Sie weiß nicht wohin mit ihrer Wut...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 4mone 22.05.10 - 13:06 Uhr

Hallo!

Meine Tochter wird drei Jahre alt und ist vom Sozialverhalten gesehen her immer ein total liebes Kind gewesen. Sie geht sehr offen auf alle ihre Mitmenschen zu und liebt Gesellschaft.
Sie ist von klein auf in der Kita gewesen und besucht derzeit ganztags eine Tagesmutter. Diese hat drei andere Kinder, die alle jünger sind als sie.

Vor zwei Wochen hat mein Kind dann, als ein anderes Mädel auf die Schaukel wollte, die Schaukel genommen und dem Mädel über den Kopf gehauen. Auch schubst sie derzeit viel.
Ich habe das damals auf die Antipathie geschoben, die von anfang an zwischen den beiden herrscht.
Vor ein paar Wochen haben wir dann ein gleichaltriges Mädel kennen gelernt, die Aimée auch total klasse findet.
Wir gehen oft zusammen auf den Spielplatz und meist klappt das auch recht gut.
Letzte Woche hatten wir dann unseren Hund dabei, sie wollte ihr das Stöckchen wegnehmen und der Hund ist damit weggelaufen. Ich habe ihr dann ein neues gegeben und sie war so wütend, dass sie ihrer "Freundin" mit dem Stock voll auf den Kopf gehauen hat.
Wenn zuhause was nicht klappt, zum Beispiel ein Buch aus der Schublade nehmen und das klemmt irgendwie, lässt sie ihre Wut auch an irgendetwas aus - zum beispiel wirft ihre Puppe durch die Gegend.
Ich hab ihr schon versucht zu erklären, dass man gerne wütend sein darf und meinte sie solle dann fest ins Kissen boxen oder mit dem Fuß aufstampfen - bloß richtet sich ihre Aggression halt meist auf andere.
Als sie das Mädchen gehauen hat hab ich sie mir geschnappt und bin auch sofort nach hause, habe geschimpft und gesagt, dass Lena dann nicht mehr mit ihr spielen will.
Aber heute morgen hatte sie dann wieder so einen "Anfall" weil sie die Puppe nicht in ihren Buggy setzen konnte weil wieder irgendwas verdreht war - da hätte sie fast MICH gehauen.
Wie geht ihr mit solchen Situationen um? Sie muß doch begreifen, dass man Wut nicht an anderen ausläßt :-(
Simone

Beitrag von baby.2010 22.05.10 - 13:09 Uhr

mit fast 3 suchen die kleien zum 1.mal richtig ihre grenzen;-)einer mehr,andere weniger.ganz normal.

Beitrag von janamausi 22.05.10 - 19:53 Uhr

Hallo!

Ich finde das Verhalten deiner Tochter ganz "normal". Sie muß ja erst lernen mit ihrer Wut umzugehen. Kein Kind ist immer nur lieb.

Zeig ihr weiter die Grenzen auf. Es ist ja nicht jede Situation gleich, aber mit der Zeit wird sie es lernen.

LG janamausi