Insulinresistenz

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von svetim 21.05.10 - 21:24 Uhr

Hallo,

bei mir wurde eine Insulinresistenz festgestellt. Nun nehme ich
Metformin

Wer nahm von Euch auch Metformin und wurde dadurch schwanger?
Wie lange dauerte dies?
Habt Ihr durch die Einnahme abgenommen?


Danke



Svenja

Beitrag von zicklein80 21.05.10 - 21:34 Uhr

hallo,

ich nehme auch seit februar 2009 metformin...aber leider noch keine #schwanger schaft bisher:-( zumindest sind meine zyklen etwas normaler geworden.
vom arzt höre ich nur: geduld haben....:-[

lg

Beitrag von maigloeckchen83 22.05.10 - 09:51 Uhr

Hallo Svenja,

ich bin durch Metformin schwanger geworden. Hab im Juli 2009 mit Metformin angefangen und bis November keine Verbesserung bemerkt (Zyklen von 3 Monaten). Im November hatte ich dann meinen ersten ES und zwar an ZT 27. Immerhin! Da hat es auch gleich geklappt. Leider hatte ich aber eine FG in der 10. SSW im Januar.

Nun nehme ich seit Januar wieder Metformin und hatte sogar diesmal einen ES an ZT 15!!!!! Das ist ein riesen Erfolg für mich #huepf

Abgenommen habe ich seit Juli auch, aktuell 13 Kilo. Und 7 Kilo sollen auf jeden Fall noch folgen, wenn nicht noch mehr...

Ich denke aber, dass es nicht nur am Metformin liegt. Ich habe gleichzeitig meine Ernährung umgestellt und meide nun Kohlenhydrate. Denn die haben die höchste Wirkung auf den Zucker-/Insulinhaushalt. Denn eine Insulinresistenz ist schon ein gesundheitliches Warnsignal.

Man muss (leider) sehr viel Geduld mitbringen, aber irgendwann wird man dafür belohnt...

Beitrag von inselperle79 22.05.10 - 12:36 Uhr

Hallo Svenja,

Erfahrungen habe ich leider keine.

Bei mir wurde im März auch IR festgestellt. Allerdings habe ich jetzt, nachdem ich 14 Monate nach absetzen der Spritze keine Mens hatte, einen Zyklus von 27 Tagen.

Der Internist will mir kein Met geben, weil er das Risiko zu groß findet, unter Einnahme schwanger zu werden. Mein FA hat keine Erfahrung mit Met, also hab ich nächste Woche meinen ersten Termin in der KiWu-Praxis, damit die Ärzte mich dort beraten können.

Bin schon gespannt, wie es weiter geht.

LG Cordula

Beitrag von gingerw 23.05.10 - 09:13 Uhr

Hallo!!!!! #winke

Ich hab im Juni 2009 mit Metformin angefangen und hab in der Zeit ca. 8 Kilo abgenommen und nach 6 Wochen hatte ich meine Mens wieder und dann auch wieder regelmäßig und im November (so um unseren Hochzeitstag rum) hat es dann geklappt!!!!!!!

Ich bin jetzt in der 27 SSW.:-):-):-):-)

LG Janina mit Nathalie 9 Fabian 5 und Jule ET-92

Beitrag von svetim 24.05.10 - 10:22 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich wünsche Dir alles Gute für deine
Schwangerschaft.

Ich nehm die Metformin jetzt seit einer Woche, mal sehen wie lange es dauert, bis die Tabletten bei mir wirken.

Svenja