mamas: habt ihr eine BESTE FREUNDIN?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ich_mich 21.05.10 - 15:47 Uhr

hallo!
mich würde mal interessieren, ob ihr mamas eine wirklich beste freundin habt. nicht eine, mit der ihr "besser als mit den anderen" befreundet seid, sondern eine, die den titel "beste freundin" wirklich verdient, mit der ihr ALLES bekakeln könnt ohne euch lächerlich zu machen, der ihr schwächen eingestehen könnt? wie lange kennt ihr eure beste freundin schon? sind eure lebensläufe in etwa parallel verlaufen oder seid ihr ganz andere wege gegangen (z.b. die eine bekommt 3 kinder, die andere macht karriere oder geht ins ausland)?
ich habe eine sehr gute freundin, mit der ich vieles bespreche, aber nicht alles. sehr privates gebe ich ungern preis..blöd eigentlich.
wie ist es bei euch?
viele grüße, ich_mich

Beitrag von mari75 21.05.10 - 15:54 Uhr

Hi,
doch, ich habe tatsächlich so eine Freundin.
Wir kennen uns seit der Kindergarten-Zeit. Unsere Mama's hatten sich zu der Zeit angefreundet und sind es bis heute geblieben, so dass wir über unsere Mama's immer zusammen viel unternommen haben seit frühester Kindheit. Irgendwie ist sie wie eine Schwester, wie eine Verwandte.

Wir hatten natürlich auch Streitereien über die Jahre, jede ist ihren Weg gegangen, dennoch haben wir immer wieder zueinander gefunden.
Wir sind vom Typ her grundverschieden und haben dennoch immer Spass zusammen.

LG
Mari :-)

Beitrag von kuecken07 21.05.10 - 16:28 Uhr

He du,

also meine beste Freundin ist gleichzeit meine Nichte.... Wir kennen uns seit 28 Jahren und haben bisher alles zusammen durchgemacht.... :-)) Die Schulzeit, den ersten Liebeskummer, den ersten Vollsuff :-)) einfach alles... Sie ist auch gleichzeitig Patentante von meinem Kleinen....

Mit ihr berede ich einfach alles... sie kennt mich wie kein anderer Mensch.....Und ich bin soooooooo froh, dass ich sie habe :-.))))

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von limpbizkit1977 21.05.10 - 21:28 Uhr

Huhu,

meine beste Freundin kenn ich auch seit 28 Jahren, wir haben auch alles durch...Hihi...genau das was Du auch grad genannt hast... Meine Mirjam ist auch Patentante meiner Tochter, ich bin Patentante von ihrem ersten Sohn, den ich wie mein eigenes Kind liebe...Wir haben uns vor gut 4 Wochen beide ein Tattoo als Zeichen unserer Freundschaft stechen lassen~gleiches Bild, gleiche Stelle... Ich bin auch sooo froh sie zu haben...Man lernt so viele Menschen kennen, viele nennen sich auch gleich "Freunde", aber es ist alles sooo oberflächlich...Ich bin froh das ich Mirjam habe und mich 100% auf sie verlassen kann !!

Liebe Grüße

Melli #herzlich

Beitrag von brianna123 21.05.10 - 18:08 Uhr

Hallo!

Ich habe auch eine beste Freundin. Wir sind seit der 3. Klasse beste Freundinnen. Wir sind auf einer Wellenlänge. Ihre Kinder sind 5 und 2 und mein Sohn ist 4 Jahre. Die Kids verstehen sich auch super.

Ich möchte sie nicht missen, sie ist schon wie Familie für mich.

LG

Sabrina

Beitrag von katjafloh 21.05.10 - 18:20 Uhr

Nein, hab ich nicht.

Meine besten Freunde zum Quatschen sind meine Mama und mein Mann. Dann hab ich noch eine Freundin, wir treffen uns ab und an zum Spielen mit den Kids. Mit der kann ich dann alltägliche Probleme mit den Kids bereden.

LG Katja

Beitrag von nowman 21.05.10 - 19:08 Uhr

hallo,

ja, ich habe eine beste freundin. wir haben uns vor fast 23 jahren beim einstellungstest für die ausbildung kennen gelernt, haben dann die lehre zusammen absolviert und sind beide immer noch in der firma. allein das verbindet schon mal, aber wir sehen uns auch mal wochenlang gar nicht und verstehen uns trotzdem danach wieder, als ob wir uns täglich gesehen hätten.

unsere lebensläufe sind recht ähnlich verlaufen,beruflich fast das gleiche, beide haben wir 2 jungs (unterschiedlich alt aber) und haben uns beide im laufe von einem einzigen jahr von den vätern der kinder getrennt... :-(

wir erzählen uns quasi alles, lachen und weinen zusammen und verbringen immer jährlich 1-2 kurzurlaube zusammen.

es ist schön, sie zu haben und ich bin dankbar, dass es sie gibt.

lg, manuela

p.s. was interessant ist, alle meine bisherigen partner mochten sie überhaupt nicht, was mich nur noch mehr bestätigt hat, dass sie MEINE beste freundin ist.

