Für welchen Kinderwagen habt ihr euch entschieden?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von cita74 22.05.10 - 17:39 Uhr

Wir haben uns heute nach Kinderwagen umgeschaut.
Kennt jemand den Mutsy Transporter Kinderwagen und kann seine Erfahrungen mitteilen?
Für welchen Kinderwagen habt ihr Euch entschieden und warum?

Beitrag von canadia.und.baby. 22.05.10 - 17:40 Uhr

Wir haben den Teutonia Mistral S.

Wir haben uns für den entschieden weil er schön wendig und leicht ist.
Er lässt sich super in der Stadt fahren und wenn man die Räder verstellt auch auf dem land!

Beitrag von susasummer 22.05.10 - 17:45 Uhr

Mutsy lässt sich toll fahren,ist aber ein wenig breit hinte,finde ich.
Im Transporter sitzt das Kind später nur nach vorne,soweit ich weiss.Das würde mich stören.Mir gefiel er als Sportwagen nämlich auch,wir brauchen ja keinen babywagen mehr.
lg Julia

Beitrag von liv79 22.05.10 - 17:59 Uhr

Mutsy finde ich auch gut, hier gibt's aber so wenige Händler in der Nähe, da mir das im eventuellen Garantiefall zu kompliziert gewesen wäre.

Haben uns für den Teutonia Fun System entschieden! Mit der Fashion-Tragetasche! Sieht total schön aus und lässt sich super klein und leicht in den Kofferraum packen. Da ich ohne Auto nirgendwo hin komme und deshalb oft ein- und ausladen werde, war mir das sehr wichtig.
Außerdem lassen sich die vorderen Räder feststellen und er macht einen qualitativ echt guten Eindruck!
Haben ihn heute abgeholt - bin total begeistert... #verliebt

Beitrag von gussymaus 22.05.10 - 18:00 Uhr

ich hab nen richtig klobigen klassischen kinderwagen mit stahlrohr-rahmen und starrachse. für lange fahrten ist der top, und auch im wald oder so. nur für immer ins auto rein und raus ist das nichts - mach ich aber auch so gut wie nie... das ding war neu sicher teuer, wir habe nihn für 100€ gebraucht gekauft (2002) under ist immer noch sehr gut!

und nun beim dritten, wo man doch mehr schiebt als trägt... hab ich mir nen buggy dazu gekauft, der auch für babys schon ganz früh geht, zumindest in der stadt wo alles schön eben ist, wenn ich mit allen dreien unterwegs bin und eben doch nicht tragen will/kann oder als baby.-bett bei oma - das dritte kann man ja kaum zwischen die tobenden geschwister auf den boden packen #schwitz da leitet der true dienste. als sportwagen ist er auch klasse... auch der ist von bekannten gebraucht, aber wenn man nicht städnig aus dem auto raus einen geländegängigen kinderwagen braucht (wie gesagt wir ghene entweder zu hause über stock und stein, oder mit auto und buggy in die stadt) würde ich den auch neu kaufen, die 100€ ist er wert...
http://www.babyonlineshop.de/shopart/1003570007.htm
ich hab nur ein vorgängermodell, etwas einfacher im design.

Beitrag von melanie-1979 22.05.10 - 18:02 Uhr

Teutonia Mistral P #pro

Beitrag von karina711 22.05.10 - 18:10 Uhr

Egal, welchen Du kaufst: spare nicht am Kinderwagen. Das hab ich echt gelernt. Hab inzwischen den siebten Kinderwagen (kein Witz) und ich weiß, wovon ich rede.

Die Grundsatzfrage: wo nützt Du ihn? Stadt, Land? In der Stadt ist ein System super, auf das du deinen Autositz drauf stecken kannst und der sehr wendig ist und gut zusammenklappbar (solltest du oft mit dem Auto unterwgs sein). Wohnst Du auf dem Land und bist selten in der STadt brauchst du eher einen wagen mit guter federung. fährst du nicht oft mit dem auto muß er sich auch nicht so klein und schnell zusammenlegen lassen. dann kannst du auf mehr komfort (durch federung, breite usw) für das kleine achten.

