Rotavirus???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von prinzessin6684 22.05.10 - 18:22 Uhr

hallöchen,

ich bin es nochmal,habe heute früh schon gepostet.meine tochter 9 monate hat heut früh gebrochen.ich habe dann tee gegeben und sie hat sich wieder ein wenig übergeben.halb elf habe ich ihr dann die flasche gegeben und da war alles schön.sie war dann nach ner halben stunde wieder müde und da habe ich sie wieder hin gelegt.als ich dann wieder nach ihr sah hat sie wieder erbrochen.war nun in der klinik und die meinten rotavirus.heidi hat aber kein fieber oder durchfall und den tee behält sie jetzt auch drin.habe sie jetzt wieder hin gelegt und schau immer nach ihr aber sie schläft.
meint ihr ich kann dann später versuchen ne flasche zu geben oder soll ich es bei tee belassen.mein freund sagte zwieback mit banane und fenchel.
aber warum übergibt sie sich nur wenn sie liegt und dann auch erst später.

lg prinzessin6684 und heidi

Beitrag von maja1998 22.05.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

ja haben die dich denn nach Hause geschickt?
Als meine Große, jetzt 12 Jahre, mit 6 Mon. Rotaviren hatte, da mussten wir ne ganze Woche im KH bleiben. Sie kam an den Tropf, um den Flüssigkeitsverlust aszugleichen. Damals waren Rotarviren meldepflichtig - und sind es heute (glaube ich) auch noch?!
Meine Tochter hatte zuerst auch kein Fieber und Durchfall, das kam später. Aber sie war so schlaff, dass sie den Kopf nicht mehr aus dem Erbrochenen heben konnte (in Bett), und sich auch nicht beschwert hat, als sie brechen musste. Genau wie du hab ich einfach mal nach ihr gesehen und da hatte sie erbrochen.
Wenn sie immer noch bricht würde ich wieder im KH nachhören. Mit nem Flüssigkeitsverlust ist in dem Alter nicht zu spaßen, zumindest das hat sich bestimmt nicht verändert.

Gute Besserung#klee

LG maja

Beitrag von prinzessin6684 22.05.10 - 19:34 Uhr

sie hat jetzt seit 5h nicht mehr gebrochen und gebe ihr immer wieder tee.ich habe ihr jetzt nen zwieback mit stück banane und fenchel gegeben und bin jetzt mal gespannt.
ich komm mir irgendwie hilflos vor weil ich nicht so wirklich weiß was ich machen soll.
der arzt meinte und wenn es nicht besser wird soll ich wiederkommen.sie ist ja auch wie immer nur das sie mehr schläft als sonst und nur bricht wenn es milch gibt.aber der arzt schließt eine allergie zu der milch milasan2 plus aus.

Beitrag von mrslucie 22.05.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

ich hab dir heut schonmal geschrieben - wegen virus. Ich würd ihr erstmal gar nichts geben, wenn sie nichts will. STell Dir vor, du hast Magen-Darm-Grippe und musstest spucken, da schmeckt eh nix.

Dann vielleicht Milch - aber keine Flasche, sondern ein paarSchlückchen. Lieber später nochmal ein paar Schlückchen. Das Spucken kommt oft erst später.

Oder an einem Zwieback oder einer Banane knabbern lassen, wenn sie Hunger hat.

Ansonsten heut nur Tee, das macht nichts, hauptsache Flüssigkeit.

Meine Tochter hatte das auch schon öfter, aber wir mussten Gottseidank nie ins KH, da sie nach relativ kurzer Zeit immer Flüssigkeit behalten hatte.
Wenn die Mäuse keine Flüssigkeit behalten, dann nochmal im KH anrufen.

Faustregel: einen Teelöffel Tee, 5 min warten, wenn drin, dann wieder einen TL.

Und immer gut die Hände waschen, sonst steckt man sich leider recht schnell an.

Gute Besserung!
Lucie

Beitrag von kranke_schwester 22.05.10 - 21:06 Uhr

Hallo,
hab mich gerade zufällig hier "verlaufen" und das gelesen.
Meine Beiden (4J. und 1,5J.) haben von gestern abend 20.00 bis ca. um 3.00h abwechselnd und/ oder synchron erbrochen. Beide wollten auch immer trinken und zwar Wasser aus dem Kühlschrank. Gegen morgen wurde es mir mit dem Rationieren echt zu blöde und ich hab sie machen lassen: 2 Becher hat sich jeder der Beiden reingezogen und alles blieb drin #schein.
Also mir persönlich helfen auch immer ganz kalte Getränke, Warmes soll angeblich den Brechreiz fördern?
Wegen Essen oder Milch würde ich mir auch keine Gedanken machen, Hauptsache Flüssigkeit!
Meine haben erst heute abend was gegessen (trockene Kartoffeln) und davor von Wasser, Wassereis und paar Salzstangen gelebt.
Wenn Dir Wasser oder Tee zu wenig ist, kannst Du Dir sonst "Oralpädon" aus der Apotheke holen (Elektrolytlösung), das hab ich in meine allerdings nicht reinbekommen...
Gute Besserung!