Beitrag von kalle80 21.05.10 - 14:41 Uhr

sorry aber zu diesem zeitpunkt muss ein test doch positiv sein.
wieviel utro nimmst du?
ich hab heute auch negativ getestet :-( obwohl ich so ein gutes gefühl hatte....

Beitrag von miss-micha 21.05.10 - 14:43 Uhr

3x1 vaginal..... ich weiß, der Test hätte positiv sein müssen und ich hab auch eben noch einen 10er gemacht... negativ... aber der doc meinte, die schleimhaut sähe sehr gut aus, und ich soll mal noch nicht aufgeben und auf jeden Fall Montag nochmal testen und das utrogest weiter nehmen...

wenn ich doch aber eben auch negativ getestet hab, kann ich das utro doch wirklich absetzen, oder?

Beitrag von kalle80 21.05.10 - 14:45 Uhr

ich hab auch 3x1 genommen und bei mir ist die mens nie durchgekommen bevor ich nicht aufgehört hab utro zu nehmen. weiß nicht. wenn doc meint weiter nehmen, würd ichs warscheinlich auch weiternehmen. aber ich versteh nicht wirklich warum. die mens wird sich dann warscheinlich einige tage nach hinten verschieben. irgendwann kommt sie trotz utro aber eben ein wenig später...

Beitrag von leandra80 21.05.10 - 14:57 Uhr

Hi#winke

Kopf hoch! Hab mal gelesen, dass ein Pipitest beim FA immer ein 50er ist, könnt aber jetzt nicht schwören ob das stimmt.

Ist ja voll doof, dass er keinen Bluttest gemacht hat. Aber die können sich irgendwie nicht vorstellen, wie man sich fühlt glaub ich.:-(

Ich drück fest die Daumen!!#klee#pro#klee#pro#klee#pro#klee

Claudia (TF+2)

Beitrag von miss-micha 21.05.10 - 15:00 Uhr

Naja, ich hab noch nen 10er Test hinterher gemacht und der war auch negativ... mache morgen früh auch nochmal einen und wenn der dann auch negativ ist, dann setz ich utrogest ab... was soll ich dann die ganzen Nebenwirkungen noch ertragen :-(

Beitrag von sweetsugar28 21.05.10 - 15:03 Uhr

hi du ich will dir die hoffnung ja nicht nehmen aber ich denke das es bei dir leider nicht geklappt hat.Ich hatte damals bei IUI+12 schon einen HCG wert von 75 und mein 50iger SST hat auch dick angeschlagen.
Also ich verstehe dein FA gerade net.Man macht eigentlich nach IUI+14 immer einen BT.Gehe lieber zu einem Haus arzt oder anderen FA und mach da einen.
Ich druecke dir trotzdem die daumen#pro

Beitrag von lana10 21.05.10 - 23:17 Uhr

Hi also Utro ist kein Mittel um die Periode aufzuhalten, Utro ist dafür da um die Frucht zu erhalten!!!!
Du, habe das Medikament genommen und trotz dem, überpünktlich meinen Periode bekommen!
Also Utro hällt deine Mens nicht auf!!!