Ess-/Trinken mit 6 Monaten

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hope001 22.05.10 - 14:11 Uhr

7-8h morgens Stillen

10h morgens Stillen

13h Gemüse-Kartoffelbrei 190g (2x pro Woche mit Fleisch)

ca. 16h 60-100g Obstbrei

17h - 17.30h Stillen

19h 200ml 1er Nahrung

Schläft nun neuerding dann ca. 12 Std.

Finn hatte eigentlich schon 10 Tage abends um ca. 17h Getreide-Obstbrei, da er keinen Milchbrei mag und dan ca. 1,5 später wurde er gestillt.

Nun verweigert seit 3 Tagen den GOB und will gestillt werden, was ok ist. Dadurch, dass er GOB gegessen hat, ist meine Milch zurück gegangen und ich habe ihn die Flasche angboten. Mich hat es gewundert, dass er die genommen hat, weil er Flaschenmilch nicht mag und hat trotz Stillen im Anschluss direkt 170ml weggezogen.

Ich habe den Eindruck, dass Finn weder Milchbrei noch GOB mag und ich werde ihm das nun auch nicht geben.

Ist es schlimm bzw. kann ich ihn bis er ca. 8-9 Monate ist nur einmal am Tag Brei (mittags) und etwas Obst geben und dann langsam mit Brot anfangen oder muss er früher Getreide haben?

Wie sieht es bei euch aus?

Manchmal hat Finn nach dem Mittagsbrei noch hunger, so dass ich ihn dann noch zu stille. Heute wollte ich wissen, ob er nur Nuckelbedürfnis hat oder tatsächlich noch was essen will und habe ihm Fläschchen angeboten und er hat 135ml getrunken, ist das ok oder muss er mit 190g satt sein?

Finn ist ca. 69cm groß und hat ca. 7kg.

Danke,

Hope mit Finn 27 Wochen

Beitrag von sako2000 22.05.10 - 14:22 Uhr

gib ihm doch mehr mittagsbrei, dann ist er auch satt und die mahlzeit ist komplett ersetzt....

Beitrag von majasophia 22.05.10 - 21:58 Uhr

ich würde ihm auch einfach mehr mittagsbrei geben!

und wegen dem gob und milchbrei würd ich es einfach immer mal wieder versuchen im sowas anzubieten! wenn er nicht will, kannst es natürlich nicht reinzwingen!
vielleicht ist es für 3 breimahlzeiten auch noch etwas früh, schließlich ist er gerade 6 monate alt; lass ihm zeit er braucht vielleicht einfach noch mehr milch und der rest gibt sich dann von alleine

Beitrag von hope001 22.05.10 - 22:37 Uhr

Ich hatte nur 2 Breimahlzeiten. Da Finn keinen Milchbrei mag, habe ich es GOB als 2. Brei versucht und nun ist davon nur noch Obst übrig geblieben.

Den Mittagsbrei werden ich dann steigern

Meine Sorge ist, dass er nicht ausreichen mit Eisen versorgt wird, da mein kleiner Mann kein Fleischfan ist.

Ich habe es nicht eilig möglichst schnell alle Breis einzuführen. Wenn Finn es mag und ausreichend versorgt ist, kann er so viel Milch haben wie er will.

Ich möchte eh, dass er bis er 9-10 Monate alt ist, mindenstens 3 Milchmahlzeiten hat.

Ich habe halt Angst, dass er Mangelerscheinung bekommt. Ich habe seit meiner Kindheit Probleme mit Eisen.

Danke, Hope