Hilfe! 9 Monate

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von yogurette85 22.05.10 - 15:45 Uhr

Unsere Maus wacht seit mehreren Tagen um 1.30 Uhr auf und wälzt sich hin und her, geht in den 4- Füßler uns läßt sich fallen und weint immer wieder auf. Und wir nehmen sie dann schon mit in unser Bett. Früher half noch fest kuscheln jetzt geht gar nicht mehr. Auch keine Zahnungshilfen, Tee, Milch... nichts. Sie schläft dann erst wieder um 3 UHR bis 7 Uhr vernünftig.
Kennt ihr das?

Beitrag von annleo 22.05.10 - 20:04 Uhr

Hallo! #winke

Leider kenne ich das nur zu gut im Moment........
Meine Maus ist fast 9 Monate und hat diese Phase seit
vielen Wochen!
Sie hatte eigentlich schon monatelang prima durchgeschlafen.....

Sie wird auch nachts wach und schläft dann oft erst nach 2 Std.
wieder ein.......
Ich nehme sie dann auch in mein Bett und sie turnt dann auf mir
herum...... :-[

Ich habe schon alles versucht, nichts hilft........
Bin auch ziemlich verzweifelt und gehe so langsam am Stock!

Aber es kann ja nur besser werden.......;-)

LG
#sternannleo#stern
mit Lia #verliebt

Beitrag von yogurette85 22.05.10 - 22:04 Uhr

Hallo Annleo,

fängt deine Maus auch gerade an zu krabbeln und sich hochzuziehen?

Beitrag von annleo 23.05.10 - 12:46 Uhr

Ja, sie robbt und krabbelt und seit einer Woche zieht
sie sich auch überall hoch und steht.........

Beitrag von tina4370 22.05.10 - 20:30 Uhr

Ihr seid nicht allein! #liebdrueck

Meine Maus hat zwar keine feste Zeit dafür, aber sie wird seit Wochen auch oft nachts wach und schläft dann entweder wie bisher nach dem Stillen gleich weiter oder bleibt "einfach" mal 1,5 - 2 Stunden wach. #gaehn

Ich hoffe, das ist nur eine Phase, denn es geht mir ziemlich an die Substanz... :-(

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von meli-1985 22.05.10 - 21:00 Uhr

Hallo.

das könnte ich geschrieben haben!!! Wahnsinn, uns geht es genauso! Um 1 ist sie wach, wälzt sich hin und her, krabbelt auf mich drauf und kann sehr schwer wieder einschlafen, dann schläft sie aber bis 8. Ist dann ja auch kein Wunder!

Keine Ahnung was los ist, hoffentlich wird es bald besser.

Ich vermute, dass es daran liegt, dass sie einfach so viel zu verarbeiten hat. Sie krabbelt jetzt, zieht sich langsam überall hoch. Das ist ja ein rießen Schritt in der Entwiklung! Es wird bestimmt bald besser.

Meine kleine verweigert in letzter Zeit ihren brei, obwohl sie ihn vor ein paar Tagen noch mochte. Naja, auch das ändert sich bestimmt auch bald.

Gruß, meli

Beitrag von caro2512 22.05.10 - 21:51 Uhr

Hey.
Uns ging es bis vor zwei Wochen auch so. R. hat sich ständig im Bett gewälzt, geweint und geschrieen, die Beine stark angewinkelt, sich nicht beruhigen lassen, druch nichts. Bis wir festgestellt haben das er nachts total starke Blähungen hat, aber eben nur nachts. Tagüber ist gar nichts. Das habe ich aber auch nur durch einen dummen Zufall mitbekommen. R. hatte sich ganz doll nass gpullert und beim Windel- und Sachenwechsel hab ich dann gemerkt das sehr es in seinem Bauch/Darm arbeitet. Es hat geblubbert, gegluckst ... Waren dann beim Arzt und seitdem bekommt er 2x am Tag Lefax. Man hat nach ca. 3 Tagen gemerkt das er besser schläft und vorallem ruhiger. Gestern hat er sogar bis dreiviertel 9 geschlafen.
Liebe Grüße, Caro