Gehn eure nachts aufs Klo? Wie oft?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bienle 22.05.10 - 20:19 Uhr

Huhu!!

Meine Große wird im August 4. Seit ihrem 2. Geburtstag ist sie tags trocken, und dies auch sehr verlässlich. Nur, in der Nacht kriegen wir die Windel noch gar nicht weg. Vor allem ist die morgens klatschnass und ich frag mich wie oft sie da wohl nachts rein pieselt. Abends schick ich sie immer noch aufs Klo direkt bevor sie ins Bett geht.

Wie habt ihr die WIndel nachts losgekriegt? Und gehn eure dann nachts alleine aufs Klo oder packen die die ganze Nacht ohne?

Also irgendwie hab ich das Gefühl meine ist noch meilenweit davon entfernt, das nachts zu merken und wenn sies merken würde, müsste sie bestimmt 2-3 mal pro Nacht raus...


Wie ist das bei euch???

Steffi

Beitrag von nebelung 22.05.10 - 20:24 Uhr

Hallo Steffi.

Mein Sohn war mit 3 Jahren und 3 Monaten zuerst nachts trocken, die Windel war einfach morgens trocken, dann haben wir sie abgelassen.
Tagsüber war er kurz darauf trocken.
Er geht nachts nicht auf Toilette.
Ich denke, mit trainieren kommt man nicht weit, das ist doch ein Reifeprozess, genau wie durchschlafen.

LG,
nebelung

Beitrag von jara01 22.05.10 - 20:25 Uhr

Hallo,

meine war mit knapp zwei tags trocken.... hab ihr auch keinen streß gemacht kamm mehr oder wenniger auch von selbst ohne zwang...

und nachts genauso..... da hat sie ihre windel bekommen und eines tages sagte sie abends nein ich möchte heute keine windel mehr.... und da war sie nicht ganz drei..... sie geht ab und an nachts aufs wc ein max. zweimal die woche.... sie versucht immer ganz leise zumachen das ich nix merke aber da sie an meinem bett verbei muß merke ich es immer bin dann aber ganz ruhig und beobachte sie...

also kann dir damit sicher nicht so helfen...#

lg

Beitrag von cori0815 22.05.10 - 20:44 Uhr

hi Steffi!
Mein Sohn war 2J und 4 Mon., als er tagsüber trocken werden wollte. Praktisch ab diesem Zeitpunkt war seine Windel auch morgens trocken, wenn ich sie ihm gleich nach dem Aufwachen auszog und nicht noch eine halbe Stunde im Bett mit ihm kuschelte (DANN hat er immer noch mal schnell reingepüschert). Ich fand das sehr erstaunlich und hatte damit so nicht gerechnet. WENN er mal nachts Pipi muss, dann meldet er sich und wir gehen gemeinsam aufs Klo - das kommt vielleicht alle 8 Wochen 1x vor.
Seit heute hat er leider eine Blasenentzündung, bin gespannt, wie das heute nacht läuft. Tagsüber ist er spätestens jede Stunde aufs Klo maschiert...

Bei meiner Tochter habe ich da weniger Hoffnung: sie wird im Aug. 3 Jahre und ist tagsüber verlässlich trocken. Nachts aber geht schon noch ziemlich oft was in die Hose. Und spätestens, wenn sie morgens wach im Bett liegt, püschert sie ein. Die Windel ist oft noch knallheiß, so als wäre sie frisch befüllt worden ;-) wenn ich sie abmache.

Ich habe mir geschworen, keine Dramen herauf zu beschwören. Denn sowohl bei mir als auch bei meinen ganzen Cousinen hat es nachts erst sehr spät und sehr unzuverlässig geklappt. Vielleicht brauchen in unserer Familie kleine Mädchenblasen einfach länger, um zu reifen. So lange wird sie von mir eine Pampers bekommen, wenn sie sie will.

Das nächtliche Wecken zum Pipimachen hat den Vorteil, dass deine Tochter vielleicht an Selbstbewusstsein gewinnt,weil sie keine Windel mehr braucht. Aber: du trainierst ja das nächtliche Pipimachen geradezu an. Ich hörte kürzlich von einer Freundin, dass ihr Sohn (8J.) das immer noch praktiziert, weil er es sich sooo angewöhnt hat - auch irgendwie blöd, oder?

