Beruflich Hundesitter

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von unilein 21.05.10 - 19:48 Uhr

Hey, ich habe da mal ein paar Fragen.

Leider habe ich von Geldangelegenheiten so ziemlich überhaupt keine Ahnung und weiß auch nicht, an wen ich mich da wenden muss. Ich habe im Prinzip noch nie so richtig gearbeitet. Habe zwar 7 Monate in Frankreich als Fremdsprachassistentin gearbeitet, aber da musste ich mich ja selbst um nichts kümmern, das lief alles über eine Organisation. Als Schülerin habe ich mal bei der Schülerhilfe Nachhilfe gegeben, aber da ging dann einfach das Geld auf mein Konto und mehr war da nicht Spektakuläres.

Ich habe wirklich keine Ahnung wie das läuft, wenn man Geld verdienen will mit Steuern und was man da womöglich noch so beachten muss. Weiß auch nicht, wen man da fragt und es ist mir auch ziemlich peinlich.

Jetzt muss ich aber mal langsam anfangen, etwas zu verdienen. Bin bald mit meinem Studium fertig, falls ich aber keinen Job finde, würde ich mich gerne mit Nachhilfe und Hundesitten über Wasser halten. Das kann ich beides ziemlich gut. Nun möchte ich das aber ganz legal machen und nach dem, was man so hört, wäre es ja wohl Schwarzarbeit, wenn ich da einfach Bares für nehmen würde. Wie mache ich es also richtig?#hicks

Beitrag von blahblah 22.05.10 - 08:13 Uhr

Du gehst zur Stadtverwaltung und meldest dort eine selbstständige Tätigkeit an.

Bleibst du im Jahr unter 4800 Euro (400 Euro im Monat) musst du dich nicht selber Krankenversichern. (Wie bist du z.zt versichert??)

Kommst du drüber greift die sog. freiwillige Pflichtversicherung die dich im Monat rund 150 Euro kosten wird.

Am Ende des Jahres musst du eine Steuererklärung abgeben.

Ich würde eher versuchen mir nen normalen Job suchen. Zur Not erstmal kellnern oder sowas....

LG

die#bla