meine ehe ist einfach nur krank

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von krank... 22.05.10 - 14:48 Uhr

mensch.. ich glaub das alles nicht... heute erster Hochzeitstag... seit tagen nur streit ..wegen alk ! und ich habe ihm heute unsere hochzeitsbilder vor die füße geschmissen... !! es geht hier nur noch ab...
das ist alles so krank ! aber bis man sich das eingesteht, dass dauert ! wir haben ein Haus zusammen.. so schnell kommt ja keiner weg hier... obwohl ich am liebsten schon weg wäre ! wie konnte ich nur so dämlich sein und diesen scheiß kerl heiraten !! Trinkt sich die birne voll... und sollte mich spritzen für IVF .. und dann habe ich ihn nur angesehen und gesagt, in dem Zustand setzt du mir keine spritze..
und jetzt zweifel ich alles an hier.. gestern verliert er sein Portemonaie mit gut 800,00 EUR drin.. (weil er so voll war !) .. fällt irgendeinem da noch was zu ein ??? Mensch ich würde einfach nur gerne mal glücklich werden.............. mehr nicht !!!!!!!!!!

Beitrag von *menno* 22.05.10 - 14:56 Uhr

Ürgs, das klingt gar nicht gut. :-(

Du schreibst "ich würde einfach nur gerne mal glücklich sein" - bist Du Dir sicher daß ER dafür auch der Richtige ist?

Ich meine anscheinend sind die Probleme ja nicht von heute auf morgen da. Und wie paßt da die IVF dazu?

Beitrag von krank..... 22.05.10 - 15:00 Uhr

nein die Probleme sind irgendwie immer mal wieder da gewesen... und ich bin so naiv und dumm und denke, dass die sache mit dem Kiwu uns zusammenschweißt. es passiert das gegenteil. er könne mich nicht spritzen... usw. ! hier passiert so viel.... und da denkt man nur noch, dass diese ehe keine basis mehr hat... ! schade, wir haben in der kurzen Zeit auch viel erlebt, was wir gemeistert haben !!
aber irgendwie sind die grenzen überschritten............
eben hat er mich aus der tür geschubst... als ich mit ihm reden wollte ! Und hinter sich zugeschlossen !!!!!!!!! wie krank ist das alles ???? Seine familie war schon zum gespräch hier.. die letzten tage ! Er hält mir vor, dass ich bei dem stress den er hat, ihn danach frage, wie ich das bloß in meinem büro mit dem transfer und termin in der Kiwu regele .. da könnte er doch nichts zusagen !!! Hallo er ist mein Mann !! darf ich ihn nicht um rat fragen ??? Hier sind sachen aufgetan worden, wo ich echt nur noch denke . wen habe ich da bloß geheiratet ???????????????:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Beitrag von *menno* 22.05.10 - 15:09 Uhr

Das klingt als würde jetzt alles über Dich hereinbrechen. Das tut mir echt leid für Dich. Andererseits, diese Erkenntnis ist unheimlich wichtig. Viele haben die selbst nach jahrelanger Ehequal nicht und finden sich damit ab daß ihre Partnerschaft einfach nur Scheiße ist. Das muß so nicht sein.

Ich kann es auch ein Stück weit verstehen, man liebt jemanden und hofft es wird irgendwann alles besser. Man wünscht sich nichts mehr als ein Kind und redet sich ein daß das neue Hoffnung bringt.

Glaubst Du immer noch daß es eine gute Idee ist mit dem Mann ein Kind in die Welt zu setzen?
Will er es überhaupt genauso wie Du?
Hat er ein Suchtproblem?

Beitrag von ohne namen 22.05.10 - 20:48 Uhr

Hallo!

Ich verstehe nicht, warum immer so viele denken, dass ein Kinderwunsch/Kinder einen zusammen schweißt?! Das mag zwar in Bezug auf der Elternebene richtig sein, aber bei der Paarebene ist es genau das Gegenteil. Kinder sind anstrengend, man hat Schlafmangel, muß ruhig bleiben auch wenn man ausflippen könnte etc. Und genau das belastet eine Beziehung und wenn die Beziehung schon vor einem Kind so kaputt ist, wird sie das mit einem Kind nicht überstehen.

Er könnte dich jetzt nicht spritzen, wärst Du schwanger, könnte er dich nicht zum Arzt fahren wenn etwas ist, wenn die Wehen los gehen, wenn das Kind krank ist könnte er sich nicht um das Kind kümmern etc. etc. etc.