LG
cori

Beitrag von kerstim 22.05.10 - 21:18 Uhr

Hi,
bei unserem Großen haben wir mit 2 Jahren und 7 Monaten tagsüber einfach die Windel weg gelassen, nach 2 Tagen war er trocken u dann plötzlich war auch nachts die Windel immer trocken, bzw. er hat mich nachts gerufen, wenn er musste, haben also eine Woche nachdem er tagsüber trocken war auch nachts die Windel weg gelassen u es ging noch nie was ins Bett. Ab u an ruft er mal nachts, dass er auf s Klo muss. Sag jetzt mal so 3 x in der Woche ruft er nachts mal, dass er auf s Klo muss. Meist wenn er tagsüber nicht viel getrunken hat u das dann abends nachholen muss. Naja, ist ja aber absehbar, dass er dass hoffentlich bald alleine schafft.
Einen Tipp wie ihr nachts die Windel los bekommt hab ich jetzt allerdings nicht, da mein Sohn das einfach von allein gemacht hat. Sorry.
LG

Beitrag von dodo0405 22.05.10 - 21:19 Uhr

Meine Tochter ist jetzt 3 1/2 Jahre alt und seit etwa 1 Jahr tags und mit ein paar Wochen Verzögerung dann auch nachts trocken.

Sie geht nachts nicht aufs Klo. Sie trinkt vor dem Schlafen gehen noch eine große Tasse Kakao und dann pennt sie selig. Auch morgens (wenn mir schon halb die Blase platzt) macht sie noch keine Anstalten, pinkeln zu gehen, sondern trinkt erst mal noch ne große Tasse Tee... #schwitz


So gesehen ist alles wohl Veranlagung und Trick gibt es dafür wirklich keinen :-)

Beitrag von bine3002 22.05.10 - 22:15 Uhr

Meine Tochter wird im Juli 4 und ist seit Februar 2009 tagsüber trocken. Nachts trägt sie noch Windeln und sie sind seit einigen Wochen ab und zu mal trocken. Wenn sie nass sind, dann kann sie sich in der Regel nicht erinnern, wann sie reingepullert hat. Manchmal sagt sie, dass sie es gemerkt habe. Und manchmal (ganz selten) steht sie auch auf. Sie hat einen Töpfchen direkt neben dem Bett stehen. Wir warten noch ab und lassen ihr Zeit.

Beitrag von biene301971 22.05.10 - 22:22 Uhr

Hallo

Ich kenne mehrere Kinder die schon 6 0oder 7 sind und Nachts noch eine Windel brauchen.sowas erfährt man aber auch nur wenn man genauer nachfragt . die Tochter meiner Freundin ist 5 und es klappt auch noch überhaupt nicht bei ihr . Meine Freundin ist da aber sehr offen wenn das Thema aufkommt und so haben wir halt erfahren das es mehrere Kinder gibt die das auch noch brauchen. Bei vielen liegt es aber in der Familie da war es bei den eltern auch so . Das ganze ist ein Reifeprozess das kann man nicht antrainieren das kommt von alleine .

lg

Claudia

Beitrag von marinette 22.05.10 - 22:29 Uhr

Bei der Großen haben wir kurz nach dem 3. Geburtstag die WIndel weggelassen.
Zu dem Zeitpunkt war es so, dass diese ab und an trocken war aber nicht immer.
Wir haben darauf geachtet, dass sie abends nicht mehr so viel trinkt.

Sie hatte eine Unterlage im Bett, denn natürlich ging es ab und an mal schief, aber recht schnell hat es dann geklappt.

Ich würde an Deiner Stelle auch nicht mehr lange auf die trockene Nachtwindel warten. Einfach weglassen, ein paar WOchen mehr waschen und dann klappt das schon !

LG
Mari

Beitrag von shakira0619 22.05.10 - 22:39 Uhr

Hallo!

Unser Sohn wird am 1. September 4. Er ist erst seit 6 Wochen ohne Windel. Aber gleich komplett. Er wollte die nachts auch nicht mehr. Sofort.

Er geht nachts nie auf Toilette und er muss auch morgens erstmal nicht. Erst nach dem Frühstück macht er einen Riesen-Bach ins Töpfchen. :-)

Liebe Grüße

Beitrag von sweetbaby06 22.05.10 - 22:51 Uhr

Meine Tochter (Feb.06) ist seit Juni 08 die Windel los. Tags sowie auch Nachts. Sie wollte igdwann keine mehr u ich dachte mir, okay, ich lass es drauf ankommen. Was soll ich sagen,- bis auf 2-3 kleine Unfälle keine Pannen :-)
Sie geht grundsätzlich vor dem schlafen gehn nochmal zu Toilette u manchmal geht sie Nachts einmal, wenn überhaupt.

