Unser Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mondkalender 21.05.10 - 16:53 Uhr

Na,hallo erst mal,

Hatte im März und April je ein versuch einer
Insimination.Leider ohne Erfolg.
Nun bin ich seit dem 14.05 im Kranenhaus
und sobald ich Leute mit Kindern sehe
könnte ich heulen. Ich verstehe einfach
nicht warum sich unser Wunsch von einem
Kind nicht erfüllen läßt.Kann mir jemand
Hoffnung machen?

Beitrag von inoola 21.05.10 - 17:05 Uhr

#liebdrueck kann dich so gut verstehen! bei uns hat es 4 jahre gedauert. und ich konnte mir auch keine schwangeren oder kleine kinder ansehen. wollte da auch nix von hören.
wir mussten dann ne ICSI machen.
irgendwann werdet ihr auch mal das glück haben. nicht aufgeben!

lg inoo

Beitrag von mondkalender 21.05.10 - 18:23 Uhr

Und wie viele versuche habt Ihr gehabt bis es geklappt hat?

Beitrag von kiwitiger 21.05.10 - 21:04 Uhr

hi,
kopf hoch, tapfer bleiben. mal weg gehen und auch immer mal wieder was finden, was einen doch noch zum lachen bringt!!!
bei uns hat es über sechs jahre gedauert, drei fehlgeburten und knapp 40.000 € später, habe ich eben meine zwillis von bald sechs mon ins bett gebracht. war mal erzieherin, ich konnte das ewige genörgel der eltern und auch keine weitere ungewollte schwangerschaft mehr nervlich ertragen, schmiss den job hin plante noch einen letzten versuch, macht zuvor noch einen kurz urlaub nach lux-da sind auch die medis viel billiger- und ...36 wochen später hielt ich dass glück meines lebens in den händen!!
!!!!!DURCHHALTEN!!!!!#klee