Was meint ihr?Liegts NUR an den Zähnen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von spyro82 22.05.10 - 20:44 Uhr

Hey...#winke

Also Nike ist jetzt fast 13 Monate alt,und zahnt in letzter Zeit extrem,sie hat in kürzester Zeit 7 Zähne auf einmal bekommen,darunter einen Backenzahn...und seit dem trinkt sie 3 Flaschen...meist eine Abends,dann gegen Mitternacht noch eine,und dann nochmal morgens gegen vier oder fünf!!!#gaehn

Ich meine durch geschlafen hat sie ja noch nie,aber das ist zur Zeit echt anstregend...#schwitz Und die Frage ist,hört das von alleine wieder auf???Liegt es wirklich nur an den Zähnen???#zitter

Sie hat auch schon mal von 17:00 Uhr bis morgens um drei geschlafen...#gruebel

Gestern wollte ich gegen neun ins Bett,und da ist sie wach geworden und hat gemeckert,habe mir gedacht heute kriegt sie Abends keine Flasche (immerhin isst sie gegen halb sechs Abendbrot,dann brauch sie doch um acht oder neun nicht schon wieder Milch!)Also habe ich sie bisschen meckern lassen,dann habe ich sie gestreichelt...dann war sie irgendwann richtig wach,habe sie dann einen Augenblick zu mir ins Bett geholt!

Wollte sie dann wieder in ihr Bett legen,und dann ging das gebrüll los...Ich habe ihr dann zwischendurch bisschen Tee gegeben,wollte sie aber nicht wirklich!#schmoll

Tja das ganze hin und her hat bis halb zwölf gedauert...da war mir dann alles egal und ich habe ihr ihre Milch gegeben,und zack,war sie wieder eingeschlafen!!!:-p

Heute habe ich das Theater gar nicht erst gemacht,sondern ihr gleich,als sie vorhin um acht geweint hat,ne Milch gegeben,die hat sie auch ausgetrunken und sofort weiter geschlafen!!!#schein


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von schnaki1 22.05.10 - 20:56 Uhr

Hallo,

vielleicht macht sie auch einen erneuten Wachstumsschub durch und hat einfach mehr Bedarf grad.
Hast du schon richtig gemacht, Milch rein und alle können weiterschlafen.
Wird schon in ein paar Tagen wieder vergehen.

LG,
Andrea

Beitrag von maike.171 22.05.10 - 20:59 Uhr

ich kann nur sagen was mein kinderarzt sagt!
wenn du weist das dein kind eine gewisse zeit durchschläft ohne flasche...bis 3 uhr hast du geschrieben schaft sie das dann soll man damit auch nicht wieder anfangen!
die merken sich das und kommen dann auch wieder nachts!
ich finde sowieso mit 13 mon sollte ein kind doch durchschlafen!oder????
sei etwas konsequenter und du hast irgendwann auch in der nacht deine ruhe!
wenn mein sohn zahnt und nachts wach wird und ich merke er quält sich nehm ich immer etwas dentinoxgel dann den nucki in den mund und er schläft weiter!

lg#liebdrueck

Beitrag von pimperrella 22.05.10 - 21:08 Uhr

In dentinoxgel ist ja auch alkohol kein wunder das er dann weiter schläft, hat bei Öko Test auch deswegen punktabzüge bekommen, weil der vertreiber das nicht als Warnhinweis auf die Packung schreibt

Beitrag von spyro82 23.05.10 - 07:44 Uhr

Hey...

oh glaube mir ich bin sehr konsequent...ABER das hat sie damals als die ersten beiden Zähne kamen nämlich auch schon gemacht,das sie wieder öfter kam in der Nacht und aber sofort nach ihrer Milch weiter geschlafen hat!Als die da waren,hat sie wieder relativ gut geschlafen...#schwitz

Und daher das sie jetzt wirklich ALLE Zähne auf einmal bekommt,ich kann nicht mal sagen an welchem es liegt,weil sooo viele auf einmal kommen,darunter auch eben auch schon Backen-und Augenzähne,von daher denke ich eigentlich schon das es an den Zähnen liegt und sie wenn die denn irgendwann alle raus sind,wieder einigermaßen normal schläft!Nur zur Zeit ist es eben wirklich ein wenig kräftzehrend,da die beiden grossen grundsätzlich gegen sechs wach sind...#gaehn