Ich glaube aber auch, dass man eh min zwei wägen braucht. einen für den anfang, mit einer wanne oder einer tasche und mit adapter für den autositz. und später einen buggy. besonders für die stadt und auf reisen ist das echt wichtig.

und noch etwas: solltest du jetzt schon wissen, das ein zweites kind kommen wird, empfehle ich einen von Phil & Teds. Die sind suuuuper, aber sehr teuer. aber für zwei kinder mit (relativ) geringem abstand klasse!

noch fragen, kannst mich ruhig "privat" anmailen :-)
Lg Karina

Beitrag von sara1988 22.05.10 - 18:26 Uhr

Also leider sagt mir dergenannte kiwa nix :-(

Wir haben einen Emmaljunga Edge Duo Combi mit Sportgetell entschieden weil er unsen Ansprüchen am besten bedienen konnte wie z.B. Gelände tauglich, große Babywanne, große feste Luftreifen, Schickes auftreten usw. ...
Auf ausmaße mussten wir kleine rücksicht nehmen da wir beide einen Kombi fahren, zum glück den der ist schon groß!

Aber bis wir beim Emmaljunga waren hat es doch einige zeit gedauert... heut zu tage gibt es ja so viele KiWa,dass man sich erstmal einen Überblick verschaffen muss was man eigentlich will und was einem was nützt!

LG

Beitrag von orchidee-81 22.05.10 - 18:27 Uhr

hallo,

unser erster kinderwagen vor 6 jahren war ein hartan trio x

u diesmal wird s der hartan racer gt

freue mich schon tierisch.... nur gute erfahrungen mit gemacht...

sehr praktisch...

lg a #blume

Beitrag von eminchen 22.05.10 - 18:45 Uhr

Wir haben uns für den Teutonia Fun entschieden..

Der ist einfach am besten für die stadt geeignet, weil er so schmal ist.. Da wir nur ein auto haben und mein mann überwiegend damit unterwegs ist, war das ein grund mehr den teutonia zu kaufen.. Abgesehn davon finde ich, dass die teutonia modelle am besten aussehen, andere finde ich zu groß, grob und zu breit.. Außerdem sind die reifen auch nicht riesig, wie viele andere..

Ich bin bisher sehr zufrieden -auch wenn ich ihn noch nicht auf der straße genutzt habe. aber es fühlt sich auf jeden fall sehr gut an :-)

LG
eminchen mit #ei melis im bauch #verliebt

Beitrag von nermina82 22.05.10 - 19:18 Uhr

Teutonia Cosmo + Fashiontasche #ole

Beitrag von inka1981 23.05.10 - 21:22 Uhr

Wir fahren den seit 4,5 Monaten und sind einfach suuuuuper zufrieden! Absolut praktisch und sieht super aus! #pro

Beitrag von viofemme 22.05.10 - 19:34 Uhr

Wir haben uns für den Bugaboo Cameleon entschieden. Wir wollten einen kleinen wendigen Wagen, der auch in einem kleinen Kofferraum noch Platz findet. Zudem gefällt mir das moderne reduzierte form-follows-function-Design.
Wir leben eher ländlich und der Wagen hat sich durch die flexibel einrichtbaren Räder auch auf Feld- und Waldwegen bewährt, die Federung lässt sich gut einstellen und an die jeweilige Situation anpassen.
In der Stadt, vor allem in engen Geschäften und Fahrstühlen, ist er Gold wert, da er so wendig ist und sich wunderbar auch dann noch manövrieren lässt, wenn man noch ein Eis in der Hand hat ;-)

Beitrag von aeternum 22.05.10 - 22:57 Uhr

Aloha,

wir haben einen Hesba genommen.. ein Condor Coupé - ich weiß gar nicht, ob es ihn noch in anderen Varianten gibt.

Wir haben ihn ehrlich gesagt genommen, weil das der für mich schönste Kinderwagen der Welt ist #schein

In der Praxis erwies er sich allerdings auch als genial.

Liebe Grüße,

Ae

Beitrag von yozgat 23.05.10 - 01:01 Uhr

Safety 1st Roadmaster in der Farbe schwarz:-)
Warum?
1)Super Preiswert alles in einem 250Euro(Babywanne,Buggy,Maxi-Cosi Adapter).
2)Ist von der Firma Dorel hergestellt.Die selbe Firma,die auch Maxi Cosi und Quinny herstellt(hatte bei meiner Tochter 2006 den Quinny Buzz,den ich top fand).
3)Super praktisch bei der Handhabung und wird suuper klein.
4)Sieht seeehr schick aus:-)
5)Viel Platz in der Babywanne

So das wars,glaube ich;-)

Dir viel Glcük bei der Auswahl:-)

Gruss
Fatma

Beitrag von klaerchen 23.05.10 - 16:19 Uhr

Wir haben einen Bugaboo bestellt.

Der Mutsy Transporter ist ganz nett, jedoch für mich als kleine Frau (1,61 m) sind die Mutsys nicht ganz optimal! Und er ist relativ schwer im Vergleich zum Baugaboo.