Stillshirts praktisch, gutaussehend, annehmbarer Preis?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von bibi22 21.05.10 - 22:15 Uhr

Hallöchen!

Tja die Frage steht ja schon oben, irgendwelche Tipps, Erfahrungen?

lg bianca#blume

Beitrag von sandee222 21.05.10 - 22:24 Uhr

Nabend!
Ich habe immer ganz normale T-shirts genommen.Wenn man zuhause stillt,ist es eh egal,und in der Öffentlichkeit...ich habe es ein paarmal gemacht,ist iwie blöd,da es selten in einem Cafe oder so einen Paravent gibt ...oder Stillecken...das wär noch mal eine Idee...es glotzen nämlich alle,zumindest vor knapp 15 Jahren war das so-immerhin mitten in Dortmund#rofl

Beitrag von bibi22 21.05.10 - 22:27 Uhr

huhu :-)

Naja an und für sich wenn ich bei Freunden, Verwandten bin is es mir egal, die werdens überleben, aber man geht ja auch mal einkaufen und wenn Zwergi hunger hat, dann hats hunger. :-)

Dachte da immer an Stillshirt und vielleicht ne Mullwindel drüber, damit sie auch in Ruhe trinken kann, wenns denn klappt.

lg bianca

Beitrag von hedda.gabler 21.05.10 - 23:16 Uhr

Hallo.

Erfahrungsgemäß braucht man keine extra Stillshirts ... ich hatte kein einziges und habe 2 Jahre gestillt ... das erste Jahr überall ...

... ich hatte meistens was an, was geknöpft war, dann geht es sehr unauffällig und auch ein T-Shirt kann man ein Stück hochschieben ... ist doch eh der Kopf vor ...

... wenn ich irgendwo war, wo auch ältere Menschen waren (z.B. Wartezimmer Arzt), die einfach ein anderes Schamempfinden haben, habe ich noch ein Spuktuch übergelegt.

Ich habe übrigens nie komische Blicke bekommen ... die meisten habe vor allem sehr wohlwollend geguckt, weil man merkte, dass ich es möglichst unauffällig mache, wenn auch öffentlich ...

... und manch einer hat es gar nicht mitbekommen, selbst wenn er direkt vor uns stand.

Und nachdem ich in den letzten Wochen der Schwangerschaft meine Umstandsklamotten nicht mehr sehen konnte, hätte ich den Teufel getan, mir wieder so eine extra Mama-Klamotte anzuschaffen ... ich fand schon die Still-BHs schlimm genug ... nach einem 3/4 Jahr konnte ich zum Glück, trotz Stillens, auch meine normalen BHs wieder tragen.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von bibi22 21.05.10 - 23:18 Uhr

hi Hedda!

Danke für deine Antwort, in etwa das Selbe hat meine Schwägerin auch gesagt. Irgendwie bin ich nur noch unsicher, weil es das erste Kind ist, welches ich versuchen möchte zu stillen.. *nervös halt* ;-)

lg bianca

Beitrag von gussymaus 22.05.10 - 18:04 Uhr

ich hab auch nur normale tshirts... tshirt hoch kinderkopf dran und tshirt wieder runter, da sieht man nichts als den hinterkopf des babys... ich stelle wo es mir passt, hat sich auch ncoh keiner begründet beschwert - man muss sich ja nicht vollends entblößen... und gegen den ggf kalten rücken hilft eine strickjacke oder weste.

Beitrag von ava-grace 22.05.10 - 12:49 Uhr

Hallo Bianca,

so ganz schlau bin ich selbst noch nicht :-(, leider.
Aber jetzt nach 8 Wochen hab ich die Erfahrung gemacht das es mir leichter fällt zu stillen in dem ich eben Stilloberteile benutze. Allerdings gibt es nicht besonders viele und schon gar keine tolle Auswahl.
Bei H&M gibt es meist ein paar...ich habe bei Otto mir noch welche bestellt, aber von günstig kann meist nicht die rede sein...gut H&M geht.
Ich stille in dem ich eben NICHT das shirt hochziehe sonder den "Still"Ausschnitt herunter ziehe...aber ich glaube die meisten ziehe die Oberteile hoch...dann kann man eben auch seine normalen Oberteile anziehen. Aber ich möchte nicht meinen halben Bauch frei haben.
-ich ganz persönlich-
Manchen macht das vielleicht nix und andere wiederum haben einen kleinen Busen, da läuft das auch anders...aber wie gesagt, ich hab mich für Stilloberteile entschieden.

