Insulinresistenz

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von terrayo 22.05.10 - 17:06 Uhr

Hallo,

bin neu hier und hätte eine Frage, an die die sich damit auskennen:

FA meint aufgrund leicht erhöhter männlicher Hormone und Homa-Index 2,62 ich hätte Insulinresistenz und PCO.
Allerdings konnte er im US keine polyzystischen Veränderungen sehen.
Und mein Zuckerwert war am Tag der Messung 106 mg/dl. (Also knapp grenzwertig).
Habe es also mit Metformin versucht, es aber sehr sehr schlecht vertragen und wieder abgesetzt.
Habe in letzter zeit öfters Zucker gemessen und nüchtern nie über 80 gehabt.
Ich habe auch keine männliche Behaarung oder Akne oder Haarausfall.
Habe regelmäßige Zyklen von 31-32 Tagen (ES laut Ovu an Tag 20, zweite Zyklushälfte 11-12 Tage)

Ich glaube an eine Fehldiagnose. Was glaubt Ihr?
#kratz#kratz

Beitrag von mariechen71 22.05.10 - 17:37 Uhr

ist bei mir auch so..
habe dann auch immer wieder zucker gemessen und da war ok. ! aber für die Kiwu war er grenzwertig.. beim Test.
Metformin habe ich auch nicht vertragen............ mir war so schlecht. wenn es ne fehldiagnose war, dann bei mir auch ! Lass mich überraschen ob ich im fall einer SS spritzen muss.. vorausgesagt haben mir die ärzte das !

Beitrag von terrayo 23.05.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

was tust du gerade für den Kiwu?

Mein Problem ist nicht, ob ich Diabetes habe oder nicht, (beide Eltern sind Diabetiker, irgendwann kommt das auf mich zu) sondern das mit der SS einfach nicht klappt, ob mit oder ohne Metformin und ich wissen will obs an der angeblichen Insulinresistenz liegt oder nicht. Laut Clearblue-Fertilitätsmonitor hab ich ES.
Muß dazu sagen bin 36, das SG von meinem Mann sieht nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht gut aus, zu viele Kreisschwimmer!

Ach ja, mein Hba1c liegt bei 4,7 also ganz normal und ich habe etwas Übergewicht. BMI 25,5

Danke für Deine Antwort!

Beitrag von donnayvonna 23.05.10 - 08:14 Uhr

Hi terrayo,

diese Beschreibung Deiner Situation hätte von mir sein können. Ich habe bei ähnlichen Werten die selbe Diagnose bekommen. Nun habe ich im Juni bei einem Diabetologen einen Termin zum Testen der Zuckerwerte. Ich habe auch keine PCO's im UT, keine Haare an Stellen, wo sie nicht hingehören, kein Übergewicht, keine Akne, kein Haarausfall und Zyklen von 30 - 33 Tagen (ebenfalls ES an Tag 20). Da die zweite Zyklushälfte zu kurz ist, nehme ich derzeit Utrogest (Progesteron) und vertrage es gut. Mein FA möchte erst mit Metformin beginnen, wenn das Testergebnis da ist.

Ich denke, ob es eine Fehldiagnose ist, wird einzig ein Internist bzw. Diabetologe feststellen können.