Beitrag von julia222 21.05.10 - 19:17 Uhr

Nein, leider nicht mehr.
Obwohl ich sie schon vermisse. Aber wir haben uns beide in eine andere Richtung entwickelt. Obwohl unsere verhältnisse eigentlich gleich sind.
Naja. So ist das Leben.

Beitrag von fumanchu 21.05.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

leider nicht mehr, und das tut nach zehn Jahren immer noch sehr weh. Ich glaube ein beste Freundin zu finden ist wie ein sechser im Lotto, und wenn man mal ein gewisses Alter erreicht hat, Familie und Kinder, dann wird es immer schwieriger - leider.

Aber wer weiss...

Grüße

Fumanchu

Beitrag von nana141080 21.05.10 - 19:28 Uhr

Hi,

ja ich habe 3#verliebt

Die Erste ist die Patin von meinen 2 Jungs und ich kenne sie seitdem sie auf der Welt ist. Also seit 29 Jahren;-) Sie bekommt nun ihr erstes Kind#ole

Meine 2.liebe Freundin ist auch die Patin meines 2.Kindes und ich von ihrem 2. Wir kennen uns seit 5,2Jahren. Wir haben uns bei der Geburt unserer ersten Söhne kennengelernt. Beide haben an einem Tag B-Day#freu
Wir haben uns letztes Jahr mal doll gestritten, aber seitdem wir uns ausgesprochen haben läufts wieder super#verliebt

Meine 3 Freundin wohnt im gleichen Ort (die beiden anderen 30 bzw. 45km entfernt). Ihr 2.Sohn ist so alt wie mein Kleiner und ich konnte ihr von anfang an alles erzählen#liebdrueck Es war eine sofortige Vertrautheit da. Sie kenne ich erst 1 Jahr:-D

Und dann habe ich noch 3 Freundinnen mit denen ich viel unternehme.#fest

Eine echte Freundin braucht die Frau;-)

LG Nana

Beitrag von nudelmaus27 21.05.10 - 19:30 Uhr

Hallo!

Also ich habe eigentlich 2 beste Freundinnen, beide kenne ich schon seit ich 7 Jahre alt bin also man kann sagen 25 Jahre #schock.

Mit der einen habe ich immer jede freie Minute verbracht bis wir irgendwann erwachsen worden und unsere Männer getroffen haben. Sie ist vom Typ her wie ich, deshalb streiten wir auch manchmal aus sinnlosen Gründen und haben uns sogar schon mal für ein Jahr zwischendurch total verkracht. Letztens hat sie mich wieder mal früh zeitig angerufen und mir ihr Leid geklagt und mir doch tatsächlich gesagt, dass sie froh ist das sie mich hat #hicks.
Die andere ist eher mein Zuhörer ;-), mein Kind ist schwierig und sie baut mich immer auf, auch kann ich mit ihr über so #sex-dinge #cool reden, sie ist eben dafür echt gut geeignet und wir stehen uns immer mit Rat und Tat zur Seite. Sie ist auch die Patentante meines Kindes.

Für mich sind das eben zwei, für die ich auch bei Nacht und Nebel aufstehen würde, wenn was total im Argen liegt.

Ansonsten habe ich viele gute Bekannte, mit denen ich täglich auch wegen der Kinder zusammen bin und mich auch über allerlei austausche aber eben nicht über alles.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von clautsches 21.05.10 - 19:32 Uhr

Ich telefoniere grade nebenbei mit meiner zweiten Hälfte. :-)
Wir sind seit 10 Jahren unzertrennlich, gehen durch dick und dünn. Auch in der jeweils anderen Familie sind wir "vollwertige Mitglieder".

Wir erzählen uns absolut alles, das geht sonst nur mit meiner Mum! :-)

LG Claudi

Beitrag von schneutzerfrau 21.05.10 - 20:19 Uhr

Nein.

ich habe eine gute Freundin, der kontakt wurde aber in den letzten Jahren immer weniger. Sie ein Kind, viel arbeit, viel Geld, wenig Zeit. Und ich zwei Kinder, wenig arbeit und weniger Geld ;-) (für mich genug) .... aber der kontakt brach einfach irgendwo ab. so das wir uns jetzt hoch gerechnet 8 mal im Jahr sehen. Wenn ich etwas habe würde ich sie nicht mehr anrufen (früher war das so, da konnten wir über alles reden).... heute habe ich als beste wirklich beste freundin meine Mama- ihr kann ich alles sagen egal ob wir über sex oder kinderprobleme reden , völlig egal was und wann und wo. ich bin froh sie zu haben obwohl ich mir manchmal eine freundin wünsche die so alt ist wie ich und die eben auch da ist.

