Nieren Reflux......

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von baby.2010 22.05.10 - 12:47 Uhr

hallöchen ihr mütter

mein söhnlein hat nen reflux 3.-4.grades.
hat das eins eurer babys auch??
was wurde/wird unternommen? mein dicker muss nächste woche zur ING und am 1.6. zum MCU.wäre schön,sich austauschen zu können:-)

LG sandra und Youcef 2 Monate#verliebt

Beitrag von funnymammi 22.05.10 - 13:13 Uhr

Bei meiner Tochter wurde das erst im ALter von 5 Jahren festgestellt.
Zuerst bekam sie Prophylaktisch 1 Jahr lang Antibiotika in der Hoffnung dass sich noch alles schön verwächst was in dem Alter noch möglich ist.
Allerdings passierte das bei ihr nicht und sie bekam ein Jahr später eine Refluxplastik.


Liebe Grüße
Nina

Beitrag von heimchen82 22.05.10 - 13:55 Uhr

Mein Sohn hatte einen Harn-Reflux, bedingt durch eine Doppelniere mit 2 Harnleitern.
Das ist aber schon in der Schwangerschaft erkannt worden....Er hatte aber nie einen Harnwesinfekt, weil er von Geburt an eine Antibiotika-Prophylaxe bekommen hat.
Er hatte im Alter von 5 Monaten eine MCU bekommen, im Alter von einem Jahr hat er eine Harnleiterplastik bekommen und war 2 Wochen im Krankenhaus. Jetzt im März hatte er wieder eine MCU zur Kontrolle und siehe da: die Niere hat sich vollständig erholt und von den Narben ist auch nichts mehr zu sehen #huepf
Die MCU mit 5 Monaten habe ich in ganz schlechter Erinnerung :-( Die jetzt im März war "halb so wild", weil man ihn jetzt gut ablenken konnte.

Drücke Euch die Daumen!

Beitrag von shiningsun 22.05.10 - 22:11 Uhr

Hallo Sandra!

Ich selbst hatte beidseits einen Reflux 5. Grades. Wurde bei mir spät erkannt (war schon 12) und meine Nieren sehr in Mitleidenschaft gezogen! Wurde operiert mit 14-tägigem Spitalsaufenthalt und danach hatte ich nie wieder Probleme.

Meine Tochter Fiona hatte mit 1,5 Monaten ihren ersten Harnwegsinfekt und ich bestand darauf, dass eine MCU gemacht wird, um zu sehen, ob ich ihr den Reflux vererbt habe! Fiona hatte einen Reflux 2. Grades beidseits.
Ein Jahr Antibiotikagabe brachte nicht den gewünschten Erfolg.... auf einer Seite Verbesserung auf 1. Grad. Ärzte rieten uns noch ein jahr mit Antibiotika fortzufahren, aber wir suchten nach einer besseren Lösung.
Die fanden wir im SMZ Ost Donauspital in Wien:
minimal invasive Harnleiterunterspritzung
Der Eingriff wurde 2 Wochen vor ihrem 2. Geburi gemacht, drei Tage Spitalsaufenthalt

http://www.kidsdoc.at/kinderchirurgie/news_03.html
http://www.kidsdoc.at/kinderchirurgie/reflux.html

Bei Fragen bitte melden!
LG Viola mit Fiona*2.3.07 und Enya*28.5.09