Verstopfung bitte hilfe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleinemaus873 21.05.10 - 17:35 Uhr

Hallo ihr lieben

Seit gestern mittag hat Lenny starke Bauchweh und Verstopfung.Er drückt 2std und es kommt nur ein kleiner Böbbel. Waren heute beim KIA und er hat uns Lactose verschrieben. Er bekommt schon stark verdünnt Apfelsaft(an.vom KIA) und trinken tut er 2liter knapp.

Aber er hat immernoch soooo starke schmerzen. Kann ich ihm einfach Nurofen geben? Er tut mir so wahnsinnig leid#schmoll

Bitte helft mir mal


Lg Kerstin und Lenny 15Monate

Beitrag von sawa1985 21.05.10 - 18:12 Uhr

Hallo,

Nurofen als Zäpfchen oder als Saft? Meist ist das bei Zäpfchen so dass sich dann auch der Stuhlgang löst, also ein Versuch ist es wert.

Lieben Gruß

Sabine

Beitrag von kleinemaus873 21.05.10 - 18:14 Uhr

Hätte hier beides.. Gut dann geb ich lieber das Zäpfchen.. Er tut mir richtig leid#schmoll

Beitrag von sawa1985 21.05.10 - 18:18 Uhr

Ja, das kenn ich mir ziemlich gut vorstellen! Hatten das Problem mit Saskia Anfang des Jahres auch :-( Nur sie hat immer aua aua aua geschrien und konnte nicht weiter sagen was und wo hat immer abwechselnd den Po und Bauch gehalten :-( Waren dann beim Notdienst, weil ich auch nicht wusste was sie nun wirklicht hat, der meinte dann Verstopfung, nichts schlimmeres, bekamen nen Einlauf, ging dann zu Hause allerdings Gott sei Dank ohne aber frage nicht.Der Kaka war so groß wie ein Hühnerei und total hart, man hat die geweint -( Also ich weiß genau wie du dich fühlst :-(

Beitrag von kleinemaus873 21.05.10 - 18:20 Uhr

Ja so groß war es bei Lenny gerade auch#schmoll Ein Einlauf wollte er ihm nicht geben und die Lactulose will er nicht nehmen#schmoll Hab es extra in ein Joghurt rein

Beitrag von sawa1985 21.05.10 - 18:25 Uhr

hm, dabei schmeckt der doch süß :-(

Beitrag von kleinemaus873 21.05.10 - 18:26 Uhr

Hab´s extra noch probiert.. Ach Mensch er hat zum ersten mal Verstopfung und ich verzweifel#klatsch

Manchmal ist es echt net leicht....

Beitrag von sawa1985 21.05.10 - 18:42 Uhr

Ja, da hast du Recht! Aber dafür hat man Kinder :-)
Jetzt versuchst halt mal das mit dem Zäpfchen :-) Ansonsten gibt es in der Apotheke Glycilax (Sind reine Glycerinzäpfchen) und wirken nur im Enddarm! oder du versuchst mit dem Fieberthermometer etwas im Po links und rechts zu "dehnen" hilft bei Luca auch manchmal.

Beitrag von kleinemaus873 21.05.10 - 19:15 Uhr

So hab das mal mit dem Zäpfchen versucht#schwitz Mal schauen wielange es dauert. Hab ihn ein Kümmelzäpfchen gegeben vielleicht werden dann auch die Bauchweh besser(wenn es solange drinne bleibt#schein)


#danke nochmal:-)

Beitrag von hongurai 21.05.10 - 19:34 Uhr

Nurofen ist quatsch! Das lindert schmerzen und löst die ursache nicht.
Gib ihm ein Teelöffelchen LEINSAMEN. Danach ein Gläschen wasser. Am besten dann 30-60 Min lang Bewegung - also einfach nur nicht rumliegen. Aber in Klonähe bleiben :)
Das hilft bei unserem Sohn immer.

Gutes Gelingen!!!

