Irgendwas stimmt da nicht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 36grad 22.05.10 - 19:59 Uhr

Hallo

Ich bin jetzt seid über 7 Wochen dauerkrank.
Angefangen hat das mit einer Erkältung.
Dann Mittelohrentzündung, Nasennebenhöhlenvereiterung, Mandelentzündung und Fieber.
Hab dann AB bekommen, leider wurde es nicht besser, Fieber habe ich immer noch was nie unter 38,5 fällt.
Nach drei Wochen kam eine Blasenentzündung und Durchfall dazu.
Jetzt habe ich seid einer Woche auch noch eine Bronchitis und Breitband Antibiotika und es wird einfach nicht besser.
Mir gehts richtig dreckig, 10 Kilo habe ich abgenommen!

Bis jetzt hat noch keiner mal Blut abgenommen um mal richtig nachzusehen was mit meinem Körper los ist#aerger
Heute ist das Fieber wieder auf 39,6 und mir geht echt mies.

Die Ärzte sagen immer das ist alles noch normal, finde ich aber nicht mehr!
Meint ihr ich soll vielleicht mal ins KH fahren oder übertreibe ich#zitter

Danke

Beitrag von angie4 22.05.10 - 20:02 Uhr

Naja ich weiß ja nicht so recht aber um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich ins KH düsen.

Gute Besserung

Beitrag von eishockeyhexe 22.05.10 - 20:03 Uhr

würde auch ins KH fahren...normal ist das nicht und soo lange Fieber ist schon mal gar nicht gut

Beitrag von sandee222 22.05.10 - 20:04 Uhr

Hi!
Ich würde drauf bestehen dass die mal ein großes! Blutbild machen.
Sag doch,bei Dir in der Familie gibt es Krebs,etc.
Die machen das heutzutage nicht mehr gerne wegen der Kosten,oder aber sie glauben,du übertreibst.In dem Fall würde ich den Arzt wechseln.
#winke

Beitrag von ina1981 22.05.10 - 20:04 Uhr

Hallo,

oh mann, dass hört sich ja richtig mies an... Ich an deiner Stelle würde auf jeden Fall mal ins KH fahren... Lieber einmal zu viel, als zu wenig... Nach Hasue schicken können sie dich ja immernoch... Wobei ich sagen muss, dass ich so eine 1000%ige bin, die sich meistens mehrere Meinungen einholt, was Ärzte betrifft... Hör auf deinen Bauch... Und wenn´s "nur" ein KH-Besuch zur beruhigung der Nerven sein mag... Manchmal hilft´s...

Ganz viel "GUTE BESSERUNG"

Ina

Beitrag von bluehmchen 22.05.10 - 20:11 Uhr

ich würde zur sicherheit auch mal ins kh fahren, die sollen dich da mal richtig auf den kopf stellen... das hört sich ja nicht gut an was du da so schreibst...

gute besserung und meld dich mal was dabei rausgekommen ist.

lg

Beitrag von lipstickjungle 22.05.10 - 20:16 Uhr

Oh mann Du Arme :-(
die Frage ist nur, ob am Wochenende so besonders viel gemacht wird im KH... ich glaub, da würd ich lieber im Bett zu Hause bleiben und am Dienstag zum Arzt gehen falls es bis dahin nicht schlimmer wird natürlich nur....
da Du es ja jetzt eh schon so lange mit Dir rumschleppst...
Gute Besserung !!!

Beitrag von hannah.25 22.05.10 - 20:18 Uhr

hallo,

ich wünsch dir als erstes gute besserung. ich hoffe, dass es dir bald besser geht.

auf alle fälle solltest du ins kh fahren und bitte lass dort ein großes blutbild machen. sicher ist eben sicher.
du übertreibst ganz sicher nicht. dass du nicht gesund bist, das zeigt dir dein körper deutlich.

ich wünsch dir alles liebe und vor allem viel gesundheit #liebdrueck

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen und #ei#ei (7.ssw)

Beitrag von tarfufo 22.05.10 - 20:53 Uhr

Ich würde nicht ins KH fahren, weil die dort auch überarbeitet sind, keine Zeit haben, und ne richtige Diagnostik braucht nicht unbedingt ein KH.

Geh zu deinem Hausarzt, und wenn du dem nicht vertraust, such dir einen anderen, schildere ihm die gesamte Krankengeschichte, und bestehe auf einem großen Blutbild. Einem richtigen ;)

Dann sollen die mal ein paar Abstriche abnehmen (und vielleicht ne Stuhlprobe) und Kulturen anlegen, und nicht mal so Breitband-Antibiotika geben. Das ist voll unsinnig. Grade die Blasenentzündung wird auch mal schnell eine Nierenbeckenentzündung....

Und dann solltest du selbst alles dafür tun, dass es besser wird, das bedeutet: Am Tag 4 liter trinken, alles ausspülen was geht, und unterstützende Maßnahmen ergreifen, z.B. Cranberrysaft trinken.

Wie gesagt, da jetzt (vor allem am Pfingstwochenende) die KH-Ärzte zu behelligen, die jetzt am WOchenende auch nicht viel machen können, halte ich für Unsinn. Außer natürlich, das Ganze verschlimmert sich extrem, aber ich versteh immer nicht, warum solche KH-Gedanken immer erst Freitags nachmittags oder Samstags kommen, ehrlich. Wo ist das Problem, dem Arzt, den man kennt, mal auf seine Pflichten hinzuweisen?

Beitrag von sabi12 23.05.10 - 12:10 Uhr

Hallo,

du arme....
vielleicht hast du ja das pfeifferische drüsenfieber? da bekommt man ja ständig etwas und kann sich schwer aufrappeln.

gute besserung!!

#herzlich
sabi mit zwei kids und einem#stern