Dentinox gebe ich im übrigen ÜBERHAUPT nicht,eben weil da Alkohol drin ist,Osanit nimmt sie nicht,von den kleinen Kügelchen muss sie würgen...ich gebe wenn denn Viburcol Zäpfchen,aber die helfen auch nur kurzzeitig...und bevor ich sie mitten in der Nacht total ausmöl um ihr n Zäpfchen zu geben (dann wäre sie nämlich hellwach) gebe ich ihr lieber die Milch und sie schläft direkt weiter!:-p


glg

Beitrag von zahnweh 22.05.10 - 22:16 Uhr

Hallo,

also Gründe könnte es verschiedene geben. Zähne, Wachstumsschub, sie brütet an was rum das doch nicht raus will (Infekt).

Ob es dir weiter hilft, weiß ich nicht, aber vllt muntert es wenigstens auf.

Bei uns war das phasenweise auch so!, wenn zwar nicht mit Flasche, dafür mit Stillen - beides ist Milch und Saugen in dem Fall.

Also, meine hat schon von Anfang an 6 bis 12 Stunden am Stück geschlafen. Mit 4 Monaten hat sich das dann eingependelt auf 10 Stunden insgesamt am Stück.

Bei den Zähnen wurde sie nachts öfter wach und wollte ihre Milch. Osanit half bei den Schneidezähnen. Dentinox bei den weiteren. Bei den Backenzähnen half nur noch ihre Milch.
Da wurde sie um 1, 3 und 5 Uhr wach und schlief nur mit Milch wieder ein. Weder Osanit noch Dentinox (gab es nur in solch argen Nächten) brachten einen Hauch an Linderung. Auch Schnuller wurde schreiend aus ihrem Mund gespuckt/gezogen/entfernt, augenblicklich.

Kaum hatte sie ihre Milch, schlief sie weiter.
Kaum waren die Zähne da, war's auch schon wieder gut und sie schlief wieder als wenn nie was anderes gewesen wäre.
Unabhängig vom Essen. Nach 3 Erwachsenenportionen + 2 Stück Erdbeerkuchen am Abend genauso wie an Tagen mit je 2 Löffelchen pro Mahlzeit.

Unser Kinderarzt meinte mal zu mir, so lange ein Kleinkind mind. 1 mal pro Nacht 6 oder 7 Stunden am Stück schläft, spricht man vom Durchschlafen. Auch dann, wenn es danach stündlich wach wird.

Und so lange allen damit gedient ist, dass sie dann mit Milch weiterschläft, ist es meiner Meinung nach ok, sie ihr zu geben. Sie wird schon wissen was ihr Körper braucht.
Wenn ich nachts mal Durst/Hunger bekomme, stehe ich auch auf und mach mir was. Mit Loch im Bauch oder trockenem Mund kann ich selbst auch nicht weiterschlafen. Für die jeweilige Nacht.

Beitrag von spyro82 23.05.10 - 07:51 Uhr

Ja mensch,danke für Deine Antwort,genauso sehe ich das auch!!!:-)

Sie hat ja "damals" auch 9 Stunden geschlafen,egal ob sie Abends nur 2 Löffel gegessen hat,oder 2 ganze Teller voll...#schwitz

Und Dentinox oder Osanit gebe ich gar nicht...in Dentinox ist Alkohol und von Osanit würgt sie immer...wenn denn gebe ich Viburcol ABER das hilft ja auch nur kurzzeitig und bevor ich sie Nachts komplett ausziehe um ihr n Zäpfchen zu geben (dann wäre sie nämlich hellwach) gebe ich ihr doch lieber schnell die Milch und alle können weiter schlafen!;-) Zur Zeit ist es nur ein wenig Kräftezehrend,weil die beiden grossen immer gegen sechs aufstehen...#gaehn

Naja irgendwann wird sie schon alle Zähne haben!!!#rofl


Glg und danke nochmal für die Antwort!#liebdrueck

Beitrag von cherry-pie 23.05.10 - 13:29 Uhr

Ja, das liegt wirklich anscheinend an den Zähnen. Leon ist zur Zeit bei seinem 2. Zahn auch so drauf. Geht wieder vorbei.