für welchen Autokindersitz habt ihr euch entschieden?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von orchidee-81 22.05.10 - 07:29 Uhr

guten morgen,

wollte mal hören, für welchen ... ihr euch entschieden habt u wieso?

danke euch...

lg a #blume

Beitrag von nici.c.v. 22.05.10 - 07:58 Uhr

Wir haben den Rider von ABC Design - erst mal weil wir nen den Kinderwagen auch von ABC DEsign haben und daher passt der Rider auch farblich super zum Kiwa und weil er auch günstiger war als der Maxicosi

LG Nici mit Raphael 2 monate alt

Beitrag von heike0479 22.05.10 - 08:11 Uhr

guten morgen!

wir haben auch den rider von abc desingh (passend zu kiwa ;-)).

lg heike mit jan 3 jahre und lara 23 tage alt #verliebt

Beitrag von sumsi31 22.05.10 - 08:20 Uhr

Guten Morgen,

wir haben uns für den Maxi Cosi Cabriofix mit EasyFix-Station (kann man sowohl mit Isofix als auch mit Dreipunktgurt im Auto befestigen) entschieden.

Weil der Kindersitz nur in dieser Kombination von ADAC einen "sehr gut" erhalten hat (ohne Base hat der Sitz nur ein "befriedigend" erhalten). Wenn wir die Base mit Dreipunktgurt befestigen (was auch geht), hat das System immerhin noch ein "gut" erhalten!

Das ist der Sitz http://www.maxi-cosi.de/de-de/kinderautositze/baby/cabriofix

und das die Base http://www.maxi-cosi.de/de-de/kinderautositze/baby/easyfix

Sicherheit geht einfach vor!!! :-)

GLG

Beitrag von debbie-fee1901 22.05.10 - 08:36 Uhr

Wir haben uns für den Cybex Aton entschieden, der hat von ADAC als einzigster ein sehr gut ohne Base bekommen.
Wie meine vorrednerin sagte: Sicherheit geht vor!

Zu dem hab ich den NEU bei My. T... um 50% preiswerter bekommmen, wegen der Farbe!

LG Debbie

Beitrag von casssiopaia 22.05.10 - 09:06 Uhr

Wir hatten einen Römer Baby Safe Plus. Ich würde mich immer wieder dafür entscheiden, weil...

... er einen 5-Punkt-Gurt hat.
... er eine 7fach verstellbare Kopfstütze hat.
... er ein richtiges Gurtschloss aus Metall hat, nicht nur eins aus Plastik wie z.B. MC.
... er im Vergleich zu anderen Babyschalen eine längere Rückenlehne hat und so länger nutzbar ist.

Das häufig genannte Argument, der Römer sei schwerer als andere Babyschalen, ist für mich nicht ausschlaggebend, weil die paar Gramm Unterschied das Kraut auch nicht mehr fett machen, wenn mal ein 8 kg schweres Kind drinliegt. Außerdem schleppt man die Babyschale in der Regel nicht lange durch die Gegend.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von canadia.und.baby. 22.05.10 - 10:36 Uhr

Den haben wir auch!! Würde ich immer wieder nehmen!

Beitrag von handymaus83 22.05.10 - 12:41 Uhr

Aus den gleichen Gründen haben wir uns auch für den Römer Baby Safe Plus entschieden. :-D Habe mir außerdem für die Isofix Base gegönnt, war zwar nicht ganz günstig, aber ich möchte sie nicht mehr missen! Wir sind super zufrieden mit dem Autositz.

LG Handymau83 mit #baby Vanessa (knapp 4 Monate)

Beitrag von danii84 22.05.10 - 09:34 Uhr

Guten Morgen!

Wir haben uns auch für den Maxi Cosi Cabrio Fix mit passender Base entschieden.

Beitrag von blockhusebaby09 22.05.10 - 09:36 Uhr

Hallo wir hatten bei den ersten 3 Kindern immer einen MC einen plus einen citi und einen copriofix.#pro
Nun wollten wir mal den Römer probieren weil der die verstellbare Kopfstütze hat und den 5 Punktgurt.
Fazit:es war ein Fehler #contra das ist ein verdammtes Gefuckel mit den
sch....... 5 Punktgurt bei so einen Miniwurm.
Das war beim MC mit den 3 Punktgurt viel viel angenehmer und leichter .
Auch das riesen Metallgurtschloss liegt ganz schön schwer auf den kleinen Bauch.
Und im Sommer hab ich beim MC einfach mal ein mit Schlitzen versehenes Molton mit rein gelegt und konnt das auf längeren Autfahrten leicht auswechseln.Das wird jetzt mit den tollen 5 Punktgurten schwierig.
Da der MC mit 3 Punktgurten genau so sicher (laut Test`s) ist wie der Römer
würde ich mir das Gefuckel mit den Gurten nicht mehr antun und lieber den MC kaufen.
Und ja der Römer trägt sich lange nicht so schön wie der MC.

