Autofahrt Autobahn alleine mit Baby????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von superstar01 21.05.10 - 18:29 Uhr

Hallo,

ich bin ein wenig im Zwiespalt. Ich habe überlegt, meine Eltern über Pfingsten zu besuchen, da mein Mann geschäftlich unterwegs ist. Jetzt bin ich aber noch nie mit ihr alleine Autobahn gefahren und das wären gute 1,5 Stunden. Sie ist gerade neun Wochen alt. Möchte mir nicht so einen Spiegel für hinten kaufen, weil ich denke, dass ich dann zu abgelenkt bin. Aber was mache ich, wenn sie mal weint oder unruhig ist und kein Parktplatz in Sicht?
Meine Eltern haben gesagt, ich solle ruhig zuhause bleiben, sie würden mich am Montag besuchen kommen, weil es doch für mich so viel Aufwand ist, mit der Kleinen zu fahren, alles zu packen, etc.
Wie seht Ihr das?
Könnt Ihr mir helfen? Drehe mich - mal wieder - #klatsch im Kreis.... manometer, bin so entscheidungsunfreudig....

Liebe Grüße und #danke für Eure Hilfe! bin froh, dass es Urbia gibt!!!!

Beitrag von nami8277 21.05.10 - 18:31 Uhr

mit 9 wochen wird sie wahrscheinlich die ganze fahrt verschlafen. fahr ruhig

Beitrag von miamaus6 21.05.10 - 18:34 Uhr

ich war mit meiner Maus mit 6 Wochen auch auf der Bahn, je Strecke 2,5 h und sie hat die Fahrt hinzu voll verschlafen und rückzu war sie dann ab der Hälfte wach und hat nur geguckt.
Ich würde sagen...fahr mal.
Katrin

Beitrag von hase2101 21.05.10 - 18:35 Uhr

Ich würd fahren! Guck halt, dass sie vorher eine Mahlzeit hatte, frische Windel und schonmal schööön müde ist. Dann wird sie die 1,5 Std. eh verpennen. Und wenn sie tatsächlich unruhig ist, dann fährst du auf den nächsten Parkplatz raus und schuckelst sie ein bißchen.

Ich bin mit beiden Kindern oft alleine weitere Strecken unterwegs und das klappt eigentlich immer super. Ist halt auch ein bißchen Trainingssache - für alle ;-)

Beitrag von dragonmother 21.05.10 - 18:37 Uhr

Ganz einfach...

Fahren...entweder dein Kind schläft so oder so die ganze Fahrt. Und wenn sie doch weinen sollte, muss sie eben kurz bis zum nächsten Parkplatz warten und weinen. Ganz ehrlich...gibt schlimmeres.

Lg

Beitrag von pizza-hawaii 21.05.10 - 20:05 Uhr

Manchmal kann ich mich hier nur wundern -was Ihr Euch so alles für Gedanken macht #kratz

Also entweder ich bin die schlechteste Mutter die hier bei Urbia schreibt oder ein Grossteil hier ist total überfürsorglich!

Was machst Du denn wenn Du mit Deinem Mann und Kind Autobahn fährst? Sitzt Du dann hinten?

Fahr einfach, die meisten Kinder verschlafen die Fahrt und wenn sie weint, dann fährst Du den nächsten Parkplatz an oder die nächste Ausfahrt runter, so weit liegen die ja nicht auseinander!

pizza

Beitrag von yarists 21.05.10 - 21:18 Uhr

#pro#huepf

Beitrag von snail977 21.05.10 - 20:09 Uhr

Ich würde auch fahren.

Mein Kleiner fährt mit mir regelmäßig alleine die 200 km zu seinem Papa seit er 4 Wochen alt ist. Am Anfang war das echt noch supereinfach, weil er wirklich sobald das Auto losgefahren ist die Augen zugemacht hat.

Mittlerweile ist er fast 7 Monate alt, da ist das schon schwieriger...wenn er keine Lust hat, dann kann er schon mal brüllen wie am Spieß, so dass man sich von Parkplatz zu Parkplatz rettet.

Also...fahr, solange Deine Kleine noch so mini ist, wer weiß, wie's später mal wird.

LG,
Snail977 mit Benedikt *30.10.2009

Beitrag von qayw 21.05.10 - 22:40 Uhr

Hallo,

also mit einem so kleinen Baby, was satt und sauber ist, ist das lange Auto fahren normalerweise gar kein Thema. Die schlafen nämlich meistens während der Fahrt.
Wenn nicht, fährst Du auf den nächsten Parkplatz. Da muß das Kind eben zur Not mal wenige Minuten warten.

In dem Alter ist Auto fahren wirklich noch erholsam. Warte mal bis sie 6 Monate aufwärts ist. Dann wird es hart. #schwitz

LG
Heike und Merle (3 Jahre), die einem im Auto prima die Ohren vollquängeln kann und Ole (5 Monate), der auch langsam nicht mehr so viel im Auto schläft

Beitrag von taewaka 22.05.10 - 00:19 Uhr

einen monat nach der geburt meines kindes bin ich das erste mal alleine gefahren ... fahrtzeit 2,5h ... ich habe die fahrt auf die schlafenszeit gelegt, unterwegs sonst gestillt. mein baby war allerdings in der babyschale auf dem beifahrersitz.

hör auf dein bauchgefühl, wenn du gerne hinmöchtest ... dann mach es aber ... aber ohne dich zu stressen ... man kann unterwegs ja pausen machen wie man möchte und auf der autobahn ist doch alle 10-20km eine abfahrt oder ein parkplatz.

lg

Beitrag von franzi83 22.05.10 - 09:45 Uhr

...wie hat sie denn bisher beim Auto fahren reagiert? Davon würde ich das abhängig machen.
Ich habe letztens meine Schwester besucht, auch über eine Stunde Autofahrt und unser Schatz schläft immer sofort ein, wenn wir los fahren ;-)


http://www.schellishome.de
http://www.wondergames.net