Abendliche Brech Ritual:-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von guezeldenise 22.05.10 - 13:06 Uhr

Hey erstmal an alle,

unser Problem ist seit drei Tagen Abends nach ca. 30min nach seiner Milch heftig am weinen +husten+pupsen und dann nach nochmal ca. 30min bricht er die ganze Milch wieder raus und ist ca. wieder so 10 min nur am würgen und brechen....

Gestern war es so schlimm das er richtig blass wurde:-(
Und ist auch danach sofort eingeschlafen bis heut morgen...

Wisst ihr was das sein könnte? Tágsüber ist er wie immer... und bekommt frühs noch eine Milch sonst beikost...

Er ist 8 monate alt...
#danke

lg denise und arda#verliebt

Beitrag von melli1509 22.05.10 - 14:17 Uhr

Hallo denise,

kann es evtl. sein das er irgendwas nicht verträgt? Die Beikost, die Milch etc. oder vielleicht hat er evtl. nen Virus erwischt. Isst er denn gut? Sonst irgendwie auffällig? Schlapp, müde, hat er Fieber? Hat er denn das nur am Abend?

LG Melli mit schlafender Annalena

Beitrag von guezeldenise 22.05.10 - 14:21 Uhr

Hi,

also die Milch bekommt er auch morgens und das auch seit geburt schon..

Mittags bekommt er seit 3Monaten Gemüse jeden 2ten mit Fleisch war nie ein Problem.
Nachmittags bekommt er Milchbrei mit Obst, war auch nie ein Problem...
Zwischendurch halt immer wasser und mal Obst...

ER isst alles auf und scheint halt über den Tag verteilt auch glücklich zu sein...

Das komische ist ja er hat wirklich nur 1 mal gebrochen in den 8Monaten und jetzt seit 3tagen aber immer abends#gruebel

Er war erkältet hustet aber immer noch ein wenig...

Wäre es denn ratsam wenn es heut nochmal passiert zum notdienst zu fahren??


lg denise

Beitrag von melli1509 22.05.10 - 14:56 Uhr

Hmm, kann es sein das er evtl. verschleimt ist und durch das Husten brechen muss?

Der Sohn meiner Bekannten ist jetzt ein Jahr alt geworden und hat mit ca. 7 Monaten nachts nicht mehr durchgeschlafen. Er hatte die ganze nacht geweint und ließ sich nicht beruhigen. Sie war mit ihm beim KiA, Osteopathen, Heilpraktiker etc. bis sich herausgestellt hat, das er gegen die Milch eine unverträglichkeit entwickelte. Sie hat dann auf eine Spezialmilch umgestellt und nun schläft er zufrieden die ganze Nacht durch.

Hatte auch immer morgens und Abend´s ne Flasche bekommen.

Ich würd mal abwarten, wenn er sonst fit ist und man ihm nichts ankennt.
Wenn er sonst gut isst und kein Fieber hat! Hat er denn Medizin bekommen die er evtl. nicht vertragen hat?

LG Melli mit immer noch schlafender Annalena (normal ist sie nach 30 Min. wach, jetzt schläft sie schon gleich 2 Std.)#freu#schock

Beitrag von guezeldenise 22.05.10 - 20:53 Uhr

Hey


ja ich denke das es echt vom Husten kommt , denn eben nach der Milch hatte er wieder ein wenig gebrochen und da sah man denn Schleim...

Er hatte den Prospan Hustensaft bekommen, aber hab ihm den heute nicht gegeben....


Danke für deine Antwort und einen schönen Abend noch...

lg denise