Habt Ihr Angst vor dem Krankenhausvirus.... mache mir nen Kopf....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von superstar01 21.05.10 - 20:30 Uhr

Hallo,

die Mutter eines Freundes lag letztens wegen eines komplizierten Armbruches im Krankenhaus und ist ganz plötzlich an irgendeinem Virus gestorben.... Habe ein wenig recherchiert und gelesen, dass es einen gefährlichen KH-Virus gibt.
Jetzt liegt mein Onkel im KH und mein Bruder besucht ihn regelmäßig und am Wochenende wird mein Bruder auch mich und meine kleine Tochter treffen, da ich mit ihr bei ihm schlafe.
Jetzt mache ich mir total den Kopf, dass ich denke, er könnte den "Virus" mit nach Hause bringen und meine Maus anstecken. Sie wurde gerade erst zum 1. Mal geimpft und ist ein wenig schwach nach der Impfe. Ich möchte NUR DAS BESTE für sie und mein Bruder liebt sie sehr, nimmt sie viel auf den Arm, kuschelt mit ihr und küsst sie....
Wenn die Mutter des Bekannten nicht gestorben wäre, würde ich mir keine Gedanken machen, aber jetzt mache ich mir voll den Kopf....
Mann, das ist so anstrengend, sich immer so einen Kopf zu machen....

Beitrag von canadia.und.baby. 21.05.10 - 20:32 Uhr

Um was für einen Virus handelt es sich denn??

Was sag der Kinderarzt dazu`?

Wie hoch ist die ansteckung , und wie lang?

Beitrag von superstar01 21.05.10 - 20:34 Uhr

Das ist gerade kein bestimmter Virus, sondern ein allgemeiner KH-Virus, von dem ich nicht weiß, ob ihn jemand hat oder nicht?!?!

Beitrag von canadia.und.baby. 21.05.10 - 20:36 Uhr

Der muss aber doch nen Namen haben!#kratz

Beitrag von nana141080 21.05.10 - 20:41 Uhr

MRSA

Daran sterben weit weniger Leute als an Rotaviren, Schweinegrippe und der echten Influenza;-)

Beitrag von canadia.und.baby. 21.05.10 - 20:49 Uhr

An MRSA hab ich auch zuerst gedacht , aber daran stirbt man nicht , wenn es behandelt wird! Es ist Hochanstecket ja. Aber es gibt auch unterschiede im Keim!

Wichtig ist auhc wo der sitzt!

Habe in meiner Ausbildung 3 Jahre eine bewohnerin mit dem MRSA keim gehabt!

Sie hatte diesen schon seit 5 Jahren!

Beitrag von nisivogel2604 22.05.10 - 08:34 Uhr

Und mehr als an HIV

Beitrag von nana141080 21.05.10 - 20:34 Uhr

http://www.online-artikel.de/article/mrsa-krankheitserreger-im-krankenhaus-27160-1.html

Du brauchst dir keinen Kopf machen. Genießt das We.!

VG Nana

Beitrag von mille78 21.05.10 - 20:38 Uhr

Hallo,

dann dürfte keine medizinsches Personal mehr nach Hause zu seiner Familie gehen! Du machst Dir echt nen zu argen Kopf! Ich vermute mal, daß Du MRSA meinst, oder? Es gibt nen Haufen Viren und Bakterien. Die meisten Leute die daran sterben waren vorerkrankt! Ich vermute, Du willst deien Kleine ja nicht in einem sterilen Raum aufwachsen lassen!
Genieße die Tage mit Deinem Bruder!

GlG
mille78

Beitrag von belebice 21.05.10 - 20:41 Uhr

Hallo!

Hilfe..., welcher Virus?!?!? Meine Mama liegt gerade im Kkh, Leni und ich und auch die beiden großen besuchen sie täglich und LEni ist im Krabbelalter!!! Jetzt habe ich Angst....


Beitrag von cherry19.. 21.05.10 - 20:51 Uhr

hey mausi #winke

mach dir nich so nen stress :-)

wir könnten morgen auch alle krebs haben - im endstadium.. nicht den kopf über sachen zerbrechen, die du nicht ändern könntest.. außerdem glaub ich incht, dass ihr diesen virus habt. desweiteren bekommt man - glaub ich - nur ne art erkältung, sofern man fit is. genau weiß ich das aber auch nicht. ich weiß welchen virus sie meint, aber nicht, wie er heißt.
#liebdrueck

Beitrag von belebice 21.05.10 - 20:55 Uhr

#liebdrueckHallöchen slebr Mausi

Aber meine Minileni ist letzte Woche Donnerstag auch noch geimpft worden. Da ist das Immunsysthem doch geschwächt?! Ich habe noch niemals in meinem ganzen Leben von einem solchen Virus gehört#schmoll. Und sie ist bei meiner Mama ja auch auf dem Boden gesessen und so...., Oh Mann..., wäre ich mal heute abend garnicht hier aufgelaufen, dann würde ich jetzt auch nicht so nervös sein#augen....

Beitrag von superstar01 21.05.10 - 20:59 Uhr

das wollte ich nicht, das tut mir Leid, ich wollte niemanden verunsichern, ich mache mir halt immer bei allem so einen Kopf, macht es nicht nach!!!!

