Käse aus Rohmilch gegessen??!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jars 21.05.10 - 14:50 Uhr

Hallo zusammen

Habe eben ein Stück Käse aus Rohmilch gegessen (habe es erst gesehen, nachdem ich das Stück verdrückt habe :-[)
Was meint ihr, schadet das eine Mal? #zitter

Vielen Dank für eure Antworten

PS bin in der 7. SSW


Beitrag von babe-nr.one 21.05.10 - 14:51 Uhr

könnte schaden, ist aber eher unwahrscheinlich;-)

Beitrag von jars 21.05.10 - 14:55 Uhr

Ich reg mich gerade über mich selber auf, lesen wäre vielleich besser bevor man isst und nicht erst danach #aerger
ich hoffe das schadet jetzt nicht #heul

Beitrag von babe-nr.one 21.05.10 - 14:57 Uhr

ach was, mach dir nicht so einen kopf!
es wird sicher alles ok sein:-)

Beitrag von lene789 21.05.10 - 14:53 Uhr

hallo
am anfang der SS wusst ich gar nicht, dass man das alles nicht essen soll. ich habe alles mögliche gegessen bis ich dann hier auf einige artikel gestoßen bin. da war ich ca 4.monat. hatte dann natürlich angst und habe mit meiner fa geredet. die meinte, ich solle essen was ich will, ist alles nicht so schlimm.
ich persönlich habe danach allerdings trotzdem auf sachen mit rohmilchkäse, salami usw verzichtet. einfach weils mir dann besser ging und ich mir keine sorgen mehr gemacht hab.

Beitrag von babylove05 21.05.10 - 14:54 Uhr

Hallo

die gefahr ist sehr sehr gerinng das von einem stück was passiert ist ... vorallem ist es mehr Weichkäse aus Rohmilch als Hartkäse , da die Flüssigkeit wohl im Hartkäse wohl garnicht so ausreicht um Lesterien zuverbreiten.....

Lg Martina

Beitrag von balie1705 21.05.10 - 14:54 Uhr

ist mir auch mal passiert. war ein ganz normaler hartkäse, dachte mir nichts dabei, habs erst später gesehen, dass der aus rohmilch ist. aber solange es hartkäse ist (also wie emmentaler oder so), ists auch kein problem, da der solange reift, dass listerien usw. nicht überleben....

Beitrag von sunflower2877 21.05.10 - 14:54 Uhr

Ich habe in meinen Schwangerschaften (4) auf NICHTS verzichtet.
Meine Kinder sind kerngesund!
Also keine panik

Beitrag von emilysmami 21.05.10 - 14:55 Uhr

Es wird dich vermutlich umbringen... #rofl

Beitrag von gingerbun 21.05.10 - 14:57 Uhr

Quatsch - mach Dir ja keine Gedanken. Das wird heutzutage alles total übertrieben.
Alles Gute!
Britta

Beitrag von jars 21.05.10 - 14:59 Uhr

Ja es war ein Hartkäse (immerhin das). Ich habe bis jetzt immer schön darauf geachtet bei Käse, und da ich noch nie einen Käse aus Rohmilch zwischen die Finger bekommen habe, habe ich ausgerechnet heute nicht darauf geschaut, echt blöd von mir!
Aber da Einige von euch auch schon ein paar Rohmilchkäse-Stücke gegessen haben, wird das meinem Zwerg wahrscheinlich nicht schaden, hoffe ich zumindest...

Vielen Dank, dass ihr mich beruhigt habt und sorry für die Panik
#blume

Beitrag von datlensche 21.05.10 - 15:05 Uhr

meine hebamme sagte zu mir: erzähl mal ner schwangeren französien, sie dürfe keinen rohmilchkäse essen...die zeigt dir nen vogel ;-)

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei ET-4

Beitrag von sofilu 21.05.10 - 15:07 Uhr

Ohweia, lass dir schnell den Magen auspumpen#rofl#rofl#schein

Beitrag von jars 21.05.10 - 15:12 Uhr

Man hört halt immer wieder, dass man Rohmilchprodukte lassen sollte in der Schwangerschaft, da habe ich mir halt Sorgen gemacht, aber wenn es doch nicht so schlimm ist, bin ich beruhigt...

Beitrag von berry26 21.05.10 - 15:57 Uhr

Wenn Toxoplasmoseerreger drin waren dann schadet das eine Mal voraussgesetzt du bist Toxo negativ und hast wirklich Pech gehabt und dich auch angesteckt.

Das wirste wenn dann in ein paar Wochen wissen. Weiß nicht wie lange es dauert bis man testen kann.

LG

Judith

Beitrag von mineos 21.05.10 - 16:49 Uhr

"Bei Hart- und Schnittkäse (Deklarationspflicht) aus Rohmilch kann dieses Risiko ausgeschlossen werden, da Krankheitserreger aufgrund des niedrigen Wassergehaltes und hohen Salzgehaltes während der langen Reifungsdauer nicht überleben können.
Meiden sollte man die Rohmilch und Produkte daraus, wie Camembert, Romadur und halbfesten Schnittkäse.
Eine interessante Seite hierzu:
http://www.neun-monate.de/Rohmilchkae..."

LG

Beitrag von jars 21.05.10 - 17:02 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort, leider zeigt mir die Seite nichts an über Rohmilchprodukte?
LG

Beitrag von mia-julie 21.05.10 - 23:05 Uhr

Bei der 1. Schwangerschaft habe ich alles gegessen, von Rohmilchkäse bis Sushi (bin Toxoplasmose-immun) aber sogar auch 2-3 x ein kleines Gläschen Sekt gehabt - nicht mal Folsäure habe ich genommen .... wir haben ein topgesundes, vermutlich recht intelligentes Kind, jedenfalls sprach sie mit gerade 2 schon ganze Sätze... ;-)

In der 2. Schwangerschaft habe ich sofort Folsäure genommen, keinen Tropfen Alkohol angerührt und habe auch auf die "verbotenen" Lebensmittel verzichtet.
Und was ist? Unser 2. Kind hat eine Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte...

Das soll mir mal einer erklären...
nun esse ich wieder mein Sushi und Rohmilchkäse und entspanne mich einfach. Wenigstens gut essen möchte ich...

Ich glaube, daß diese ganzen pauschalen Verbote übertrieben sind,
man kann ja schon die Risiken abwägen - und ich halte die Risiken einer Listerienerkrankung für gering...

Aber - jeder muß es für sich verantworten und ich weiß aus eigener Erfahrung: Wenn wirklich etwas ist, dann macht man sich als Mutter Vorwürfe oder sucht die Schuld bei sich.

In Deinem Fall glaube ich, daß überhaupt nichts passiert.

Entspann Dich...

LG Mia