Gasgrill. Mit Lavasteinen oder ohne?? Hilfe, helft doch mal...

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von smurfine 21.05.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

ich hoffe, dass ich hier in der richtigen Sparte bin, aber es hat ja mit Essen zu tun..

Ich will einen Gasgrill anschaffen. Aber ich kenn mich nicht so wirklich aus. Die "Fachberater" in den Geschäften lassen wir mal in Ruhe weiterschlafen, das was die erzählen hilft mir auch nicht.

Erklärt mir mal jemand was den Unterschied ausmacht zwischen den Ausführungen mit und ohne Lawasteinen? Man hat keine Fett-Bratensaft-sonstwas-Pfützen unten drinstehen, oder? Und sonst?

Wer hat einen und kann das eine oder das andere empfehlen? Worauf muss ich achten? Kann einer einen speziellen empfehlen? Link?

Mensch, ich will doch nur grillen...

Danke schonmal!
LG;
fina

Beitrag von mirabelle75 21.05.10 - 21:35 Uhr

Hallo,

wir haben einen Weber-Gasgrill - den Q100. Der ist recht klein und handlich. Das Grillergebnis ist wirklich super. Zum Thema Lavastein kann ich dir leider nichts sagen.....

Grüße

Beitrag von goldtaube 22.05.10 - 07:44 Uhr

Lavasteine haben den Nachteil, dass es passieren kann, dass man eben starke Rauchentwicklung hat oder auch das Fett unter den Lavasteinen steht. Außerdem hast du im Normalfall unter den Steinen eine Schale, die du mit Wasser füllen solltest.

Ich würde in jedem Fall einen Gasgrill ohne Lavasteine nehmen.

Wir haben einen von Outdoorchef. Den Ascona 570 MX. Allerdings kostet der auch so ca. um die 500 Euro. Wir haben damals allerdings Glück gehabt und gut 200 Euro weniger gezahlt. Würden ihn jetzt wo wir ihn selber nutzen auch den Normalpreis dafür zahlen.

http://www.outdoorchef.com/index.php?nav=3,18,21,34&prod_id=11
http://www.outdoorchef.com/index.php?nav=3,18,21,25

Wir möchten gar keinen anderen Grill mehr haben. Erst einmal hat man viel Platz fürs Grillgut. Er wird extrem heiß. Man kann mit offenem Deckel oder eben mit geschlossenem Deckel grillen.
Er hat zwei Brenner. Das ist wichtig um die Hitze gut kontrollieren zu können. Will man zum Beispiel die Niedriggarmethode nutzen, kommt man mit nur einem Brenner temperaturmäßig nicht so weit runter. Bei einem großen und einem kleinen Brenner, kann man einfach nur den kleinen Brenner nutzen und so einstellen, dass die Temperatur niedrig genug ist.

Und der Grill hat einen Trichter. Dadurch läuft das Fett nicht einfach nur runter und auf den Brenner. Würde das passieren müsste man immer wieder mal den Brenner sauber machen, weil die Düsen sonst verstopfen. Außerdem kann es passieren, dass das Fett anfängt zu brennen.
Durch den Trichter läuft bei Benutzung des Rost kein Fett auf die Brenner, sondern fließt runter in eine kleine Fettauffangschale. Die Brenner bleiben sauber und der Bereich um die Brenner auf. Man kann nachher ganz leicht den Trichter (bestehend aus 2 Teilen) säubern und unten das Pfännchen.

Man kann den Grill vielseitig nutzen. Ich hatte z. B. noch einen Gusseisen-Wok und den setzen wir gerne schon mal auf den Trichter, wenn er sich in Vulkan-Position befindet und haben die perfekte Hitze um was leckeres chinesisches zu kochen.
Aber auch Pizza wird auf dem Grill absolut super.

Der ersetzt uns im Sommer meistens unseren Herd und Backofen. Für uns ist das der perfekte Gasgrill.

