32/33 SSW vorzeitige Wehen - wer noch ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melanie-1979 22.05.10 - 11:29 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin nun in der 33 SSW und habe seit letzter Woche vorzeitige Wehen in unterschiedl. Zeitabständen. Mal 10-12 Min oder sogar noch kürzer. Mein Problem ist, dass ich die Wehen überhaupt nicht spüre #kratz
Wenn mir meine Hebi nicht geraten hätte, mal bei meinem FA das checken zu lassen, wäre ich von allein erst gar nicht zur Untersuchung gegangen. Mein Gebärmutterhals ist auf 3,5 cm verkürzt, das Köpfchen drückt bereits stark nach unten, Muttermund ist aber Gott sei Dank noch geschlossen. Hab jetzt eine hohe Dosis an Magnesium und das Pulver Bryophyllum zum Einnehmen. Kein Sport, kein Sex, etc. Soll mich schonen.

Wer hat sowas auch schon erlebt bzw. kann mir Tipps geben ??

#danke Melli

Beitrag von keks40 22.05.10 - 11:34 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner letzten Schwangerschaft ab der 29. SSW Frühwehen. Waren aber nicht Muttermundwirksam.
Habe auch viel Magnesium genommen. Wurde dann aber trotzdem in der 37. SSW eingeleitet, da es meiner Kleinen nicht so gut ging.

Jetzt habe ich seit der 27. SSW Frühwehen. Aber zum Glück auch nicht wirklsam. Gebärmutterhals ist noch bei 5 cm.
Hoffe das es nicht mehr werden an Wehen.

lg
keks

Beitrag von incredible-baby1979 22.05.10 - 11:40 Uhr

Hallo,

ich lag in meiner #schwangerschaft von der 32. bis zur 35. SSW im KH :-( (bekam Partusisten über die Tokolyse und die Lungenreifespritzen, sowie zusätzlich Magnesium als Tabletten). Ebenso hatte ich strikte Bettruhe, d.h. ich durfte lediglich zur Toilette aufstehen :-(.
ABER es hat sich gelohnt, unser Prinz blieb bis zur 39. SSW in meinem Bauch :-D.

Aber 3,5cm GMH ist doch noch sehr gut. Die Ärzte im KH meinten damals, dass es erst bei 2cm "kritisch" werden könnte.

Lange Rede, kurzer Sinn: Leg Dich hin, lass Dich von vorne bis hinten bedienen, nimm brav die Medis.

Wünsche Dir noch alles Gute,
incredible mit Julian (fast 14 Monate #verliebt)

Beitrag von hagena 22.05.10 - 11:46 Uhr

Hallo Melli,

ich kann den anderen Mädels nur zustimmen. Ich kam in der 30. SSW ins Krankenhaus, da meine FÄ auch Wehen festgestellt hat (O-Ton meiner FÄ: "Haben Sie das gar nicht gemerkt?" ;-) Nö, hab ich nicht, außer dass der Bauch manchmal hart wird. Dachte aber, das sei normal). Durfte im KH dann auch die ersten Tage nicht aufstehen, wurde regelmäßig in den Kreißsaal zum CTG gebracht. Nach drei Tagen, viel Magnesium, Lungenreifespritzen... wurde ich dann wieder entlassen #schwitz.
Die Ärzte und meine Hebamme meinten, es läge am Stress (Hatte wirklich viel auf der Arbeit #aerger).

Also, ruh dich gut aus, überanstrenge dich nicht, dann wird alles gut. Jetzt ist's einfach noch zu früh für dein Kleines!!!

Alles Gute #klee, hagena

Beitrag von melanie-1979 22.05.10 - 13:02 Uhr

Vielen Dank für Euren Zuspruch... Versuche zwar mich nicht verrückt machen zu lassen, ist aber leichter gesagt als getan. Haben jetzt Gott sei Dank alles für unsere Maus vorbereitet (Tasche gepackt, Babyklamotten alle gewaschen/gebügelt, Zimmer aufgebaut...). Kann jetzt also alles ruhiger angehen. Hoffe das bringt was ;-)

Wünsch Euch noch ein schönes langes WE

#danke Melli