Hoffe aber irgendwann vielleicht für meine Kinder auch so da zu sein.
Lg sabrina

Beitrag von braut2 21.05.10 - 21:00 Uhr

Ich habe noch eine :-) Und die kenn ich schon ca.23 Jahre. Am Anfang fand ich sie total prolllig, da hatten wir ne völlig unterschiedliche Lebensweise. In der Ausbildung lernte ich sie dann näher kennen. Und seitdem entwickelten wir uns in dieselbe Richtung :-)
Mit ihr kann ich alles bekakeln. Manchmal gibt es auch Dinge, die jeder für sich behält und nicht gleich ausquatscht, aber ich finde das völlig okay. Wir sehen oder telefonieren auch nicht jeden Tag, und manchmal streiten wir auch, und es gibt auch mal Zeiten, da hat man sich nicht viel zu sagen, aber das ist alles nicht so, daß man sich dabei unwohl fühlt #hicks

Meine anderen beiden langjährigen Freundinnen sind leider nicht mehr Teil meines Lebens. Die eine war mit mir schwanger (meine 1.SS) und hatte eine FG. Sie kam mit mir und meinem Babyglück nicht zurecht und brach argen STreit vom Zaun. Wir trennten uns, bevor es noch allzu persönlich wurde.
Die andere entwickelte sich in eine völlig andere Richtung. MIt ihr hab ich nur noch rein bekanntschaftlichen Kontakt.

Meine allerbeste Freundin allerdings........ die ist am 19.06.1994 bei einem scheiß Autounfall ums Leben gekommen. Kurz vor ihrem 21.Geburtstag #heul Das hat mir echt den Boden weggerissen #kerze

Lg b2

Beitrag von kleine1102 21.05.10 - 21:32 Uhr

Hallo ich_mich!

Ja, ich hab' auch so eine "richtige" beste Freundin #herzlich. Sie hat am selben Tag Geburtstag wie ich, wir kennen uns bereits seit dem ersten Kindergarten-Tag #cool, waren da aber in verschiedenen Gruppen und hatten entsprechend eher weniger miteinander zu tun. Während der Grundschulzeit konnten wir uns nicht so wirklich gut leiden #gruebel, aber seitdem wir danach schulisch "getrennte Wege gingen", verstehen wir uns super #liebdrueck. Haben viele schöne, aufregende, jedoch auch schwere und traurige Zeiten miteinander durchgemacht, können uns so ziemlich alles erzählen (müssen dies jedoch nicht- manchmal braucht's keine Worte) und sind immer füreinander da. Auch, wenn wir uns oft wochenlang nicht sehen/hören, ist unsere Freundschaft immer gleichbleibend- über ein Treffen/Wiedersehen freuen wir uns jedes Mal sehr und keiner "kreidet" der Anderen an, wenn sie sich mal eine Weile nicht meldet. Meine beste Freundin ist auch Patin unserer älteren Tochter (keine Frage ;-)!) und sowohl mein Mann als auch unsere Mädels haben einen guten "Draht" zu ihr. Sie ist inzwischen auch verheiratet und hat einen einjährigen Sohn. Wohnt (wieder) in unserem Heimatort, ca. 50 Kilometer von mir entfernt, also durchaus "überschaubar" ;-).

Aus der Kiga-Zeit habe ich noch drei weitere gute Freundinnen und einen besten Freund #liebdrueck, mit den Mädels war ich vom ersten Kiga-Tag bis zum Abi täglich zusammen und wir verstehen uns heute noch super. Treffen mehr oder weniger häufig, mit meinem Freund ist's genau wie mit meiner besten Freundin (Kontakt, Treffen, gute & schwere Zeiten, räumliche Entfernung, er ist ebenfalls verheiratet mit einer super-lieben Frau und hat auch zwei Mädels). Aus Uni-Tagen habe ich zwei sehr gute Freundinnen "dazu gewonnen" #herzlich, eine von ihnen ist Patin unserer jüngeren Tochter, und zwei weitere, sehr liebe, zu denen der Kontakt aber eher locker und etwas "oberflächlicher" ist.

