Nur Nasentropen oder andere Idee????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ani771 22.05.10 - 10:37 Uhr

Hallo!!
Meine 11 Wochen alte Tochter hat seit 2 Tagen leider eine kräftige Erkältung mit ziemlich roten, tränenden Augen!
Der Kinderarzt hat gesagt in die Augen kann ich euphrasiaTropfen geben und Nasenspray zum Luft bekommen. Die Kleene quält sich aber mit dem Schleim im Hals -gelegentlich spuckt sie was beim Milchspucken mit aus.
Habt ihr eine Idde wie ich ihr den ganzen Mist was erleichtern kann??

Liebe Grüße und sonnigen Samstag!!

Beitrag von mel_p 22.05.10 - 10:41 Uhr

hast du nichts zum schleimlösen bekommen?

Jermiane war auch vor 2 wochen krank! hatte zwar nur schnupfen hatte aber richtig probleme mit luft bekommen!

Wir haben prospansaft bekommen! das ist pflanzlich und es hat bei uns sehr gut geholfen! der ganze schleim hat sich gelöst! und für die nase habe ich nur meerwasser genommen! nasentropfen sind nicht soo gut und würde ich nur im aüssersten notfall nehmen!

Anstonsten wenn die kleine schläft mal ne schüssel wasser unter das bettchen stellen und fenster auf beim schlafen! oder ein nasses handtuch am kopfende übers bettchen hängen! das hilft auch schon sehr gut!


LG mel

Beitrag von mel_p 22.05.10 - 10:42 Uhr

ach ganz vergessen zu schreiben das jermaine bei seinem schnupfen auch 11 wochen alt war!

Beitrag von nana141080 22.05.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

du kannst Euphorbium Nasentropfen oder Kochsalzlösung in die Nase geben. So einmal in der Stunde.
Oder auch Mumi wenn du stillst. Wenn du nciht stillst kannst du versuchen ihr soviel Wasser wie möglich zu geben, denn trinken verdünnt den Schleim.

Ansonsten helfen aufgeschnittene Zwiebel in Säckchen gut. Aber nicht so nah ans Kind da sie noch sehr jung ist#aha

Engelwurzelbalsam kannst du ihr auch ein mini-bisschen in die Nasenflügel reiben.

Ansonsten aber auch ruhig abschwellende Tropfen geben. Du kannst auch immer nur ein Loch damit beträufeln!

VG und alles Gute Nana

Beitrag von floppy90 22.05.10 - 10:49 Uhr

Also mein kleiner röchelte sich auch immer einen zurecht....haben vom arzt die empfehlung von olynth nasentropfen für säuglinge bekommen, und barbix tropfen die man auf die kleidung macht....was selbst bei mir immer noch wunder hilft....löst alles was es zu lösen gibt eigentlich....und vielleicht ab und zu mal mit nem nasensauger ganz vorsichtig an die nase

Beitrag von nana141080 22.05.10 - 10:58 Uhr

Babix Tropfen dürfen Babys und Kleinkinder nicht. Dies kann zu Pseudokrupp Anfällen und Atemstillständen führen.

Google das mal in den Ärzteblättern.

Beitrag von sterni2005 22.05.10 - 11:15 Uhr

Hallo,

Luisa hat momentan auch eine Erkältung.
Wir waren gestern beim Kinderarzt und haben Nasivin Nasentropfen bekommen.Das Gute bei den Nasentropfen ist,dass es mit einem Dosiertropfer ist und exakt nur ein Tropfen rauskommt.Daher ist es ohne Konservierungsstoffe,denn diese können auch Allergien auslösen.

Zusätzlich haben wir Salbutamol zum Inhalieren bekommen,was bei uns immer klasse geholfen hat.
Dampfinhalationen mit einer Wasser-Kochsalzlösung lassen die Nasenschleimhäute abschwellen und erleichtern das Atmen.

Ansonsten gut "einpacken" und raus an die frische Luft :-)
Wir werden heute Nachmittag auch einen schönen Spaziergang machen ;-)

LG,
Sterni