Blauer Faden schaut aus Kaiserschnittnarbe!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von happinette82 22.05.10 - 10:58 Uhr

Hallo,

mein Kaiserschnitt ist jetzt 5 Wochen her und es ist eig soweit alles gut verheilt, außer Verhärtungen links u rechts der Narbe. Nun ist mir vor 2 Wochen der 4-5mm lange blaue Faden aufgefallen, der an der linken Seite der Narbe raus steht!!! Vor lauter Angst, das die mir im KH die Narbe wieder öffnen,#zitter habe ich mich bisher nicht getraut dort zum Arzt zu gehen. Doch seit 2 TAgen sehe ich ein bisschen Eiter dort raus kommen. Nicht viel aber es ist auch ein unangenehmes Gefühl... Das ist doch Pfusch schlechthin?! Wollte den Faden schon abschneiden, da es denk ich ja von der inneren Hautschicht kommt, die sie zugenäht haben und sich eig selbst auflösen sollte. Wenn ich die vor lauter Angst jetzt selbst abschneide und die unter die Haut zurück geht, müsste doch das kleine Löchlein wieder zuwachsen? Ich weiß, ich bin da ein wenig naiv und sollte lieber zum Arzt, habe aber eben Angst das es heißt das die Narbe wieder aufgemacht werden muss. Desinfiziere regelmäßig.

Bin für jede Antwort dankbar!!!!

Beitrag von hardcorezicke 22.05.10 - 11:06 Uhr

huhu du bist aber auch schon naiv nicht um arzt zu gehen,, das solltest du dennoch tun..denn wenn du schon eiter sehen solltest,, dann kann es schlimmer enden als es jetzt sein könnte... ich wäre schon längst da..

LG Diana und leonie 2 tage

Beitrag von tragemama 22.05.10 - 11:16 Uhr

Wie doof kann man denn bitte sein? Geh zur Hebi oder zum Arzt oder zieh ihn selbst mit einer Pinzette raus, der löst sich ganz leicht.

Andrea

Beitrag von happinette82 22.05.10 - 11:27 Uhr

Toll das man hier nach Rat sucht aber angegriffen wird!!!!!
Ich weiß das ich doof bin was das betrifft!
Habe schon versucht ihn raus zu ziehen, tut aber leicht weh, nicht das ich da was aufreisse innen. Werde eh nächste Woche zum FA gehen.

Trotzdem danke...

Beitrag von tragemama 22.05.10 - 11:42 Uhr

Das lässt man doch nicht so lange unbesehen drin, bis es sich entzündet, sondern ruft mal kurz bei der Hebi oder dem FA an und fragt nach?

Beitrag von arienne41 22.05.10 - 12:44 Uhr

Wie doof kann man denn bitte sein.
Wieso beleidigst du sie?


Beitrag von qrupa 22.05.10 - 11:20 Uhr

Hallo

das kann gut sein, dass sich ein selbstauflösender faden mal ein bißchen länger zeit läßt, wenn er raussteht. Hat bei mir an eienr Seite auch ein paar Wochen gedauert udn dann ist er irgendwann abgefallen. Aber wenn es eitert solltest du da auf jeden Fall schnellstmöglich einen Arzt oder deine hebamme drauf gucken lassen. Wahrscheinlich ist es gar ncihts weiter, aber wenn sich doch richtig was entzünden sollte, dann hast du ganz andere Probleme als jetzt.

LG
qrupa

Beitrag von nordseeengel1979 22.05.10 - 13:29 Uhr

Hast Du eine Nachsorgehebamme die Du mal fragen kannst ?
Wenn nicht mach ein Termin beim Arzt zur Nachsorge und zeig ihm das.

Mein Fadenstück ( irgendwo muss das Ding ja enden :-p ) zeigte auch raus und ist erst letzte Woche ( 7 Wochen ) abgefallen.

