Wie bei PCO den ES selbst ermitteln

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von novemberbaby06 22.05.10 - 16:28 Uhr

huhu ihr lieben

da mein 4ter clomi zyklus (in dem ich gerade stecke) nicht angeschlagen hat und ich noch keinen ES hatte wollte ich mal fragen wie ich den bei PCO selbst ermitteln kann?!

LH ist ja anscheinend bei PCOlern immer erhöht also werden ovus ned recht viel helfen oder?

DAnke gglg dani

Beitrag von peanutbutter 22.05.10 - 17:34 Uhr

Hallo,

ich habe kein PCO aber probier doch mal den Zervixschleim zu beobachten (und vielleicht noch den MuMu dazu).

Zum ES hin wird der Schleim immer klarer, dehnbarer...Kann dir da das buch natürlich und sicher empfehlen...oder google mal zu NFP (natürliche familienplanung)...da wird das eigentlich ganz gut beschrieben.

Das ist bei mir immer sehr eindeutig und ich spar mir dadurch die Ovus. Habe eine zeitlang zur Kontrolle immer mal welche dazu gemacht und hat mit meinen Beobachtungen gepaßt.

LG Peanut

Beitrag von babys0609 22.05.10 - 17:46 Uhr

Also mein ZS wird nihct klarer und Dehnbarer eher weicher und weisslicher??

Naja !
Ovus bringen wirklichnicht viel waren bei mir auch schwer deutsam!

Versuche einfach den Mumu zu fühlen!
Wenn unten alles sehr weich ist und der Mumu auch weich ist dann ist die zeit wo der ES statt findet!

Wenn du Ovus machst benutze welche die Hochwertiger sind keine billigen von E..y oder so die sind zu fein und schlagen zu schnell an!

Ich habe die Pregnafix und die CB genommen und es war ok!

LG

Beitrag von peanutbutter 22.05.10 - 19:09 Uhr

Hallo,

ist auch okay wenn der Zervixschleim nicht klar und wie rohes Eisweiß dehnbar wird...bei manchen Frauen wird er einfach mehr oder läuft fast wie Wasser weg...

Bei mir ist er Anfangs immer weiß und cremig/klebrig. Dann weiß und und etwas flüssiger und geht dann über in klar...Und nach ES wieder weiß und cremig/klebrig.

Beobachte das einfach mal über ein paar Zyklen. Mit der Zeit bekommst du dein persönliches Muster mit...

Der MuMu ist nach der Mens fest und zu. Wenn der ES kommt, ist er weicher und du merkst eine kleine Öffnung/Delle darin. Nach dem ES ist er wieder fest und zu.

Wenn du doch Ovus nehmen magst, dann aber nicht die von Rossmann (Facelle) die sind zu empfindlich. Die haben selbst bei mir 4 Tage angezeigt, wo ich bei billig Ovus nur 2 Tage hatte.

Peanut

Beitrag von yellosunflower 22.05.10 - 20:52 Uhr

Hi,

Nicht jede PCO-Frau hat erhöhte LH-Werte, ist wie meist beim PCO-Syndrom kein "Muss-Symptom". Das kann man ja mal in der ersten Zyklushälfte vor dem Eisprung testen, ob die Stäbchen allzu früh anspringen und daher unbrauchbar sind (in Verbindung dann mit der Temperaturkurve, d.h. wenn die Temperatur erst 5-6 Tage nach dem positiven LH-Test hochgeht, dann weiß man, dass der LH-Pegel zu früh zu hoch ist und die Messung für den Eisprung daher ungenau). Ansonsten bleibt entweder das "Nachsehen" durch Temperatur, d.h. im Nachhinein gucken, ob man mit dem Timing richtig lag oder Ultraschall und Laborwerte (sicherer, aber nerviger).

vlg

Beitrag von nigna 24.05.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

ich hab auch PCO. Habe unregelmäßige Zyklen, aber von selbst einen ES.

Messe Tempi, benutze die Ovus von Babytest und beobachte den ZS. Allein auf den ZS kann man sich nicht verlassen, aber auf die gesammelten Anzeichen ziemlich gut.

LG nigna