Plötzlich Zweifel am Abends weggehen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von waffelchen 22.05.10 - 10:49 Uhr

Nächsten Mittwoch wollte ich mit meiner Mutter ins Musical. Da freu ich mich seit 6 Monaten drauf, pumpe seit Tagen fleißig ab, damit auch ja genug Milch da ist und plane mein Outfit...
Und plötzlich zweifle ich total ob das richtig ist.
Meine Schwester würde aufpassen, aber bekommt sie das auch hin?
Was ist wenn der Kleine nicht trinken will, wenn er weint, wenn der Schnuller zum 50. Mal rausfällt, wenn er nicht schlafen will oder sich bis oben hin vollmacht.....
Die Karten fürs Musical waren schweineteuer, aber ich überleg ernsthaft ob ich die Rücktrittsversicherung ausnutze und nicht gehe. Meine Mutter wäre sicherlich enttäuscht, schließlich war das ein Geburtstagsgeschenk, aber ich weiß auch nicht....
Ich weiß ja, dass diese Gedanken normal sind, ich lasse mein Baby das erste Mal über mehrere Stunden allein, aber trotzdem #schmoll

Beitrag von canadia.und.baby. 22.05.10 - 10:53 Uhr

Hallo,

über doch mit deinem Kind , sprich gebe ihm zwischen durch mal eine flasche mit Muttermilch , damit er es kennen lernt.

Ich denke schon das du hingehen solltest und mal einen Abend für euch haben soltest!

Deine Schwester bekommt das hin :)

Beitrag von aline.chen 22.05.10 - 10:55 Uhr

Ich würde auch hingehen... wenn irgendwas ist, wird sie dich anrufen... aber ich bin mir sicher alles geht gut und du hast einen tollen Abend!!!

Beitrag von mel_p 22.05.10 - 10:57 Uhr

geh ruhig hin! Habe vertrauen zu deiner schwester! erkläre ihr einfach die wichtigsten und wesentlichen dinge über deinen kleinen! Wie er gern einschläft oder wo er gern gestreichelt wird wenn er schreit! Und windeln wechseln ist ja nicht das problem das kann doch eigentlich jeder!

Ansonsten einach handy mit nehmen auf lautlos und vibrien stellen und im aüssersten notfall wenn deine schwester es nicht packen sollte einfach sms schicken lassen!

Wünsche dir viel spass im musical!!

Lg mel

Beitrag von waffelchen 22.05.10 - 11:44 Uhr

Aus der Flasche trinkt er ohne Probleme, hab extra solche Brustwarzenähnlichen Sauger gekauft und das klappt gut. Meine Schwester kann gut mit Kindern umgehen und wickeln kann sie auch....
Ich mach mir unnötig Gedanken, ich weiß ^^
Handy werd ich auf jeden Fall mithaben.
Meine Schwester hat auch nach einer Liste gefragt, auf die ich alles wichtige drauf schreibe und die wird immer länger und länger #schwitz

Beitrag von hertha000 22.05.10 - 12:58 Uhr

Hay...

Am Montag wollen wir essen gehen (sind dann 4 Jahre zusammen) und meine Schwester und meine Mutter passen dann auf unseren Sohn auf. Irgendwie macht mir das heut schon extreme Bauchschmerzen!!! #zitter#zitter#zitter

Weiß noch, wie meine Schwester mit ihm spazieren war - alle halbe Stunde hab ich angerufen und wollte wissen ob alles okay ist...

Mein Problem mit Montag ist, das ich neulich alles erklären wollte mit füttern und wicklen - bloß keinen von beiden hat´s so wirklich interessiert! :-[:-[:-[ Als meine Schwester Tylar gewickelt hat war ja alles okay. Sicher, er hatte ja auch nur gepullert und nicht gekackert! Kurz nachdem er fertig gewickelt war, hat´s mörderisch geknallt in der windel. Mir war sofort klar "Und auf ein Neues - die Windel ist rappelvoll!" - und wo war meine Schwester? Hat sich klammheimlich ins Wohnzimmer verdünnisiert und wollte überhaupt nicht mehr wicklen!Auf meine Frage wer das dann Pfingstmontag macht - kam als Antwort: "Deine Mutter ist ja dann auch noch da!" #schock#schock#schock Aha, doof nur, das Oma überhaupt kein Interesse zeigt!

