In jedem 3. Thread geht es um das olle Gewicht *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zimtmaedchen030 21.05.10 - 18:25 Uhr

Irgendwie finde ich es traurig, dass sich so viele Frauen vor allem um ihr Gewicht kümmern.

Anhand einer Zahl kann man hier nämlich als Mitleser nicht sagen, ob die Gewichtszunahme von 2 oder 20 Kilo "gut" oder "schlecht" ist. Das kommt doch vor allem auf das Ausgangsgewicht an.

Was ist denn daran so schwer das Essen und das Gewicht als eine normale Sache anzusehen?! Sonst entsteht da einfach ein enormer Druck und man kann es einfach nicht mehr genießen.

Eine gesunde Ernährung ist doch nicht so schwer und wenn es auch mal Heißhungerattaken gibt, dann soll man auch ohne ein schlechtes Gewissen es genießen können.

Ich kann euch nur wärmstens empfehlen sowas wie eine Waage nicht zu Hause zu haben. Man wird doch eh alle 4 Wochen beim Arzt gewogen.

Liebe Grüße

Beitrag von shanila 21.05.10 - 18:26 Uhr

#pro für diesen Thread!
Denk ich mir auch ganz oft!

Beitrag von sonnenblume535 21.05.10 - 18:28 Uhr

Ich finde auch das zunehmen in der SS einfach dazu gehört, man sollte sich nicht so den Kopf zerbrechen!


Also Mädels ihr wisst doch warum ihr zunehmt, macht euch net so nen Druck:-)

Beitrag von 2911evelyn 21.05.10 - 18:32 Uhr

das sehe ich auch so....
wenn man schwanger ist, ist es doch toal egal bzw. nebensächlich wieviel man zunimmt oder auch nicht.
ich könnt 40kg zunehmen und es wäre mir total egal....hauptsache es geht mir und kind gut....oder?

laura:-D

Beitrag von annabarbara 21.05.10 - 18:33 Uhr

Super Thread #pro

bin ganz genau deiner meinung!!!!

annabarbara

Beitrag von babylove22 21.05.10 - 18:35 Uhr

Also dieser Thread vertretet leider absolut nicht meine Meinung. Andere Themen kommen viel häufiger vor, als das Gewicht....

Leider kennst du NICHT jede Frau und Geschichte hinter jedem Thread ....

Freu dich, wenn du zu denjenigen gehörst die auch vor der SS kein Problem damit hatten und "gesundes essen" für dich die Norm ist...

Ich persönlich habe während meiner ersten SS sage und schreibe 30 kg zugenommen ....und muss jetzt jeden Tag auf´s neue "aufpassen"....

und ICH weiß wie schwer es ist das ganze wieder runter zu kriegen #aerger deshalb kann ich diese Threads absolut nachvollziehen und verstehe wenn sich mal Frauen darüber austauschen wollen ....

Gruß

Beitrag von skbochum 21.05.10 - 20:45 Uhr

Dich lässt das Thema ja auch nicht kalt, sonst hättest du ja kein Silopo eröffnet #cool

Beitrag von else.kling 21.05.10 - 21:28 Uhr

Ich pers. finde es gut, dass das Gewicht hier so oft und offen adressiert wird. Ich kann die Frauen verstehen, die allein schon beim Gedanken an das Zunehmen unter enormen Druck geraten.
Natürlich geht eine Schwangerschaft grundsätzlich mit einer Gewichtszunahme einher. Jedoch macht sich eine Frau i.d.R. auch sonst immer Gedanken um ihre Figur, und oft genug wird ihr Aussehen (resp. Gewicht, die Figur) in der Gesellschaft thematisiert und steht unter dauernder kritischer Beobachtung.
Wenn dann regelmässig gefragt wird, wieviel man denn schon zugenommen hat, ob die Hosen noch passen und wie rund der Bauch schon geworden ist, trägt das nicht unbedingt zu einem entspannten Umgang mit dem Thema bei.
Auch das Wiegen beim FA halte ich für völlig überflüssig, denn die möglicherweise durch starke und schnelle Gewichtszunahme herbeigeführten Begleiterscheinungen sind es, die dann aktuell behandlungsbedürftig sind. Dabei spielt das Nennen der Zahl auf der Waage doch gar keine Rolle, denn am Gewicht kann man in der Schwangerschaft erst einmal nicht allzu viel ändern.
Ja, eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist wichtig, und zwar immer. Das soll hier kein Pladoyer werden für ungenierte Schlemmerorgien.
Ich selbst habe ein riesen Problem mit der blöden Wiegerei, auch wenn ich mir mit Kleidergrösse 36 bei 1.75m wohl erstmal keine Sorgen machen brauch. Meine privaten Erfahrungen mit Aussenstehenden, Familie und Freunden haben seit dem Heranwachsen das Thema 'Gewicht' aber zu einem sehr heiklen gemacht, und ich kann jede Frau verstehen, der es genauso geht.