Eine langjährige sehr gute Freundin von mir hat sich bedingt durch ihre Beziehung (inzwischen Ehe) und einen Wohnort-Wechsel extrem von mir distanziert (hat inzwischen auch ein Kind). Hab' allerdings selbst auch nichts dagegen unternommen, aus Gründen, die ich hier nicht näher erläutern möchte :-( #aerger #augen.

Lieben Gruß & allen ein schönes Wochenende #sonne!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von hsi 21.05.10 - 22:03 Uhr

Hallo,

ich hab eine beste Freundin mit der ich wirklich über alles reden kann, hab sie damals hier bei Urbia kennen gelernt. Wir kennen uns seit anfang 2007, war da gerade mit meinen Kleinen schwanger und die Grosse war da 8 Monate alt gewesen. Sie hatte einen Kinderwunsch gehabt. Jetzt ist sie so wie ich Zweifach-Mama, aber wir wollen noch ein drittes Kind. Unser Leben ist vom Prinzip her total unterschiedlich, beide haben unterschiedliche Kinderheiten gehabt, aber wir verstehen uns und die Kinder auch. Wir können über alles reden und das ist super. Dann hab ich noch eine sehr gute Freundin, hat auch zwei Kinder. Sie wird auch "nur" ihre zwei haben und wir haben beide so von der Vergangenheit nicht viel gemeinsam. Wir haben aber die gleiche Vorstellung in Sache Kindererziehung, reden aber nicht nur über die Kinder (eher weniger). Wir können auch über alles reden, sie kenn ich seit April/Mai 2008.

Lg,
Hsiuying + May-Ling bald 4 J. & Nick fast 3 J.

Beitrag von silkew1976 21.05.10 - 23:17 Uhr

Ja habe ich!!!!!
Wir sind uns an der Uni über den Weg gelaufen! Unser Leben ist recht ähnlich verlaufen, wir sind beide schon lange mit unseren Männern zusammen, haben im selben Jahr geheiratet, sie hat drei Kinder, ich vier, wir verstehen uns bombig und wir versuchen uns so oft wie möglich zu sehen. Ich kann mit ihr über alles reden und sie mit mir auch, sie kennt mich wie keine andere und wir sind immer für einander da!!!!!
Ich bin so froh, dass iich sie habe!!!!!

lieben Gruß
Silke

Beitrag von herbstlos1976 22.05.10 - 07:51 Uhr

Ja ich habe ein beste Freundin eigentlich sogar zwei... die eine kenne ich seit ich fünf bin, die andere seit der 7. Klasse. Ich bin die einzige, die Kinder von uns drein hat und deshalb war es zwischendurch nciht immer einfach. Aber die beiden kennen (wenn man die zusammen packen würde) quasi mein ganzes Leben... Und auch, wenn wir uns wegen verschiedenen Lebensarten und Orten nicht mehr täglich sehen, wenn wir beieinander sind, ist alles wie eh und je, wir können über alles sprechen und das Vertrauen und die Unterstützung ist zu 1000% da.
Aber ich habe in den letzen Jahren auch noch ein paar andere, neue Freundinnen gefunden, die mir ganz viel wert sind. Und ich habe festgestellt, dass jede Freundin anders ist, ich mit der einen über diese Themen, mit der anderen eher über jene Themen sprechen kann...
Ich würde ohne Freunde eingehen, denn sie gehören für mich zum Leben dazu, ohne Freunde wäre mein Leben grau, einsam und hilflos.
Und ich danke jeder Freundin, dass sie da ist - egal wie lange es ist - und jede Freundschaft, sie jetzt nicht mehr aktuell ist, weil man sich auseinander gelebt hat - hat doch noch einen Platz im Herzen.
Es ist nicht immer leicht, Freundschaften zu pflegen, wenn man sich nicht durch die Lebensumstände immer wieder sieht. Aber es gitb Freundschaften, die Zeitlos sind, die einem nciht krumm nehmen, wenn man in der Kranheitswelle der Kinder sich mal 4 Wochen am Stück nciht gemeldet hat und wo kein Vorwurf kommt, sondern einfach ein Anruf oder eine Karte, wenn SIE Sehnsucht hat.
Ich finde alle eure Beiträge schön, denn sie zeigen, dass es noch echte Freundschaften gibt und dass Freundschaft wichtig ist.... #herzlich#huepf#blume
Tanja