Die Gasflasche kommt hinten auf das Untergestell. Mit einer 5 kg Flasche kann man sehr oft grillen.

Ich weiß jetzt nicht wie groß euer Grill sein soll und was ihr ausgeben wollt und was euch wichtig ist.

Aber tut euch selber einen Gefallen kauft euch wenigstens keinen Lavasteingrill, sondern einen normalen Gasgrill und achtet wenigstens darauf, dass ihr einen mit 2 Brennern kauft und informiert euch vorher gut.

Beitrag von smurfine 22.05.10 - 08:38 Uhr

Danke, Deine Beratung war jetzt Welten besser als die aller befragten Verkäufer zusammen :-)

Werd mir die links gleich mal anschauen. Der Gill darf schon bissl was kosten, man will ja lang was davon haben.

LG;
smurfine

Beitrag von goldtaube 22.05.10 - 10:59 Uhr

Gern geschehen.

Sehr interessant ist auch die Seite:
http://www.grillsportverein.de/

Unter Wissen zum Grillen findest du einiges zu Gasgrills.

Eine Community gibt es dort auch. U. a. auch eine Rubrik zu Gasgrills und du kannst mal schauen was die anderen so an Grills haben.
Die Leute posten da auch immer schön ihre Bilder, wenn sie gegrillt haben und man sieht auch wie die Sachen so auf dem jeweiligen Grill werden.

Und eine Rezeptdatenbank gibt es auch. Auch viele Marinadenrezepte etc.
http://www.grillsportverein.de/grillrezepte/

Beitrag von gussymaus 22.05.10 - 17:13 Uhr

wir haben so einen camping gas-grill "im koffer"

da ist unten das koffer-unterteil, der deckel steht hochkant als rückwand. dann stellt man zwei metallplatten hochkant links und rechst auf, oben drauf kommt eine metallplatte unter der das gas-heizelement "hängt" diekt oben drauf kann man nen topf wärmen, und unten drunter grillen, unter dem rost hängt dann wie eine schublade eine art backblech (das man sicher auch als solches benutzen kann, nur eben ohne unterhitze) und das geht hervorragend... nur kommt die wärem halt von oben, nciht wie beim holzgrill von unten. sicher nicht ganz energieeffizient, aber bei dem bisschen unterwegsgegrille its mir das dann auch egal... oben drauf kommts kaffee-wasser ;-) das klappt hervorragend, also ohne lavasteine, nur mit hitze von oben und metallblech als hintzereflektor und fettpfanne unten drunter. ist zwar nur ein camping modell, aber vielleicht hilft es dir trotzdem etwas weiter...

guck mal: das ist genau mein grill! nur dass meiner nur zwei "platten" hat und keinen hähnchenspieß. und der koffer ist rot, nicht schwarz...
http://www.camping-total.de/eshop/detail.php?sess=12745411081330683688&cfg=1&lang=1&clg=0&UO=0&abt=Grill&artikel=Gasgrills&det_size=800,%20800&match=0&art_id=350%2F020
aber genauso sieht der aus. und kocht/grillt prima... bohr, war der teuer... gut dass wir ihn kostengünstig auf dem dachboden gefunden haben ;-) erbstück...

Beitrag von hipke 27.06.10 - 21:44 Uhr

Guten Tag,

besteht die Möglichkeit einen Lavasteingasgrill in einen normalen gasgrill umzubauen?

Beitrag von gussymaus 05.07.10 - 23:37 Uhr

keine ahnung... wir haben ur dieses camping teil und das funktioniert prima so, aber wenn ein lavastein drin ist wird der aucn e funktion haben... bei uns schirmat ja das blech ab nd reflektiert usw. aber wenn das geplant ist dass diese aufgabe ein stein erfüllt wird sicher kein blech da sein das diese aufgabe erfüllen würde -warum auch?! also wenns nicht dran steht würde ich nicht dran rum werkeln...