Beitrag von caramaus 21.05.10 - 20:49 Uhr

Hallo!

Du brauchst dir keinen Kopf machen, wenn man die normalen Hygienemaßnahmen einhält, dann kann nichts passieren. Die meisten Menschen haben auf ihrer Haut eine Besiedlung mit den MRSA-Keimen. Nur bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem kommt es zu einer Infektion. Dann muss das Klinikpersonal und auch Angehörige entsprechende Schutzmaßnahmen (Schutzkleidung mit Mundschutz etc.) einhalten. Allerdings nicht, um sich selbst zu schützen, sondern um die Übertragung des Keimes auf andere Patienten zu verhindern. Ganz wichtig ist die Händedesinfektion. Das gilt bei vielen Keimen im Krankenhaus - dass die Hände von Ärzten und Krankenpflege der Hauptüberträger sind. Also - Hände desinfizieren und gut ist. Für den Hausgebrauch reicht auch Hände waschen.

Beitrag von supikee 21.05.10 - 20:58 Uhr

MRSA-Stämme sind übrigens keine Viren, sondern Bakterien.

Und die sind leider nichts Neues....wir hatten bis jetzt jedoch noch keinen Todesfall direkt aus dieser Situation.

Aber Panik würde ich da nicht haben/verbreiten. Normalerweise wird da die ganze Station bei solch einem Fall "gescreened".

Man könnte im schlimmsten Falle auch durch Gartenarbeit sterben...
wenn man seine Tetanus-Impfung nicht auffrischt und durch einen winzigen Hautkratzer gelangen die Bakterien in den Körper.

Ich denke, du solltest dir keinen großen Kopf machen...dass deine Tochter sich über vier Ecken angesteckt haben könnte...





Beitrag von belebice 21.05.10 - 21:02 Uhr

Und ich über meiner Tochter#schmoll. Meine Mama seit 10 Tagen stationär und wir jeden Tag dort..., und Leni im Krabbelalter?! Für mich ist das aber schon was neues! Ich habe noch nie davon gehört#schmoll


Lg

Beitrag von caramaus 21.05.10 - 21:16 Uhr

Der Krankenhausfußboden wird jeden Tag gereinigt - mit einer Speziallösung. Allerdings würde ich, wenn dein Kind auf dem Boden rumkrabbelt, doch sehr gründlich die Hände waschen - bevor sie die Finger wieder in den Mund stopft. Wie gesagt, eine Besiedlung mit MRSA ist nicht schlimm und auch an einer Infektion stirbt man nicht sofort und schon gar nicht, wenn man eigentlich gesund ist und ein intaktes Immunsystem hat.

Gäbe es eine akute Infektion auf der Station deiner Mutter, dann hättest du das mitbekommen, sowas wird nicht verheimlicht.

Beitrag von zelania 21.05.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

also da wäre ich mir nicht so sicher hab schon des öfteren mitbekommen das sowas verheimlicht wurde.Ich hab mich auch mit anderen KH Viren angesteckt der Test wurde mir nie gezeigt und komplett unterschlagen so das der Chirug wo ich danach war noch einen machen musste.;-)Das mag sein das manche KH da ehrlicher sind aber es wird viel und oft verheimlicht.


LG Zela

Beitrag von supikee 21.05.10 - 21:23 Uhr

Wenn wir im Labor jedoch einen Fall haben, wird die ganze Station incl. Schwestern darauf untersucht

Beitrag von zelania 21.05.10 - 21:24 Uhr

Ja das mag sein ich sagte ja auch es sind nicht alle KH so.Aber wie gesagt bei mir war alles unterm Tisch gekehrt worden egal was.


LG Zela

Beitrag von caramaus 21.05.10 - 21:37 Uhr

Das ist natürlich Mist, wie das bei dir gelaufen ist!

Ich kenne das nur aus meiner Klinik und da gibt es strenge Regeln. Es müssen drei Abstriche clean sein, eh der Patient wieder als MRSA-frei gilt. Und es gibt an den Türen Aushänge, die die Angehörigen darauf hinweisen.

Als wir den Noro hatten, wurden sogar Stationen unter Quarantäne gestellt - wir Therapeuten durften diese Patienten nicht behandlen und die Stationen nicht wechseln. Da haben sich dann Angehörige drüber beschwert -weil die Patienten schließlich zur Reha da wären...

Beitrag von supikee 21.05.10 - 21:20 Uhr

#pro

Beitrag von belebice 21.05.10 - 21:21 Uhr

#danke dir... weißt du denn auch, wie sich das verhält, wenn ein Kind frisch geimpft ist? Denn dann ist das Immunsysthem doch ein bißchen angeknackst...

Beitrag von supikee 21.05.10 - 21:19 Uhr

Mach dir bloß keine Gedanken, vor allem nicht als Besucher.

Wir haben meist Wundinfektionen und ältere Patienten, die wirklich immungeschwächt sind (HIV, Mukoviszidose....)

Beitrag von belebice 21.05.10 - 21:23 Uhr

#danke..., oh Mann, wie schnell man sich doch verunsichern lässt....

  • 1
  • 2