Bring erstmal deine Beziehung in Ordnung (falls es noch etwas zu retten gibt) und dann plant Kinder. In der jetzigen Situation ist vorprogrammiert, dass es nur schief gehen kann.

VG

Beitrag von nele27 23.05.10 - 12:09 Uhr

Damit kann ich mir das schreiben sparen - seh ich ganz genauso!!

LG, Nele

Beitrag von nick71 22.05.10 - 23:34 Uhr

"Hier sind sachen aufgetan worden, wo ich echt nur noch denke . wen habe ich da bloß geheiratet ???????????????"

Den Fehler, ihn geheiratet zu haben, kannst du noch korrigieren.

Schwieriger wird es, wenn erst mal ein gemeinsames Kind da ist...ich an deiner Stelle würde in eurer Situation gar nicht erst darüber nachdenken.

Beitrag von glaubich nicht 22.05.10 - 14:59 Uhr

Ist den die Geschichte mit dem "verlorenen" Geldbeutel glaubhaft? Wäre das etwas skeptisch....hatte mal einen kerl der war alkoholiker und hat des öftern Geld "verloren".. meinst du er ist süchtig?! Hast du das erst nach der Hochzeit gemerkt....und was ist IVF?

Beitrag von krank... 22.05.10 - 15:01 Uhr

das mit dem geldbeutel glaub ich !!! ist nicht das erste Mal ! IVF ??? wir sind in der KIWU- behandlung und streben eine künstliche befruchtugn an !!! er soll mich dafür spritzen, kommt aber betrunken nach hause.. :-[:-[:-[:-[

Beitrag von windsbraut69 23.05.10 - 11:29 Uhr

Wäre er nciht ganz so betrunken gewesen oder an dem Tag gerade nicht, hättest Du Dich spritzen lassen und weiter an einer gemeinsamen Schwangerschaft gearbeitet.

Das wirkt für mich tatsächlich "krank".

LG

Beitrag von kennedas 22.05.10 - 17:12 Uhr

Bei mir und meinem Freund ist es nicht besser.Wir streiten uns auch jeden Tag weil er sorry einfach nur "dumm" ist.Auch wir haben/hatten einen Kinderwunsch,ich will nicht mehr.
Ich will die Beziehung beenden weil ich einfach nicht mehr kann und will.Hinterher ist man meist immer schlauer.

Beitrag von krank....... 22.05.10 - 17:35 Uhr

sorry... brauchst du mir nicht schreiben. Ich denke dass auch über ihn........... viel glück für dass was du vorhast ! wie alt bist du ?????????
LG

Beitrag von kennedas 22.05.10 - 17:41 Uhr

Ich bin 23,also noch relativ Jung um mir so einen Stress zu machen.

Beitrag von brianna123 22.05.10 - 17:14 Uhr

Hallo!

Hast du die Tage schon einmal hier geschrieben? Ich erinnere mich doch an einen ähnlichen Beitrag mit IVF und betrunkenem Ehemann.

Wie schon gefragt wurde: Hat dein Mann ein Suchtproblem? Und falls ja, sieht er es selber ein und würde er Hilfe in Form von Beratungsstellen annehmen?

Mir tut es so leid, dass es dir schlecht geht. Ich hatte selber jahrelang einen unerfüllten Kinderwunsch und kann dich gut verstehen.

Wenn deine Ehe aber so schlecht ist, dann würde ich mit einem Kind noch warten, bis Ihr Euch wieder zusammengerauft habt. Auch wenn es dir sehr schwer fällt. Aber wenn man ein Baby hat, ist es besonders wichtig, dass man eine stabile Partnerschaft hat, um die schöne und anstrengende Zeit mit Kind zu erleben!

LG

Sabrina

Beitrag von krank... 22.05.10 - 17:34 Uhr

ja ich habe schon geschrieben die Tage...
:-( habe keine zeit mehr zu warten............werde in ein paar monaten 40... ! tja habe gerade mit einer freundin tel........ der mann ist auch so. sie meint die Kinder machen das "weg"...............
er wäre eh nie da u. deswegen würde ihr das auch reichen, dass sie kinder hätte............

Beitrag von brianna123 22.05.10 - 18:32 Uhr

Hallo!

Glaub mir, wenn erst ein Kind da ist, wird es erst recht anstrengend. Wir führen eine sehr harmonische Partnerschaft und sind schon sehr lang zusammen und trotzdem hat es in den ersten Wochen/Monaten echt gekriselt! Es würde bestimmt noch viel schlimmer werden.

