Keine Lust auf neue Partnerschaft

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von **** 21.05.10 - 20:17 Uhr

Guten Abend zusammen


mir fällt gerade was an mir auf. Finde das irgendwie total krass und würde mal gern wissen, ob das auch jemand von euch schon kennt oder auch durchlebt hat

Ich habe eine 11 jährige Partnerschaft hinter mir, wir waren verheiratet und aus der Ehe kommt auch meine Tochter (4). Getrennt sind wir seit fast zwei Jahren jetzt. Kurz nach der Trennung habe ich direkt die nächste Beziehung angefangen und mit ihm bin ich auch noch zusammengezogen am Anfang des Jahres. Da zeigte dieser Mann dann ungeahnte Seiten an sich. Er trank zu viel, drohte mit Schläge, nutze mich als Hausmütterchen ect...viel Schlimmes, so dass ich direkt wieder abgehauen bin. Die Ehe war dagegen der Himmel auf Erden, wir hatten uns nur auseinander gelebt und mein Vertrauen war weg damals. Heute vermisse ich meinen Exmann sehr, kann aber nicht wieder einfach so zurück, wir sind schließlich geschieden seit einigen Monaten. Er sagte mir, er werde warten auf mich. Hatte seither wohl keine Beziehung. Wenn ich an ihn denke, fließen die Tränen. Die Gedanken an gute Zeiten überwiegen einfach #heul

Ich habe keine Lust mehr auf eine neue Partnerschaft, viele buhlen derzeit um mich, aber das prallt an mir ab. Ich weiß ja nicht, wie ich es geschafft habe, damals, so kurz nach der Trennung von meinem Exmann, mich einfach auf was neues einzulassen. War es Angst vor Einsamkeit, Angst vor dem Alleinsein? Ablenkung?

Wer kennt das Gefühl und kann mir vielleicht sagen, was das ist. Trauer um die lange Beziehung? Oder was kann das sein?

lg

Beitrag von nise1512 21.05.10 - 20:51 Uhr

Ich glaube, dass deine Gefühle jetzt erst richtig "im Dreieck" springen, weil eine Scheidung ja auch einen extremen symbolischen Wert hat. Jetzt ist es offiziel: Ihr seid nicht mehr zusammen! Dass jetzt so Einiges in dir hoch kommt, ist wohl ganz normal. Vor allem, weil du mit deiner Beziehung danach schlechte Erfahrungen gemacht hast. An deiner Stelle würde ich mir jetzt erst mal richtig Zeit für mich nehmen. Fahr vielleicht ein paar Tage weg, damit du ein bisschen den Kopf frei bekommst, finde zu dir selbst und ich denke, dann wird dir dein Gefühl schon sagen, ob du deinen Ex- Mann wirklich vermisst, oder ob es nur eine Phase ist. Von einer neuen Beziehung solltest du, solange du noch nicht richtig frei im Kopf und im Herzen bist, so oder so Abstand nehmen. Du wirst es schon machen! Versuch dich abzulenken und wein nicht! Du wirst schon den richtigen Weg gehen!

Ich wünsch dir viel Kraft