Blutuntersuchung, unklar...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von feamia 22.05.10 - 14:17 Uhr

hallo

ich hab da mal ne Frage...
Ich war am Dienstag beim Gyn, da wir es jetzt ein Jahr versucht haben, ohne Erfolg.
utro hilft zwar, dass der Zyklus länger wird, aber ss bin ich leider noch nicht.
Der Fa hat aber ein wunderschönes Ei gesehen. Es sollte zwar schon Do/Fr springen, aber der Zervis sagt heute... Die Tempi ist auch runter gerutscht... denke also, eindeutig heute...
er hat mir dann Blut abgenommen, um meine Hormone anzuschauen. Er meinte, es kämen 2 in Frage...die man behandeln kann... aber welche???
Der eine denke ich hat was mit der Schilddrüse zu tun und der andere wegen der Milch, die ich immer noch habe... nicht viel, aber ein paar Tröpfchen sinds eben doch...
Welche Hormone sind das???
und warum ist es jetzt doch schlimm, wenn ich noch Milch hab... meine letzte Gyn hat das nicht gestöhrt...
Und was bewirkt die Schilddrüse? Ich hab doch einen Es... HHHHIIIILLLFFFEEE... hät ich doch nur gleich nachgefragt....

Vielleicht kennt das ja wer und kann mir weiterhelfen...

danke schon mal

fea

Beitrag von siem 22.05.10 - 20:36 Uhr

hallo

viel helfen kann ih dir auch nicht unbedingt.
warte die ergbnisse ab. beide werte können gut eingestellt werden.
schilddrüsenunterfunktion habe ich auch. bekomme l-thyroxin und mittlerweile ist der wert ok.
und bei der milch ist das prolaktin. wenn der wert zu hoch ist wird der eisprung gehämmt-bzw kann gehämmt werden.
daherkann es sein, dass viele beim stillen kein es haben. aber da es nicht immer so ist, ist stillen keine verhütung.
ich habe auch über 9 monate noch milch gehabt nach abstillen. aber mein prolaktinwert ist ok und ich habe trotz unterfunktion und milch immer regelmäßig meinen es.
mein fa sagt dass es öfters frauen gibt, die immer etwas milch haben und das wäre nicht schlimm. nur wenn du schwanger werden willst sollte der prolaktinwert stimmen-dann ist egal ob du noch milch hast oder nicht.
so, dass ist mein wissen.

lg siem mit repro-sternchen, repro-tochter und spontan-tochter

Beitrag von feamia 22.05.10 - 21:50 Uhr

Hallo

Danke dir für die ausführliche Antwort!!!
Wie ich gestillt habe, hab ich meine tage gar nicht bekommen. Da war gar nix los...
Leider ist mein Doc im Urlaub, das nervt mich etwas, weil ich jetzt noch länger warten muss... Aber sind wir das Warten nicht langsam gewöhnt?
;-)

lg feamia