Kannst du dir denn überhaupt vorstellen, auf Dauer mit deinem Mann zusammenzubleiben? Oder hast du die Hoffnung, dass er sich ändert!

Ich kann verstehen, dass du Angst hast, kinderlos zu bleiben!

LG

Sabrina

Beitrag von mulle0805 22.05.10 - 19:42 Uhr

Sag ihm ganz klar das deine geduld nun ein Ende hat.Entweder er ändert sich schlagartig begibt sich in behandlung wegen seinem Alkoholkonsum,ansonsten war es das mit euch.
Das ist wirklich keine Ehe da hast du recht und ich wäre auch extremst sauer und enttäuscht.
Mit dem Kiwu nun ja vielleicht wirst du dich damit abfinden müssen keine zu bekommen.Klingt jetzt hart aber die jüngste bist du ja nicht mehr.
Ist nicht bös gemeint, aber dann lieber Kinderlos glücklich als mit diesem Mann ein Kind zu haben bzw. weiter zu leben.

Hast du nicht die möglichkeit für ein paar Tage zu einer Freundin oder Familie zu gehen?Wenn ja mach das.Oft bewirken ein paar Tage/Wochen abstand auch schon wunder.

Und wenn mein Mann 800,00 euro verloren hätte boah dem hätte ich so nen Einlauf verpasst.Wieso hat er überhaput soviel Geld dabei gehabt?

Setz ihn also ganz klar vor die wahl entweder er ändert sich oder es ist feierabend.Auf die dauer macht dich das nur immer mehr kaputt.

LG und alles gute #liebdrueck

Beitrag von alles traurig 22.05.10 - 22:32 Uhr

Du hast so viele Antworten auf deinen ersten Thread bekommen.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&pid=16727561

Was erwartest du von diesem zweiten Thread?
Anscheinend hältst du weiter an deinem Kinderwunsch fest.
Du solltest begreifen, dass abwiegeln dich nicht mehr weiterbringt.
Wer möchte schon ein Kind von einem Alki?
Was soll das für ein Familienleben werden?

Und nochwas, wer trägt 800 euro in bar mit sich rum?

Beitrag von fruehchenomi 22.05.10 - 23:42 Uhr

Ganz großes Kino !
Du bist knapp 40, willst auf Biegen und Brechen ein Kind - von einem Alkoholiker, der dazu noch aus unerfindlichen Gründen sooooviel Geld rumschleppt - und angeblich verliert.
Und offenbar ist das nicht Dein erster hoffnungsloser Thread.
Aber am Kinde wird weiter gebastelt - klasse !
Das verstehe, wer will, ich nicht !
Glaubst Du, alleinstehend mit Kind ist so toll ???? Ganz sicher nicht.
Und zu Deiner evtl schwierigen Schwangerschaft willst Du auch noch eine Trennung evtl durchziehen ?
Man sollte meinen, in dem Alter kann man klarer denken.
Sortier Deine Gedanken erstmal durch, was Du WIRKLICH willst.
Um jeden Preis ein Kind ? Dann bedauere ich das Kind eigentlich schon heute, in welches Chaos es evtl. hineingeboren wird.

Dann such Dir wenigstens schon mal Leute, die Dich während der Schwangerschaft unterstützen - und später mit einem Baby.

Ich war mal mit einem Alki verheiratet, ich weiß sehr gut, wovon ich schreibe. ICH habs geschafft, ich bin ihn losgeworden. Gottseidank.
Trotz 2 kleiner Kinder und eines Bergs Schulden. Nochmal möchte ich das ganze sicher nicht durchmachen.
Bring erstmal Dein Leben in Ordnung und denk DANN an ein Kind.
Im übrigen, wenn Du psychisch derart belastet bist, kann es durchaus sein, dass Dein Körper eine Schwangerschaft "ablehnt" und es nicht klappt.
LG Moni

Beitrag von ciocia 23.05.10 - 16:08 Uhr

Das Kind tut mir jetzt schon leid, falls es zur Welt kommt:-(

Hab dir schon beim ersten Thread geschrieben- aus der Sicht "eines Kindes", das ich damals war...

Anscheinend gehörst du zu den Frauen, die glauben, wenn das Kind erst mal da ist, verwandelt sich der Mann in einen Heiligen. Aber weisst du was? Der wird noch mehr flüchten und trinken, dich alleine lassen und belügen...deine Entscheidung

Gruß