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von casssiopaia 22.05.10 - 09:46 Uhr

Also das mit dem "Gefuckel" kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Das Anschnallen ging von Anfang an völlig problemlos. Da war nichts mit Gefummel. Und ein 5-Punkt-Gurt ist nunmal sicherer als ein 3-Punkt-Gurt.

Gegen das Schwitzen hatten wir einen Sommerbezug aus Frottee. Der kostet nicht viel und hat sich absolut rentiert.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von blockhusebaby09 22.05.10 - 11:30 Uhr

Na du hattest warscheinlich noch keinen MC da geht das viel viel einfachen vor allen bei ganz kleinen Baby`s;-)Da musste man die Ärmchen nicht so durch fummeln sondern die 2 Schultergurte einfach von oben über die Schulter legen und Klick und fertig. Ich hab schon so geflucht meinen schönen caprio verkauft zu haben#aerger Ja den Frotteebezug hab ich mir auch gekauft wieder das tolle gefummel denn die Gurte müssen erst mal aus den Boden montiert werden bevor man den Bezug drauf machen kann#schwitz
also auch nicht einfacher als beim Molton mit Schlitzen und ich möchte auf der Urlaubsfahrt wärend der Pausen den Bezug mal auswechseln können
und das war bei den 3 Punkt-Gurten beim MC weder mit den Sommerbezug ein Problem noch mit den Molton.Einfach Gurte durchstecken und fertig.
Und nein der Römer ist mit seinen 5 Punkt Gurten keines wegs sicherer als der MC das haben die Crashtests bewiesen es haben beide gleich gut abgeschlossen.Hab ich aber auch gedacht das der sicherer wäre .#schmoll
Aber mal abwarten vieleicht zeigt sich ja später noch wenigstens der Vorteil beim höhenverstellbaren Kopfschutz #gruebel
Denn das ist beim Römer doch wieder schöner.

Liebe Grüße#herzlich

Beitrag von canadia.und.baby. 22.05.10 - 10:36 Uhr

Was für ein Gurtgefummel??

Arm rein , arm rein, in der Mitter zusammen und ins Gurtschloss!

ka wo das Problem ist!

Beitrag von blockhusebaby09 22.05.10 - 11:45 Uhr

Das merkt man anscheinend nur wenn man den MC gewohnt war da legte man einfach die 2 Gurtstränge von oben über die Schulter klick und fertig.
Da musste ich nicht erst die Ärmchen in die Gurte(die ich unter den Kind erst vorgruschpeln muss) reinwurschteln was meine Maus überhaupt nicht mag(vor allen wenn sie schläft).
Das Gleiche ungekert wenn ich das schlafende Wurschtelchen aus den Sitz heben will da musste ich beim MC nur die Gurte nach oben legen und das Kind rausheben.
Also das Anschnallen in MC ging einfach leichter und unkomplizierter.
Na ja vieleicht stell ich mich einfach noch etwas doof an mit den neuen Sitz#schwitz
Aber ich bin ja eigendlich die 5 Punktgurte vom MC Tobi gewohnt aber da geht das irgendwie einfacher weil die etwas mit Federn offenstehen .
Die muss man nicht erst unter den Kind hervorkramen.

Aber ich hoffe noch auf den Vorleil des 7 Fachverstellbaren Gurtverlaufes und Kopfschutzes.

Liebe Grüße#herzlich

Beitrag von tragemama 22.05.10 - 16:37 Uhr

Der Babysafe hat extra Halterungen, in die man die geöffneten Gurte steckt, damit man sie eben nicht "unter dem Hind vorgruschpeln" muss... Andrea

Beitrag von mimi911 22.05.10 - 09:48 Uhr

Hallo,

wir haben uns für den Maxi Cosi Cabriofix mit Isofix Station entschieden. Den Maxi Cosi kann man hinterher auch mit einem Adapter auf den Hartan Kinderwagen machen.

Beitrag von icebeary 22.05.10 - 11:05 Uhr

Hey!

Emmaljunga.....passend zum Kinderwagen #verliebt

Lg ice:-)

Beitrag von miau2 22.05.10 - 11:06 Uhr

Hi,
wir hatten vom ersten Kind noch den Römer Babysafe Plus (ohne Base, gabs damals noch nicht, der Sitz war aber damals schon gut und beim zweiten Kind - da war der Sitz 2,5 Jahre alt, und natürlich unfallfrei - immer noch vollkommen in Ordnung).