Ach ja, die Windel war Morgens niiieee trocken!

LG Dani

Beitrag von sannymittwins 23.05.10 - 01:50 Uhr

Also meine Jungs sind im 01/2010 nach der Mandel OP während des KH Aufenthaltes trocken geworden Nachts. Tagsüber waren sie dies mit 3 Jahren. Es kam plötzlich von heute auf morgen.


Teilweise schlafen sie Nachts durch, es kann aber schon vorkommen das sie Nachts 1-2 auf die Toilette gehen und sie gehen alleine. Also da brauch ich mir keine Gedanken machen.

Beitrag von nisivogel2604 23.05.10 - 08:39 Uhr

Charlotte war mit 2,5 tagsüber komplett trocken, die Windel in der Nacht waren wir aber erst mit 4 los. Da hat sie dann einfach gesagt sie will keine mehr. Das ist jetzt 4 Wochen her und es gab nur 1 Unfall. Ansonsten geht sie Nachts 1 mal aufs Klo.

lg

Beitrag von ayshe 23.05.10 - 10:15 Uhr

hallo,

meine tochter war so 2,5 als sie eigentlich nicht mehr nachts reinmachte,
aber dann gleich morgends ;-)

also wir hatten immer einen topf am bett stehen, weil es schneller geht, sonst müßte sie erst ins untergeschoß laufen.

und es lief alles von allein.
sie hatte dann diese easypants an, nur zum runterziehen, nicht zum kleben.
das ging ganz gut.
wenn sie nachts so unruhig wurde, wachte sie auch auf und ich fraget dann sofort, ob sie mal muß, was sie dann immer bejahte und ich half ihr dann mit der windel und dem topf.
also sie ging dann nachts, mal 1x oder auch mal 2x.

so blieben die windeln dann immer trocken und ich sagte, sie brauche keine mehr, weil sie sowieso immer aufwacht.
und ging es dann ohne.

irgendwann mußte sie dann sie dann anchts auch nciht mehr und schlief durch.
aber auch heute noch mit 6 jahren kommt es vor, daß sie nachts aufwacht und dann noch muß, sich wieder hinlegt und weiterschläft.

Beitrag von anja96 23.05.10 - 10:33 Uhr

Hi,

meine Große war tagsüber mit 27 Monaten trocken - nachts wurde sie erst mit Hilfe einer Klingelhose im Alter von 6 Jahren trocken. Sie muß seither auch nur ganz selten nachts raus, um auf Toilette zu gehen - höchstens 2-3 mal im Monat.

Meine Kleine hingegen war nachts schon mit 3 trocken - tagsüber erst 2 Monate später. Sie geht abends um 7 ins Bett und schläft bis um 7 durch und muß dann nicht gleich auf Toilette.

Es sind übrigens noch 25% aller Schulanfänger nachts nicht trocken, da es hormonabhängig ist,. d.h, das Hormon, welches die Urinproduktion nachts drosselt bzw. konzentriert, ist noch nichts ganz ausgebildet.

Du mußt Dir also keinen Streß machen - das kommt sicher noch.

LG, Anja

Beitrag von loonis 23.05.10 - 20:22 Uhr




Meine Beiden waren mit 2,5 J. Tag/Nacht trocken...
nachts müssen sie nie auf d.Toil.,schlafen 10-12h durch ...

LG Kerstin

Beitrag von schildi77 24.05.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

Louis war auch mit 2 Jahren tags trocken.
Beim Mittagsschlaf und nachts ging ewig nicht ohne Windel.

Im Kiga haben sie dann probiert ohne Windel beim Mittagsschlaf...ach, klappte nicht und wieder Windel um.
Dann wieder nach paar Wochen probiert ohne Windel beim Mittagsschlaf und dann klappte es :)

Irgendwann war die Windel morgens trocken über längere Zeit, so 2-3 Wochen und dann habe ich sie weggelassen und seitdem gab es einen "Unfall" ...Louis wird im Juni 3 und nachts klappt es so seit April !

Nein, mein Sohn geht nachts nicht auf die Toilette und morgens geht er auch nicht gleich. Erst nachdem Frühstück ! #schock

Vielleicht solltest du abends nicht mehr soviel trinken lassen...wecken würde ich auch nicht. Das ist dann nur ne Angewohnheit ...Abwarten, wird schon werden...

VG, Sandra