Freund will nicht ausziehen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von weißnichtweiter 21.05.10 - 23:48 Uhr

Hatte heute Besuch von meiner Schwester und ihrem Freund.
Mein Freund meint dann immer ich mache ihn vor den anderen schlecht (brauch ich gar nicht mehr,die ganze Familie denkt negativ über ihn).
Jedenfalls ist es so,dass ich zu meinem Freund sagte das ich jetzt mit dem Hund gehe und er geht dafür morgen 3 mal (wa abgemacht das er immer 2 mal am Tag geht).Er geht grade mal 1mal am Tag wenn überhaupt,manchmal lügt er mich sogar an und sagt er war mit dem Hund dabei war er gar nicht.Als dann meine Schwester weg war,bockte er rum.Warum ich ihn den schlecht machen muss?!Meinte dann nur das ich die Wahrheit gesagt habe und er sich einfach nicht an abmachungen hält.Ich muss alles alleine machen.Haushalt,Einkaufen und mich um den Hund kümmern(obwohl er ihn hauptsächlich haben wollte).Er mault dann immer rum wenn ich ihn sage er soll mit dem Hund gehen aber von alleine kommt er da nicht drauf.Dann kommt er an,sagt das ich mich ja nicht entschuldigen kann obwohl ich nichts falsch gemacht habe.Er kann sich keine Fehler eingestehen,geschweige denn mal mehr mit helfen.
Hab ihn nun schon ein paar mal gesagt das er ausziehen soll aber er macht es nicht.Ich weiß nicht ob er es nicht versteht oder nicht verstehen will,jedenfalls kann und will ich es so nicht weiter machen.

Beitrag von katrinredrose 21.05.10 - 23:53 Uhr

auf wen läuft den der mIETVERTRAG?

Beitrag von maddi2704 22.05.10 - 00:08 Uhr

Ich habe zu erst in der Wohnung gewohnt,habe ihn dann aber mit eintragen lassen.

Beitrag von katrinredrose 22.05.10 - 00:12 Uhr

..dann kannst du ihn nicht einfach raus schmeissen..leider..

könnt nur gemeinsam kündigen und dann kann den vermieter fragen ob er dir nen neuen vertrag nach den 3 mon kündigungsfrist ausstellt.


andere möglichkeit gibt es leider nicht..

Beitrag von weißnichtweiter 22.05.10 - 00:17 Uhr

Er könnte ja zurück zu seiner Mutter ziehen,er hat eh nur ein Bett und ein Schrank mit in die Wohnung gebracht.Ich denke einfach nur das er nicht will,aus welchen Gründen auch immer.
Ich werde morgen in aller ruhe mit ihm reden und mich dann nächste Woche mal schlau machen.

Beitrag von Mal so gesagt 22.05.10 - 01:36 Uhr

In der erste Verliebtheit gibt man einem Partner zu sehr Zugriff zum eigenen Leben, ich denke mal, das wird dir nie wieder passieren.

Ich hoffe für dich, dass euer Gespräch morgen positiv verläuft.

Beitrag von carrie23 22.05.10 - 15:39 Uhr

Aber hauptsache ihr übt für ein Kind.
Sorry wenn ich dir das jetzt so direkt sage aber solche privaten Streitereien gehören nicht vor der Familie ausgetragen sondern unter vier Augen von daher hat dein Freund durchaus recht.
Natürlich du auch wenn er sich ncht an Abmachungen hält, aber sowas bespricht man nicht vor anderen.

Beitrag von wütend 22.05.10 - 17:15 Uhr

Wir haben den Kinderwunsch schon aufs Eis gelegt.Nur weil ich das in der Visitenkarte noch nicht geändert habe heißt es nicht das ich fleißig weiter übe.
Meine Familie weiß das er sich nicht um den Hund kümmert und warum sollte ich ihn in den Schutz nehmen wenn er bei seiner Mutter auch schlecht über mich redet bzw.bloß meine schlechten Seiten erzählt aber nicht seine.