Aber bei Eiter was raus kommt würd ich mal drauf gucke lassen, sicher ist sicher... Das hat auch nix mit Pfusch zu tun, jeder Körper reagiert anders auf diese Fäden. Manche sind Allergisch dagegen, manche vertragen diese Art von Faden nicht. Kann auch sein, dass Du Dich zu doll angestrengt hast, dass es sich endzündet hat usw usw usw Lieber nachschauen bevor es schlimmer wird ;-)

Lg Nordseeengel & Kira Marie 8 Wochen

Beitrag von gslehrerin 22.05.10 - 13:31 Uhr

Die "selbstauflösenden" Fäden an meiner Dammnaht haben auch nicht daran gedacht, sich aufzulösen. Die Hebamme hat sie dann gezogen, da sie echt sch...weh taten und die naht eh wieder auf war. Das war eine Wohltat!
Hab keine Angst, die machen dir nicht die Narbe wieder auf. Da wird kurz gezogen und dann der Faden aufgetrennt.
Vielleicht gehst du mal grad am WE zum Notdienst (kannst das ja grad erst mit dem Eiter entdeckt) un dlässt dir den Faden ziehen. Da ist die Gefahr, dass die dich da behalten wollen verschwindent gering.

LG
Susanne

Beitrag von happinette82 22.05.10 - 17:21 Uhr

Was meinst du mit der faden wird aufgetrennt???
kommt ja nicht viel eiter, ganz wenig und das auch erst seit ich ne jeanshose für 2std anhatte... #aerger

Beitrag von canadia.und.baby. 22.05.10 - 18:43 Uhr

Kannst du dir vorstellen wie wenn du eine Naht an einer Hose zb auftrennst.

Eiter ist immer ein Entzündungszeichen, du weißt nicht wieviel es unterhalb der Narbe ist!

Geh unbedingt zum Notarzt! Das kann ziemlich übel werden!

Beitrag von happinette82 22.05.10 - 20:24 Uhr

Was bringt das den Faden aufzutrennen? Oder versteh ich das falsch????

Beitrag von gslehrerin 23.05.10 - 13:18 Uhr

Na der Faden ist zu einer Schlauf gekotet. Wie soll der Faden auch sonst das Gewebe zusammenhalten, nur vom Durchstecken hält das doch nicht.
Die Schlaufe kommt hoch, wenn am Faden gezogen wird und die wird dann durchgeschnitten.

Beitrag von tabi 23.05.10 - 16:17 Uhr

Hallo,
1. du hast doch mit Sicherheit eine Nachsorgehebamme. Ruf sie an und zeig ihr das
2. wenn du davon redest, dass das KH Pfusch fabriziert hat, greif dir erstmal an die eigene Nase.
Aus deiner Narbe läuft Eiter und du schreibst munter m Forum anstatt zum Arzt zu gehen, weil du Angst vor der Behandlung hast....ohne Worte
Tu was, bevor sich die Naht entzündet oder es in die Bauchhöhle eitert

Beitrag von yorks 23.05.10 - 20:32 Uhr

Hey,

also du weist ja selbst dass das nicht geht was du gerade machst, kann deine Angst aber verstehen.

Die selbstauflösenden Fäden können sich auch mal nicht auflösen. Hatte es selbst, auch nach vier Monaten hatten die sich teilweise nicht aufgelöst und der FA hat sie gezogen. Es zwickt kurz und gut ist. Eine Freundin von mir hatte es auch, da kamen die Fäden aus der Narbe so nach und nach raus und sie konnte sie selbst ziehen, ging wohl ganz leicht. Da eiterte aber auch nichts, also ist es bei dir besser wenn du mal sofort draufschauen lässt.

Auch das was eitert ist ganz normal und kann vorkommen. Wichtig ist, dann sich das ganze mal eine Hebamme oder FA angschaut. Deswegen macht dir keiner die Narbe noch mal auf, das kann erst passieren wenn du jetzt noch zu lange wartest.

Hab keine Angst.