Gründe waren
- die 7mal verstellbare Kopfstütze bzw. Gurthöhe - wenn ich einen Sitz von 46cm Anfangsgröße (so wenig hatte unser "Großer") bis über 80cm Endgröße verwende erscheinen mir 3 Verstellmöglichkeiten zu wenig (und ich kenne viele Kinder, die in MCs angeschnallt werden mit alles anderem als einem perfekten Gurtverlauf).
- die lange Rückenlehne - die längste der "üblichen" Marken, die Chance, dass er sehr lange genutzt werden kann ist besonders bei schmalen Kindern wie meinen damit größer (unser Kleiner hat jetzt vor kurzem gewechselt, ist gute 17 Monate alt)
- das gute Testergebnis
- der 5-Punkt-Gurt, der übrigens nie ein echtes Problem war. Im sommer gabs halt ein kleines Handtuch in den Rücken, ging problemlos, auch ohne "Gurtschlitze". Er erschien mir persönlich einfach sicherer als ein 5-Punkt-Gurt, auch wenn das Testergebnis gleich ist.

Wir waren sehr zufrieden. Leichtes Tragen und leichtes Gewicht war für mich absolut kein Kaufkriterium für einen AUTOsitz.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von gussymaus 22.05.10 - 11:46 Uhr

in frage kommen mMn nur die guten im test.
isofix lohnt isich für mich nicht, kostet ja gerne das doppelte, dafür fahr ich zu selten (vielleicht einmal die woche und dann auch nur ein paar kilometer meist)

daher hab ich den römer babysafe plus, würde ihn immer wieder nehmen. einer der wenigen mit 5punktgurt (hat maxicosi noch in keinem, und der Y-gurt ist manchmal schon doof wenn die babys größer weden wird er sehr lang und sitzt nicht mehr gut, und die sehr kleinen haben wenig halt an der seite.

man kann ihn schultern (geht kaum mit anderen)

die sirtzschale ist sehr lang, passt daher deutlich länger als viele andere (meine maus sitzt mit eineinhlanb jahren noch gut drin mit 75cm und fast 10 kilo... mein kleiner ist kurz vor den 13 kilo mit gut einem jahr rausgewachsen gewesen)

Beitrag von ava-grace 22.05.10 - 12:37 Uhr

Wir haben uns für den Maxi Cosi entschieden...und dazu die Base...zwar ohne easyfix...aber geht ja auch so und ich muss sagen...dieses ständige an- und abschnallen würde mich ziemlich sicher, sehr nerven.
Das system ist einfach klasse....draufsetzen, einrasten lassen und los gehts...TOP.

Grüße

Ava

Beitrag von melanie-1979 22.05.10 - 13:04 Uhr

MaxiCosi Cabrio Fix mit Easy-Base #pro

Lg Melli + Maus #verliebt

Beitrag von usushi 22.05.10 - 16:50 Uhr

Unsere Wahl fiel auf den:

* Concord Ultimax

ich habe dazu schon so einiges geschrieben.

Wenn Du deinen Zwerg lieber auf dem Arm und / oder in der Babytrage trägst oder die auch die Softasche vom Kinderwagen reicht, dann brauchst Du nicht zwingend eine Babyschale.

Was ich sehr praktisch fand:

* der Sitz ist fest eingebaut
* anschnallen mit 5-Punkt-Gurt, ohne großes Gurtgezottel (geht aber heute auch gut über Modelle mit Basis)
* er reicht für 2 Größen
* es gibt eine Schlafposition
* Idiotensicherer Einbau

Und nochwas zum Testurteil: Das fiel nur so schlecht aus wegen der mangelhaften Einbauanleitung. Das Problem haben die grundlegend abgestellt. Es gibt auf der Herstellerseite sogar ein Einbauvideo.

Beitrag von katja240278 22.05.10 - 16:56 Uhr

Hallo,

wir haben uns für den Teutonia Tario mit Base entschieden.

Gut fanden wir das festere Verdeck das auch in verschiedenen Positionen eingestellt werden kann.

Die Testergebnisse waren auch sehr gut.

Da wir auch einen Teutonia - Kinderwagen bestellt haben, fanden wir diese Babyschale eine gute Alternative zu Maxi-Cosi oder Römer.

Ein schönes Pfingstwochenende mit viel #sonne

Grüsse aus der Nordeifel
Katja

Beitrag von puenkchen 22.05.10 - 22:10 Uhr

huhu

den habe wir auch gekauft mit der basis. welche farbe habt ihr den wenn ich fragen darf? wir haben ihn i´n rot

Beitrag von linchen189 22.05.10 - 21:21 Uhr

Hi,
also wir haben den Maxi Cosi Cabriofix mit EasyFix-Station , super Babyschale und die Station ist auch super, da es total schnell geht...

  • 1
  • 2