Wildbienen? Kennt sich jemand aus?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von grizu99 22.05.10 - 19:54 Uhr

Hallo!
Wir haben auf unserem Campingstellplatz Mitbewohner entdeckt. Auf einem Stück von ca. 3x1m befinden sich im Rasen überall kleine Löcher und den ganzen Tag fliegen dort Bienen (Wildbienen???) rein und raus. Mich würde das nicht sonderich stören, aber dieseS Stück befindet sich genau vor unserem Zeltausgang. Meine Kinder haben Angst, weil wir die Bienen auch ständig trotz Insektennetz im Zelt haben. Das Rasenstück können wir nicht meiden, weil wir nur so unser Zelt verlassen können. Umstellen können wir das Zelt auch nicht, da es ein feststehendes Zelt ist.

Umsetzen kann man die Wildbienen wohl nicht, hat jemand eine andere Idee was man tun kann? Ich habe auch gelesen, das Wildbienen jedes Jahr dann dort ihren Nachwuchs bekommen, das heißt dann ja auch das wir sie nicht auf natürliche weise los werden. Mein sohn ist allergisch auf Wespen, ich weiß nicht, wie er auf einen Bienenstich reagiert.

Beitrag von rienchen77 22.05.10 - 20:48 Uhr

Erdwesepen?


besprech das mit dem Campingplatzbetreiber....

Beitrag von pizza-hawaii 22.05.10 - 22:31 Uhr

Wenn es wirklich Bienen sind, dann stehen sie unter Naturschutz. Vermutlich Solitärbienen, da sie nicht staatenbildend sind, sind sie auch eher harmlos, Bienen sind ja generell weniger aggressiv.

Was Deinen Sohn betrifft, frag doch mal einen Arzt wie hoch das Risiko ist -das wäre natürlich ein Grund den Naturschutz zu umgehen -aber ich würde es auch nur dann tun!

pizza