Hoffnung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sergiona 21.05.10 - 22:15 Uhr

Hallo ihr Lieben,

jetzt bin ich soweit, dass ich meine Hoffnung verliere. Wir üben jetzt seit Juli letzten Jahres und bisher - nichts. Um mich herum werden viele schwanger und das schon in den ersten drei Zyklen. Ständig die Frage: Und was ist mit euch?
Irgendwie denke ich langsam, dass wir etwas falsch machen oder etwas nicht mit uns stimmt. Meine zweite Zyklushälfte ist zwischen 10 - 12 Tage lang. Ist das normal und in Ordnung? Insgesamt ist mein Zyklus etwa 28 (+/-1) Tage lang.

Folsäure nehme ich seitdem Kinderwunsch. Wir wollen jetzt noch Zinkkapseln für meinen Schatz besorgen. Laut Ultraschall meiner Frauenärztin sah alles in Ordnung aus. Genauere Untersuchungen haben wir noch nicht machen lassen. Die Schilddrüse hatte ich im letzten Jahr nochmal überprüfen lassen wegen einer leichten Unterfunktion. Da war aber alles in Ordnung.

Ich weiß, es gibt viele Paare, die noch länger warten müssen. Aber jetzt steht auch schon mein 32. Geburtstag vor der Tür und heute trudelte wieder die Pest ein. Langsam ist mir zum Heulen zumute...

Ab diesen Zyklus werden wir es mit dem Clearblue-Monitor probieren.

Hat noch jemand Tipps für uns? Oder mache ich mich völlig umsonst verrückt?

Liebe Grüße
Sergiona

Beitrag von liesbeth79 21.05.10 - 22:20 Uhr

Hallöchen! #winke

Kann Dich voll und ganz verstehen! Wir sind jetzt im 7. ÜZ und es tut sich NIX. Klar, viele üben schon sehr viel länger... aber es gibt auch genug, die bereits viel früher schwanger werden / wurden...

Ich mach mir auch ständig Gedanken, woran es denn liegen könnte. #gruebel

Hab das Gefühl, mein Körper veräppelt mich grad bissl. Lt. ZB müsste ich bereits meine Mens haben - nix. Sämtliche Tests negativ :-(

Nächste Woche hab ich Termin bei nem anderen FA. Mal sehen....

Ich denk, das Wichtigste ist, dass wir die Hoffnung nicht aufgeben. Oder vielleicht steigern wir uns auch nur zu sehr rein... Keine Ahnung ;-)

LG, Andrea

Beitrag von sergiona 21.05.10 - 22:28 Uhr

Auch wenn es irgendwie doof klingt, aber ich bin sehr froh, dass es mir nicht nur alleine so geht.
Ich hab mir auch schon mal überlegt, ob ich mich zu sehr reinsteigere. Aber eigentlich hatte ich bisher nie das Gefühl, aber die Enttäuschung heute bei Eintreffen der Menstruation war echt so groß, dass mir die Tränen kamen.
Da hab ich mir gedacht: Okay, jetzt hat es dich echt erwischt!

Beitrag von liesbeth79 21.05.10 - 22:31 Uhr

Keine Sorge, Du bist sicher nicht alleine!!

Ich kann Dir jetzt zwar keine Zahlen nennen, aber ich bin mir sicher, dass es seeehr viele Mädels gibt, die genauso fühlen wie Du und ich...

Lass Dich doch einfach mal genauer untersuchen. Dann weißt Du wenigstens ob alles okay ist, oder ob Du vielleicht jeden Monat umsonst hibbelst - kann ja auch nur ne Kleinigkeiten sein, warum's nicht klappt - die dann vielleicht schnell behoben wäre ;-)

Also: Kopf hoch und auf keinen Fall die Hoffnung aufgeben; auch wenns nicht immer leicht ist!

Beitrag von sergiona 21.05.10 - 22:36 Uhr

Du hast Recht. Jetzt ärgere ich mich schon wieder fast, dass ich heute nachmittag so verzweifelt war.
Wir probieren es jetzt erstmal mit dem Monitor und wenn es damit auch net klappt, lassen wir uns beide mal in Ruhe durchchecken.

Danke dir #winke

Beitrag von liesbeth79 21.05.10 - 22:40 Uhr

Kein Thema... ;-)

Ich will nächsten ZK auch mal den Clearblue-Monitor ausprobieren. Hab ihn schon seit 2 Monaten. Aber bisher noch nicht ausprobiert...

Aber dazu müsste jetzt endlich mal meine Mens eintreffen #aerger

Beitrag von sergiona 21.05.10 - 22:45 Uhr

Wie lange wartest du denn schon auf die?
Ich drück dir fest die Daumen!