In der Öffentlichkeit ist es echt manchmal sehr blöd! Ich wohne in Bochum und hab bisher leider keine speziellen Still-Ecken entdeckt :-(!
(Bei IKEA gabs glaub ich irgendwann mal ne stillecke...)

Nun ja...man muss es nehmen wie es kommt. Manchmal still ich im Auto...da stört mich keiner...aber immer zum Auto zurück ist eben auch doof :-( Man gewöhnt sich dran.
Und es ist schließlich das normalste von der Welt...also immer nett lächeln und nicht aufgeben!!!!!!!

Ganz lieben Gruss

Ava#winke

Beitrag von bride2be 22.05.10 - 14:24 Uhr

huhu!
schau mal in meinen beitrag weiter unten!! in den meisten wickelräumen stehen doch stühle, da kann man zur not stillen. oder in umkleidekabinen!
oder eben ein spaghetti-top unters shirt ziehen, dann hat man bauch und rücken nicht so frei!!

Beitrag von bibi22 22.05.10 - 16:50 Uhr

huhu :-)

Danke für deine Antwort! Na ich hoffe es funktioniert diesmal :-)

Ich möchte mir schon gern ein Stillshirt zulegen, aber das mit dem Spaghetti Top drunter ist auf jeden Fall ne Idee!

lg bianca

Beitrag von bibi22 22.05.10 - 16:51 Uhr

huhu :-)

Danke für die Links. Ist zwar vom Preis her nicht ohne, aber naja ich werds überleben *g*

Siehste an Neckermann hatte ich noch nicht gedacht.

lg bianca

Beitrag von gussymaus 22.05.10 - 18:11 Uhr

EIN top für 40€ - ne danke

ein top zum nach unten ziehen und ein tshirt zum hochschieben ist das gleiche und kostet nur nen bruchteil, wenn mans nicht sowieso daheim hat... da ich immer schwitze hab ich nur das zum hochschieben und hat immer geklappt, gesehen hat trotzdem keiner was... außer dass auf meinem schoß ein friedliches baby liegt. und wers noch versteckter will zieht ne strickjacke drüber, da kann man mit dem einen vorderteil den kinderkopf und die eigene schulter völlig verdecken. bei einer sehr weiten sogar unten den reißverschluss zu mach/lassen und das kind quasi rein legen.

Beitrag von bride2be 22.05.10 - 14:22 Uhr

hallo!
ich habe sowas nie gehabt! am besten zieht man ein spaghetti top drunter. dann kann man das spaghetti-top am busen runter ziehen und das 'oberteil' einfach hochheben. so ist wirklich nur die brustwarze frei (und die sieht man nichtmal, weil ja das kind davor ist) und bauch und rücken sind trotzdem noch vom top bedeckt! kann mir jemand folgen??? #kratz

so hab ich mich nie nackt gefühlt. zur not habe ich mir manchmal auch ein spucktuch über die schulter und den kopf meiner tochter gelegt. aber das war meist eher, um den anderen leuten ihr schamgefühl zu nehmen. denn man sieht ja echt nix.
außerdem gibts fast überall umkleidekabinen, wickelräume mit stühlen drin, einsame parkbänke und das auto hat man ja auch zur not oft in der nähe stehen!

du wirst sehen, alles halb so wild! ;-)

viel erfolg!

Beitrag von bibi22 22.05.10 - 16:52 Uhr

Hi!

Ja das mit dem Top kann ich mir gut vorstellen. Ist echt ne gute Alternative. Ich mag nicht unbedingt, dass man meinen Bauch sieht, so hübsch ist der nämlich nicht *g*

lg bianca

Beitrag von mimi1410 22.05.10 - 20:38 Uhr

Hallo Bianca,

ich bin ein Fan von den Stillunterhemden von H+M und vertbaudet. Find ich besser als die Bh´s, weil sie eben auch den Rest des Körpers verdecken und man nicht so mit nackigem Bauch in der Gegend rumsitzt :-)
LG Mimi

Beitrag von daddi007 25.05.10 - 17:13 Uhr

Hallo Bianca,

also meine Freundin, die ihr Baby schon hat, hat mir empfohlen, einfach das Tragetuch als quasi großes Schultertuch um die Schultern zu legen. So ist dann das Baby und der Busen bedeckt vom Tuch, das ich sowieso immer dabei habe. Dann kann das Krümelchen in Ruhe trinken und ich bin komplett vor "neugierigen" Blicken geschützt. Mal schauen. Bei ihr sah das immer so einfach aus. Tuch um die Schultern, so dass es vorne weit runterhängt, Kind unter das Tuch. Pulli hoch, Trinken.
Wer weiß, ob ich das auch hinkriege :-)

LG Sarah