Beitrag von jeanny.82 22.05.10 - 08:16 Uhr

Hey, ja habe ich!!! #huepf
Kennen uns mittlerweile 15 Jahre und waren schon in der Schulzeit uimmer zusammen.
Haben auch alles durchgemacht.
Können uns alles erzählen, wirklich alles.
Haben jeder einen Jungen, ihrer ist 5,5 meiner ist 3,5 Jahre und die zwei sind auch beste Freunde;-) #verliebt
Das ist so toll.
Gleicher Lebenslauf:
Ich bin ein halbes Jahr älter
Sehen uns auch sehr ähnlich, dass jeder der nicht weiß das wir "NUR" beste Freundinnen sind, faregn wo ist denn deine Schwester oder das sieht man aber ads ihr Schwestern seid #rofl
Das beste war mal wir waren in nem Laden da konnten sich die Kids schminken lassen.
Ihrer saß bei der Frau aufem Stuhl und und war fast fertig, da sagt die doch glatt, dein Bruder ist gleich dran. #rofl#kratz#rofl
Ihrer ist ein Mischlingskind und meiner ist weiß.
Da haben wir aber gelacht und gdacht, toll dann gehts den Jungs wenigstens wie uns :-p;-)

Hoffe wir bleiben es bis an unser Lebensende, beste Freundinnen.

LG Jeanny

Beitrag von rienchen77 22.05.10 - 09:35 Uhr

ich hatte bis vor 2 Monaten auch eine beste Freundin, meine herzallerliebste Freundin... ich kannte sie seit 16 Jahren, als mein Bruder seine erste Freundin mit nach Hause brachte und wir wurden beste Freundinnen.... bis der Gehirntumor uns getrennt hat.... auch wenn sie jetzt bei den Sternen ist... sie wird immer meine einzig wahre Freundin bleiben..

Beitrag von hellmi 22.05.10 - 09:57 Uhr

Hallo

Also ich hatte in meinem Leben bisher 3 "Sogenannte beste Freundinnen" aber auf sollche Sch... ich mittlerweile. Das waren nähmlich immer die, die mich am meisten belogen und verarscht haben. #aerger

Das tat jedes mal voll weh und das will ich echt nicht mehr.

Heute habe ich mehrere gute Freundinnen und mit denen läuft es super. Ich kann mich auf jede Verlassen und wenn es mir net gut geht, kann ich auch noch mitten in der Nacht kommen und mich ausheulen. #freu

Mein Fazit deshalb, lieber mehrere Freunde aber nie wieder eine "beste Freundin".

Lg Kerstin #winke

Beitrag von geralundelias 22.05.10 - 11:56 Uhr

Meine beste Freundin ist ein bester Freund :-D
Zum Pferdestehlen ist er und meine Vertrauensperson Nummer Eins.
Es handelt sich um meinen Ex-Freund, Papa meiner Söhne :-D

Beitrag von elfe1303 22.05.10 - 14:37 Uhr

Hey,

als ich Deine Frage gelesen habe, habe ich erstmal nachgedacht und bin dann zu folgendem Ergebenis gekommen:

Ich habe viele, langjährige, gute Freundinnen, mit denen man viel, aber nicht alles bequatschen kann.

Und doch: es gibt Eine, die den Titel "Beste Freundin" verdient hat.

Wir quatschen über alles: Männer, Sex, Geld, Gewicht #bla #bla #bla

Wir kennen uns nun seit 14 Jahren und bis vor sechs Jahren ist unser Leben ziemlich ähnlich verlaufen.
Während ich vor sechs Jahren meinen Mann kennengelernt habe, mittlerweile verheiratet und Mutter einer Tochter bin -
ist sie noch immer auf der Suche nach Mr. Right.

Nichtsdesto trotz ist unser Kontakt nie abgebrochen und wir sind immer füreinander da -
so wie es bei "beste Freundinnen" eben ist.

LG

Beitrag von janamausi 22.05.10 - 20:04 Uhr

Hallo!

Ich habe eine beste Freundin. Wir kennen uns schon ca. 20 Jahre und sind auch seitdem sehr gut befreundet.

Früher war unser Leben gleich. Wir sind viel fort gegangen, sind Motorrad gefahren, viel in Urlaub etc. Seit ca. 7 Jahren (als ich schwanger wurde :-)) hat sich mein Leben verändert und ihres ist fast gleich geblieben. Aber wir sind immer noch seeehr gut befreundet.

Langsam wird sie auch ruhiger und fängt langsam mit der Kinderplanung an :-)

LG janamausi

Beitrag von salmilolli 22.05.10 - 23:17 Uhr

Hi,

meine beste Freundin ist ein Mann und schwul wie Oskar :-)

Ich liebe ihn als Mensch und tu alles für ihn. Im Gegenzug ist er immer für mich da. Es ist so traumhaft schön, ihn gefunden zu haben. Er begleitet mein Leben nun schon seit 15 Jahren.

LG Simone

  • 1
  • 2