Lymphödeme in den Beinen, und Leberfleck der entfernt werden muß....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von murckel2005 21.05.10 - 20:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich habe schon seit vielen Jahren Probleme mit Wasser in den Beinen. Jetzt habe ich endlich einen richtig guten Arzt gefunden der mir ein Lymphödem diagnostiziert hat und mir Lymphdrainagen verschrieben hat. Die hatte ich jetzt schon 5x und es ist echt super...
Leider habe ich unten auf dem Fußrücken einen verdächtigen Leberfleck, der mir nächste Woche Freitag entfernt wird, ich hoffe der ist nicht bösartig...Weiß jemand ob es schlimm ist das ich jetzt die Lymphdrainagen bekommen habe, falls der Leberfleck bösartig ist, und sich das dann über die Lymphbahnen verbreitet?
Kann das passieren?
Danke für Eure Antworten!

Beitrag von gslehrerin 22.05.10 - 13:41 Uhr

Ne, ich glaube nicht, dass das einen Einfluss hat. Wenn die bösartigen Zellen da schon rumschwirren, ist das unerheblich, ob da noch was gut durchgeknetet wird oder nicht. Verteilen würden sie sich eh.
Mach dich nicht verrückt, das wird schon nichts sein. Ich hab schon mehrere verdächtige Flecken entfernt bekommen.

LG
Susanne