Beitrag von katjafloh 21.05.10 - 19:38 Uhr

Meine Kleine leidet auch seid einiger Zeit an Verstopfung/harten Stuhlgang. Sie muß alle 2 Tage machen vom KiA aus. Wir haben MicroKlist mitbekommen. Das bekommt sie nun alle 2 Tage, wenn sie nicht von selber macht. Heute hat es endlich wieder geklappt. Nachdem ich ihr einen Löffel Milchzucker in den Fruchtzwerg gerührt habe. Alles andere hat bei uns nichts gebracht. (Pflaumen, Leinsamen, warmer Apfelsaft/mus, Birnenmus usw.)

LG Katja

Beitrag von engeldernacht5 21.05.10 - 21:32 Uhr

Hallo!!
Nurofen oder Paracetamol helfen nicht bei der Ursache!! (Denke nur das es nicht schaden wird es mal zu geben!!! Gegen die Schmerzen)
Aber meinem Kind wenn es verstopfung hat schon Micro klist zu gegen ist auch kein Tipp!!!
Da man so den Darm zum nicht selber arbeiten bewegt!! Wenn man immer wieder was zum abführen nimmt, dann gewöhnt sich der Darm daran und man macht die Verstopfung chronisch!! Auch andere stimulierende Sachen sollte man lassen!! Möchte jetzt nicht schreiben, was ich damit meine, leider gibt es auch welche die machen es mit dem F.....-T.........!!! Bitte nicht!!

Ich würde die Ernährung von deinem Kind beobachten!!! Daran kann man sehen wo ran es evtl liegt!!!
Was sehr gut ist, ist Traubensaft!!! Der Stuhl kann dadurch schwarz aussehen, ist kein Blut, sondern kommt vom Eisen!! Muß aber dazu sagen, es kann auch zu verstöpfung führen!! Mein Sohn bekommt davon immer dünneren Stuhlgang!!
Was sehr gut ist, ist Milchzucker mit ins Essen mischen!!
Kind sollte viel trinken und eine ausgewogene Ernährung bekommen!!

Alles gute

Beitrag von katjafloh 21.05.10 - 22:12 Uhr

Hallo,

ich habe MicroKlist nicht einfach so als Tipp empfohlen. Mein Tipp war eher der Milchzucker. Habe geschrieben, daß das mit Absprache des KiA war. Weil es meiner Tochter sehr sehr schlecht ging. Sie hatte 4 Tage nicht gek... Also ist das Klistier erstmal eine gute Möglichkeit, das Schlimmste zu verhindern. Der KiA sagte, sie muß alle 2 Tage machen, ansonsten wird es zu fest und es kann gefährlich werden.

Außerdem hat mir der KiA auch die Umstellung der Ernährung geraten, obwohl ich die Ernährung bei meiner Tochter nicht unbedingt als Ursache sehe, sondern daß sie es zu lange anhält und nicht rauslassen will. Habe die Ernährung nun begonnen umzustellen. Leider isst sie davon nicht viel, deshalb habe ich es heute mit Milchzucker probiert und es hat prompt ohne Klistier funktioniert. Und da bin ich froh drüber. Deshalb auch der Tipp von mir, es mit Milchzucker zu probieren.

LG Katja,
die jetzt nicht genau wußte, ob Du mich mit deiner Bemerkung über das Klistier gemeint hast ;-)

Beitrag von engeldernacht5 21.05.10 - 23:01 Uhr

Hallo!!
Ich wollte damit nur sagen, das es nicht die Lösung ist!!
Es war nicht böse gemeint!!
Obwohl es mich nun schon wundert, das der Kinderarzt gesagt hat, das sie alle 2 Tage groß machen sollte!! Alle 3-4 Tage ist normal!!
Viele Ärzte, viele Antworten!!

Beitrag von katjafloh 21.05.10 - 23:12 Uhr

Tja, weiß ich auch nicht. Muß mich ja auf die Aussage unseres KiA verlassen.

Das weiß ich, daß Klistier nicht die Lösung ist, aber ehe sie ins KH muß ist mir das schon lieber, wenn ich das so zu Hause machen kann. Was denkst Du, wie ich mich gefreut habe, daß es heute so auf normalen Wege wieder funktioniert hat, dank dem Milchzucker. #schwitz

Der KiA hat ja schon angedroht, wenn es gar nicht mehr in Gang kommt, das sie dann zur Massage muß. #schock

LG Katja