Hm und jetzt habe ich Angst, das unser Sohnemann dann stundenlang in der Pampe liegt und keiner seinen kleinen Hintern saubermacht!

Siehst also, bist nicht alleine mit Deiner Angst!

Liebe Grüße und geh aus mit Deiner Mutter - wir gehen auch, auch wenn ich Angst habe...

Kannst ja mal schreiben, wie´s war...

hertha000 mit Tylar (fast 5 Monate - korrigiert 3 Monate)

Beitrag von kolbo-sauri 22.05.10 - 13:04 Uhr

Hallo,

puuhh, also ehrlich gesagt, hätte ich es so früh nicht übers Herz gebracht, alleine irgendwo hin zu gehen....

Wenn Du ein schlechtes Gefühl dabei hast, würde ich es nicht machen.... auch nicht Deiner Mutter zuliebe, dass müsste sie dann eigentlich verstehen..

Falls Du ins Musical gehst, wünsche ich Dir auf alle Fälle viel Spaß und dass Du es auch genießen kannst!

LG

Beitrag von melli1509 22.05.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

also ich würde schon hingehen. Mach doch vorher mal nen Probeabend mit deiner Schwester, so haben wir es gemacht. Sie ist gekommen hat Annalena gefüttert, Windeln gewechselt, Bettfertig gemacht und zum schlafen gebracht. Ich saß derweil am PC und hab mich im Urbia-Forum umgesehen. Wenn was ist bist du da.

Meine Schwester hat das super gemacht. Musste garnicht helfen.

Falls du aber nicht gehen möchtest, warum geht denn deine Schwester nicht an deiner Stelle mit? Dann brauchst du die Karten nicht zurück geben.

Ich wünsch dir viel Spaß egal wie du dich entscheidest.

LG Melli mit Annalena

Beitrag von waffelchen 22.05.10 - 18:49 Uhr

Sie macht ja schon einmal die Woche für etwas über ne Std den babysitter wenn ich bei der Rückbildung bin... Und das bekommt sie auch hin.

Ich hab über meine Ängste jetzt mit meiner Mutter und meiner Schwester geredet und wir machen das so, das meine Sis und mein Spatzi mitkommen ins Restaurant und sie uns dann bis zur Bahn bringen und meine Schwester schreibt mir alle 30 Minuten eine Sms das alles okay ist ^^

Beitrag von angihofi 22.05.10 - 21:25 Uhr

Hallo!

Jonas war mit 4 Wochen das erste Mal bei seiner Oma. Seitdem ist er mindestens einmal pro Woche bei ihr. Das erste Mal habe ich mir auch richtige Sorgen gemacht, aber die waren unbegründet. Mittlerweile fällt es mir leicht Jonas bei Bekannten abzugeben, bei denen ich weiß, dass er in guten Händen ist. Ich hab' mein Handy immer dabei falls der große Hunger ausbricht oder er aus der Flasche nicht trinken will.

Der Kleine wird auch aus der Flasche trinken wenn er richtig Hunger hat. Jonas ist auch ein Stillkind und trinkt anstandslos aus der Flasche.

Mach doch mit Deiner Schwester einen Probetermin bei dem Du sie mit Deinem Kleinen z. B. 1 Stunde alleine lässt und Du in "Rufbereitschaft" bist. Dann kann sie schon für den Ernstfall üben.

Wie lange würdest Du denn von Musical bis zu Deiner Schwester im Notfall zeitlich brauchen? Nimm Dein Handy mit und düse heim wenn der Notfall eintritt.

Genieße den Abend. Man muss sich auch Freiräume ohne Baby gönnen.

LG, Angi