Beidseitiger Nierenstau :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katharina-w 22.05.10 - 13:14 Uhr

Musste heute nochmal zur Untersuchung ins Krankenhaus und da wurde ein beidseitiger Nierenstau festgestellt... Nun muss ich alle zwei Tage zum Utraschall um nachzusehen, ob es sich verschlimmert.

Hat jemand von euch diese Erfahrung auch schon gemacht und wie wurde weiterverfahren ?

Mein Arzt meinte nur, sollte es schlimmer werden, müssen wir uns mal Gedanken machen wegen evtl Einleiten oder KS etc... Die Kleine misst nun 46 cm und hat ein Schätzgewicht von 2500 gramm...

Schonmal ein Dankeschön für eure Antworten...

Liebe Grüße
Katharina 36 SSW

Beitrag von xsantos01 22.05.10 - 13:33 Uhr

Hey :-)

ich hatte damals einen Harnstau in der rechten Niere als ich mit meinem Sohn schwanger war, jedoch war ich damals erst in der 23ssw (22+1) und da wollten sie wenn´s sich nicht von allein gegeben hätte einen Ausgang legen. Denke das würde sich bei Dir leider nicht mehr lohnen! Welche Niere ist denn schlimmer betroffen? Versuch Dich mal, wenn Du Dich hinlegst, immer auf die Seite zu legen die nicht so stark betroffen ist.

LG

Jacqy

Beitrag von katharina-w 22.05.10 - 13:40 Uhr

Die rechte ist schlimmer... Aber die linke staut sich mittlerweile auch schon ganz schön... Das ist ja das schlimme.... Merke die schmerzen auch schon ein wenig wenn ich länger sitze bzw laufe...

Nur ich wollte eigentlich noch meine Maus nen bisschen in mir behalten :D

Beitrag von sonnenschein211104 22.05.10 - 14:01 Uhr

Hallo!

Ich selber hatte zum Glück nie das Pech.

Ich denke aber, dass du falls es schlimmer wird bzw. nicht besser wird, nur die Wahl zwischen Einleitung/ KS oder einer Pigtail anlage hast! Dabei wird ein Schlauch zwischen der Niere und der Harnblase in die Harnleiter gelegt. Das ist natürlich nicht wirklich angenehm - ich glaube sogar unter Narkose. Und die müssen hinterher auch wieder entfernt werden!

Da ist vielleicht die Einleitung doch die bessere Alternative, wenn dein Zwerg schon weit genug ist!

Viel Glück
Steffi

Beitrag von katharina-w 22.05.10 - 14:24 Uhr

Na meine Maus hat ein Schätzgewicht vn 2500 gramm und misst 46 cm

Beitrag von .sarah. 22.05.10 - 15:31 Uhr

Hallo,
darf ich Dich mal fragen, wie sich soetwas denn äußert?
Hat man permanent SChmerzen? oder nur manchmal? Kann man schlecht Pipi machen?
Danke und alles liebe, dass es nicht schlimmer wird und Du Deine Maus bis zum Schluss halten kannst!
Grüsse Sarah 36+4

Beitrag von katharina-w 22.05.10 - 15:56 Uhr

Na ich habe schmerzen in beiden Seiten sofern ich lange laufe oder sitze... Im Liegen mittlerweile auch schon, da ich weder links noch rechts wegen der Niere so super liegen kann/darf... Und andere Möglichkeiten hat man ja kaum :D

Nein auf Toilette gehen kann ich eigentlich immer...

Beitrag von lichtblick10 22.05.10 - 15:43 Uhr

Hallo,

hatte auch beidseitigen Nierenstau, zweiten Grades, aber es wurde nichts unternommen und ich hatte auch keine Schmerzen. Es hieß, daß es nach der Geburt von alleine verschwindet. Bei mir war ein Kaiserschnitt geplant, aber aus anderen Gründen, doch vier Tage vor dem Termin hatte ich einen Blasensprung - und dann konnte ich danach gleich gaaanz viel Pippi machen. War echt überrascht, was da alles drin war, aber tat gut. Fühlte mich ganz befreit. Der Kaiserschnitt fand erst ne ganze Zeit später statt, also hab ich das alles mitbekommen.
Der Kleine kam bei 38+1 mit 50 cm und 2960 gr. Und der Nierenstau ist nach und nach ganz verschwunden, ohne daß was gemacht werden mußte. Alles Gute!

Beitrag von katharina-w 22.05.10 - 15:57 Uhr

Na bei mir hieß es laut Arzt, dass wenn es sich nun verschlimmert irgendwas unternommen werden muss, da ich wirklich teilweise sehr starke Schmerzen in den Seiten habe bzw immer wieder mal bekomme.