Versicherungen nötig?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von samanth 21.05.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

ich stelle mir immer öfters die Frage ob Versicherungen nötig sind.

Gut,es kommt auf die Versicherung an und ich würde niemals meine Unfall und Lebensversicherungversicherung aufgeben.Aber ich bin echt am überlegen,ob ich meine Rentenversicherung kündigen soll#kratz

Es ist jeden Monat schon viel Geld,was an Versicherungen weg geht,mein Mann hat auch die gleichen wie ich.

Werde ich überhaupt alt?
Und wenn ja,müssten wir eigentlich mit den Summen aus den Lebensversicherungen und unseren gesetzlichen renten gut über die Runden kommen.

Meine Angst ist auch,das wenn man viel gespart hat und noch private Rentenversicherung hat,das dann die gesetzliche nicht zahlt........wer weiß was in ein paar Jahrzehnten ist?

Wie handhabt ihr das?

LG Sam

Beitrag von night_wish 21.05.10 - 20:52 Uhr

Meine Versicherungen geben mir Sicherheit für die Zukunft.
Meine private Rentenversicherung bekomme ich später zusätzlich zu einer gesetzlichen, die auf jeden Fall zahlt egal ob private oder nicht, nur wie viel, dass sehen wir erst in XX Jahren. Auch im Alter kann man nie genug Geld haben, warum da nicht jetzt schon was für tun und das Geld sparen und in einer Versicherung ansammeln für später?

Und wenn ich nicht alt werde, so haben mein Mann oder mein Kind was davon.


Beitrag von manavgat 22.05.10 - 10:47 Uhr

Das ist imho Unfug, deine Befürchtung.

Ich würde eine laufende Rentenversicherung (Altvertrag) keinesfalls kündigen.

Die gesetzliche kann unter Umständen gekürzt werden. Was dann?

Einzige Ausnahme, wenn Du den Vertrag schon lange hast und mit dem bereits angezahlten Geld (und den Gewinnen) eine Immobilie abbezahlst, wo du höhere Zinsen an die Bank zahlst, als die Rentenversicherung bringt.

Fairerweise sollte dann aber auch die Rentenversicherung Deines Mannes dafür herhalten.

Nur die Rentenversicherung der Ehefrau aufzulösen, finde ich, ist unfair.

Gruß

Manavgat