Was ist das Haus wohl wert? Bitte mal schätzen...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von jui782 22.05.10 - 20:54 Uhr

Hallo,

wir haben schon seit längerem immer mal wieder Ausschau nach einem Einfamilienhaus gehalten. Wir haben jetzt DAS Haus für uns gefunden.
Wir haben es uns auch schon von innen angeschaut. PERFEKT für uns.#verliebt Es wohnen momentan Mieter drin, der Vermieter wohnt in HH und kommt erst am WE her, um es schätzen zu lassen. Wir sind aber sooooo ungeduldig. Ich gebe Euch mal Eckdaten, vllt. kann der eine oder andere ja mal einen Tip abgeben, was es kosten könnte.#gruebel

Baujahr: 1996
Wohnfläche: 130 qm
Grundstücksfläche: 630 qm
qm Preis in unserem Ort: ca. 100 Euro/qm
voll unterkellert
Bad
Küche
Gäste WC
Schlafzimmer
2 Kinderzimmer
großer Wohn-Essbereich mit "Wintergarten"
Carport für 2 Autos
Fahrradabstellraum
Hzg. ist lt. Mieter auch sehr energiesparend und "günstig"
Fliesen im kompletten EG
in den Schlafräumen Laminat
Südgarten/Terrasse

Mag jemand mal schätzen?#hicks

LG
Jui

Beitrag von bonneamie 22.05.10 - 21:06 Uhr

Hi!

Ich würde an eurer Stelle mir einen eigenen Gutachter mitnehmen und das Haus auf evt. Mängel untersuchen lassen (nasse Wände, Mängel in der Bausubstanz...) und dann gucken, ob sich ein Kauf überhaupt lohnt...

Ich würde mich vorab noch genau informieren was für Fenster in dem Haus sind, ob das Dach isoliert ist, welche Art von Heizung genau drin ist...

Mit solchen Angaben kannst du abschätzen, ob das Haus noch größere Sanierungsarbeiten kosten würde und sich ein vermeintliches Schnäppchen nicht doch als Fass ohne Boden entpuppen würde...

Aus welcher Gegend kommst du denn grob? Nur damit man mal einen Anhaltspunkt hat - die Immobilienpreise schwanken lokal ja doch ziemlich erheblich...

VLG

Beitrag von jui782 22.05.10 - 21:12 Uhr

Hallo,

wir kommen aus dem Osnabrücker Raum...
Es ist wirklich alles TOP! Unser Vorteil ist ja jetzt, dass momentan Mieter drin wohnen, die uns EHRLICH auch Nachteile erzählen;-)
Die Isolierung ist super, da schon damals im Baujahr besser gemacht, als der Standard zu dem Zeitpunkt war. Null Feuchtigkeit, da Drainagen gelegt, die regelm. Feuchtugkeit entziehen. Hzg. auch noch super in Schuss.
Hast Du einen Preisvorschlag???#hicks

Beitrag von windsbraut69 23.05.10 - 10:50 Uhr

Ihr haltet die Mieter für einen Vorteil?
Ziehen die denn freiwillig aus?

Gruß,

W

Beitrag von viki82 22.05.10 - 22:22 Uhr

Hallo,

ich bin zwar der totale Laie, aber da wir auch seit 2 Jahren auf Haussuche sind, habe ich schon einiges gesehen.

Gut, ich habe jetzt keine Ahnung, wie die Preise bei euch sind, aber ich würde schätzen, dass ihr mit ca.210.000 € bis 230.000 € rechnen könnt.


..wie gesagt, meine Meinung als Laie

lg Viki

Beitrag von my.boys 22.05.10 - 23:00 Uhr

Hallo,
wir haben auch lang gesucht und endlich eins gefunden #huepf

Ich würde sagen 220.000 mindestens

LG
mb

Beitrag von salem511 23.05.10 - 08:28 Uhr

Kommt ja auch ein bissele drauf an, WO das Haus steht. Zentral, ausserhalb, viel befahrene Strasse, Wohngebiet....

Und in welcher Gegend.

Wie ist die Ausstattung? Normal oder sehr hochwertig?

Wie stehts mit der Isolierung vom Dach?

