Übelkeit in der Spätschwangerschaft!?!? Hiiilfe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lala77 21.05.10 - 18:40 Uhr

Mädels, ich kann es bald nicht mehr ertragen :-(. Mir ist soooo übel!

Ich bin in der 38. SSW und seit der 35. SSW ist mir immer mal wieder übel. Gestern und heute leide ich sehr extrem darunter, hinzu kommen kurzweilig Magenschmerzen.

Ich habe jetzt so ziemlich alles als Begründung für späte Übelkeit gelesen:

- Kind drückt auf den Muttermund (das ist bei mir schon ewig so)
- hcg-Wert sinkt stark ab (ich dachte nur steigende Werte bringen Übelkeit?)
- Geburtsbeginn (seit 3 Wochen Geburtsbeginn?)
- Senkwehen beginnen (mein Bauch hat sich nicht offensichtlich gesenkt, die Gebärmutter reicht noch schön bis zum Rippenbogen, obwohl die Maus schon weit unten liegt)

Am DI war ich noch beim FA: Keine Wehen, Muttermund geschlossen (mittelweich), Gebärmutterhals noch relativ lang.

Ich habe nächsten DO meinen KS-Termin und weiß nicht wie ich mit dieser Übelkeit die Spinale überstehen soll :-(.

Hat noch wer Erfahrung mit so später Übelkeit machen müssen oder gar einen Tipp für mich? So langsam drehe ich durch, denn ich vegetiere hier nur noch vor mich hin und irgendwie meine Große bei Laune halten #schwitz. Ich ekel mich vor jeglichem Essen und Trinken.

LG, Lala 38. SSW (KS -6 Tage #zitter)

Beitrag von benita2020 21.05.10 - 19:01 Uhr

Ich hatte in meiner ersten SS auch erst ab dem 8. Monat mit Übelkeit zu kämpfen, das erste Mal durfte ich dann bei der Anprobe meines Brautkleides göbeln.. Mir hat immer Pfefferminztee geholfen, als erstes nach dem Aufstehen... Nach dem Mittagessen war es dann so schlimm, dass ich immer ein Nickerchen halten musste, sonst hätte ich mich jeden Tag übergeben müssen.. Aber wie gesagt, probiers mal mit Pfefferminztee bei mir hat der immer super geholfen