Beitrag von liesbeth79 21.05.10 - 22:47 Uhr

Naja, so genau weiß ich leider nicht, wann mein NMT wäre.. Lt. urbia vor 3 Tagen glaub ich.. Aber nix in Sicht, nur gaaanz leichte Schmierblutugen seit Tagen und alle Tests bisher negativ :-(
Ich weiß langsam gar nix mehr..

Beitrag von sergiona 21.05.10 - 22:56 Uhr

Ohje, das tut mir leid. Aber vielleicht hat es ja doch geklappt oder der Test zeigt nur noch nichts an? Bei manchen ist das ja so.

Beitrag von liesbeth79 21.05.10 - 22:57 Uhr

Ja, das haben mir auch schon einige gesagt... aber irgendwie kann ich nicht mehr dran glauben #schmoll

Das einzige was ich machen kann: abwarten :-(

Beitrag von sergiona 21.05.10 - 22:58 Uhr

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du bald Bescheid weißt! #liebdrueck

Beitrag von liesbeth79 21.05.10 - 22:59 Uhr

Danke... hab Dich mal ganz frech zu meiner Freundin gemacht ;-)

Beitrag von sergiona 21.05.10 - 23:10 Uhr

Danke schön!
Hab gar keine Ahnung gehabt, dass das hier geht :-D
Man lernt doch nie aus ;)

Beitrag von tubby 21.05.10 - 22:21 Uhr

Hallo,
ich kann Dich gut verstehen, dass Du so verzweifelt bist.#liebdrueck
Es kommt einem vor wie Jahre, jeden Monat hoffen und wieder enttäuscht sein. Schrecklich.
Bei unserer Hannah haben wir 13 Monate auf einen positiven sstest gewartet.
Ich hatte einen langen, unregelmäßigen Zyklus nach 11 Jahren pille und hab das mit Frauenmanteltee wieder hinbekommen, auch wenn das nicht über Nacht geht, außerdem hab ich die letzten zwei Monate vor ss Persona benutzt, wobei ich mich nur auf die Stäbchen verlassen hab, das Gerät hat bei mir keinen ES ngezeigt, weil mein Zyklus so lang ist.
Hat sich denn dein Mann schon untersuchen lassen?
Susi mit Hannah(21mon) und KiWu für Baby 2

Beitrag von sergiona 21.05.10 - 22:25 Uhr

Hallo und danke für die liebe Antwort!

Mein Mann hat sich bisher noch nicht untersuchen lassen, wir wollen es jetzt erst nochmal mit dem Monitor probieren und danach lassen wir uns wohl beide durchchecken.

Mein Zyklus war direkt nach Absetzen des Nuvaringes wieder normal. Das hat meine Ärztin sehr verwundert, uns aber Hoffnung gegeben, dass es schnell klappen würde.

Bei euch hat es nach 13 Monaten geklappt? Das gibt mir wieder Auftrieb!

Beitrag von grisu76 21.05.10 - 22:22 Uhr

Hallo Sergiona,

setz Dich doch nicht so unter Druck #liebdrueck

Wir haben für unseren Spatz auch fast ein Jahr "geübt" und ich wurde schwanger, als ich es eigentlich nicht wollte, bzw. es mir ziemlich egal war...

Vielleicht hast Du ein Hobby, dem Du jetzt ganz intensiv nachgehen kannst? Bei mir war es das Training für EM und DM - an denen ich dann nicht teilnehmen konnte :-p

Alles liebe
Ricarda

Beitrag von sergiona 21.05.10 - 22:30 Uhr

Hallo Ricarda,

ich habe eigentlich recht viele Hobbies, denen ich auch gerne nachgehe. Entweder alleine oder mit meinem Schatz. Ich habe eigentlich nicht das Gefühl, dass ich mir während des Zyklus zu viele Gedanken mache.
Aber heute bei Eintreffen der Menstruation war plötzlich das große Heulen angesagt. Da hab ich erst begriffen, wie sehr es mich doch mitnimmt.

Schon schön blöd, gell?

Liebe Grüße
Sergiona

Beitrag von dia111 22.05.10 - 07:54 Uhr

Guten Morgen,

ich weiß wie es dir geht.
Laß den Kopf bitte nicht hängen.

Wir haben damals 2Jahre gebraucht bis ich SS wurde.
Nach einem Jahr haben wir mal alles durchchecken lassen, aber bei mir war alles in Ordung, dann hat mein Mann ein Spermiogramm machen lassen, auch alles in bester Ordnung.
Dann hat mein FA gemeint,das wir eine Eileiterspiegelung machen solln, und dann wurde ich einfach so nach 2Jahren SS.

Habe viele SS Pärchen auch sehr viele Freunde gehabt,und ich war immer so Eifersüchtig auf sie.

Alles wird Gut,ich weiß es ich nicht leicht einfach so zu warten.
Aber laß dir gesagt sein, was hübsches braucht Zeit ;-)

Gebt nicht auf....

#liebdrueck

LG
Diana