Sind die Fenster dicht?

Ist irgendwo Schimmel?

Ist der Keller trocken?

Massive Bauweise oder Fertighaus?

Am besten engagiert Ihr einen Gutachter, wenn Ihr Euch nicht sicher seid.


Ich drück Euch die Daumen, dass Ihr Euer Traumhaus habt!

#winke
Salem

Beitrag von nick71 23.05.10 - 09:42 Uhr

Welchen Wert das Haus hat, kann hier beim besten Willen niemand schätzen.

Ich würde den Verkäufer fragen, ob er ein Wertgutachten hat und mir das zeigen lassen.

Ist denn schon ein Kaufpreis veranschlagt?

Beitrag von devadder 23.05.10 - 09:50 Uhr

So einfach geht das nicht. Ihr würdet das Grundstück komplett mit kaufen? Da stellt sich dann die Frage, ist das alles Bauland oder, wie bei mir, die Hälfte nur Grabgartenland und somit auch nicht so viel wert, da ich im Garten zum Beispiel nicht bauen darf. Alleine durch die Lage übersteigt mein Grundstück bei weitem schon die hier angegebenen Zahlen. Da spielt mit eine Rolle wie die Verkehrsanbindung ist und der gleichen mehr. Also geduldet euch und wartet auf das Gutachten.
Übrigens würde ich dem Mieter mal nichts glauben, wer weiß, wie er mit dem Verkäufer zusammen arbeitet. Da wird ein tropfender Wasserhahn in den Vordergrund gebracht um das Auge vom wesentlichen abzulenken, wenn Du verstehst was ich meine.

Gruß

Beitrag von wasteline 23.05.10 - 17:46 Uhr

Was willst Du denn auf 630 qm noch zusätzlich bauen?

Beitrag von devadder 23.05.10 - 19:36 Uhr

Ich weiß ja, dass hier bei Urbia jeder ein Haus mit 1000m² Wohnfläche und einen Garten mit 10000m² hat und entsprechend viele Garagen für den ganzen Fuhrpark den sie brauche, weil sie ja rund um die Uhr arbeiten um mindestens die 12000 € pro Kopf zu verdienen. Aber ich habe 580qm und es stehen bereits zwei Häuser drauf. Einfamilienhäuser, gerade recht eben für eine vierköpfige Familie. Leider mußte ich beim bau auf eine Eingangshalle und die vier Gästebäder und WC´s verzichten, aber im Garten wäre noch Platz um noch etwas zu bauen. Darf ich aber nicht, hatte bereits eine Bauvoranfrage gestellt.

Beitrag von wasteline 23.05.10 - 20:18 Uhr

Nein, es muss nicht jeder urbianer 1000 qm Wohnfläche und ein 10000 qm Grundstück haben. Du redest absoluten Schmarrn.

Aber auf einem 600 qm Grundstück möchte ich nicht zwei Einzelhäuser stehen haben. 300 qm Grundstück für ein Einzelhaus wären mir definitiv zu klein, dann kann ich mir auch ein Reihenhaus kaufen. Einzelhaus bedeutet für mich, dass ich halbswegs Ruhe vor meinen Nachbarn habe.

Beitrag von devadder 24.05.10 - 22:08 Uhr

Dann ziehe in die Wüste. Wenn Du Ahnung hättest, wüßtest Du wie viel, oder wenig? 600 qm sind.

Beitrag von werner1 23.05.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

#Es wohnen momentan Mieter drin,#

Sind die im Kaufpreis inbegriffen ?
wenn nicht, solltest du schon mit rund 20% das verhandeln anfangen.

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von perlita81 24.05.10 - 00:26 Uhr

haha ja die mieter muessen dann beim einzug helfen ;)!!


fuer 200.000 oecken wuerd man hier vielleicht eine eigentumswohnung bekommen aber sicher kein so grosses haus mit so nem grundstueck!

Beitrag von ayshe 23.05.10 - 10:04 Uhr

das kann keiner schätzen.

du brauchst eine wertermittlung nach einem der üblichen und geeigenten wertermittlungsverfahren, bei denen alles einkalkuliert wird, zb auch die lage.