Welche Trinkmenge? "Flaschenkinder"

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von inge79 22.05.10 - 21:11 Uhr

Hallo Mädels,

unser Kleiner ist nun 18 Tage alt und ich habe seit letzter Woche Dienstag auf Flaschennahrung umstellen müssen.

Meine Frage:
Wieviel trinken eure Mäuse in dem Alter? Die auf der Packung angegebenen Werte toppt er locker um satt zu werden. Wir verwenden die Aptamil 1. Er hatte letzten Samstag 3650 gr und diesen Donnerstag 3940gr. Die Hebamme meinte eben, dass das doch schon ganz schön viel wäre für die paar Tage. Sein Geburtsgewicht betrug 3720 gr, er hatte aber im KH bis auf 3400 gr abgenommen.

Was meint ihr? Mein Mann gibt ihm grade seine Flasche und er hat 130 getrunken und hat danach bitterlich geweint. Inzwischen hat er 160 weg und hat noch immer Hunger :-(

LG und danke für eure Antworten!!
Nadja

Beitrag von sweety624 22.05.10 - 21:33 Uhr

Guten abend,

darf ich mal fragen warum du Ihm mit 18 tagen die Aptamil 1 gibst???
Ich hab am Anfang gestillt ging auch nicht und dann haben wir uns auch für Aptamil entschieden, allerdings die Pre, denn da kannst du doch soviel geben wie er braucht, denn die ist der Muttermilch am ähnlichsten....
Mein Sohn hat mit der 1er mit 3 Monaten angefangen.

Kannst ja mal die Angaben vergleichen die und die Flaschenanzahl am Tag.

Denn von der 1er soll man nicht so viel geben, wie bei der Pre....

Schön abend noch!

Liebe Grüße

Beitrag von sonnenstern2010 22.05.10 - 21:38 Uhr

Sowie ich weiß (auch von meinem Kinderarzt und Hebamme bestätigt) kann man die 1 genauso nach Gebrauch geben wie die Pre.

Bei der 1 ist halt nur mehr Stärke drin.

Bei der 2 soll man nach den Abgaben gehen. Aber trotzdem ist es Blödsinn auf die 2 umzustellen.

Und die 1 kann man auch ab den ersten Tag geben.

Ich würde aber auch einem 18 Tage altem Baby erstmal die Pre-Nahrung geben.

Grüße
Sonnenstern

Beitrag von sonnenstern2010 22.05.10 - 21:35 Uhr

160 ml für ein 18 Tage altes Baby ist schon etwas viel ... mein KiA meinte, dass 170 ml bei meiner 4 Monate alten Tochter schon viel wäre.

Warum gibst du ihr eigentlich die 1 statt Aptamil Pre?

Gruß
Sonnenstern

Beitrag von inge79 22.05.10 - 21:39 Uhr

Wir haben mit der Pre begonnen. Davon hat er aber relativ häufig gebrochen und die Hebamme riet uns zur 1er, da die etwas sättigender ist. Seit dem ist es wirklich besser geworden, nur eben mit dem Hunger nicht :-(

Beitrag von sweety624 22.05.10 - 21:43 Uhr

Aber ich find das mit der Stärke richtig in der 1er, aber ein 18 Tage alten Baby 1er geben find ich enorm...wir mussten auch mehere ausprobieren von Beba pre wurde er nicht satt, bebivita pre gings ihm nicht gut und Aptamil pre gings ihm super.

Allerdings muss ich sagen, das meiner auch öfter mal Milch ausspuckt, aber das machen viele Babys.

Also ich würde darüber vielleicht nochmal mit den Kia reden.

Beitrag von sonnenstern2010 22.05.10 - 21:44 Uhr

Bei mir ist es grad das Gegenteil. *lach*

Meine Kleine hat die ersten 3,5 Monate "Pre" bekommen und ständig gespuckt und kam alle 1,5 - 2 Stunden.

Nun bekommt sie die "1", spuckt trotzdem noch - zwar aber nicht mehr soooo extrem wie bei der "Pre", aber kommt nun alle 3-4 Stunden.

Aber bei der 1 brauch man sich wegen der Trinkmenge keine Gedanken machen wie bei der Pre ... das hat mit der KiA gesagt.

Beitrag von sweety624 22.05.10 - 21:49 Uhr

Dann ist mein Kind vielleicht anders er kam sowohl bei der apta pre sowohl apta 1 alle 4 stunden und da kann ich die uhr danach stellen! Es passiert selten da kam er mal nach 3,5 std aber bei Ihm konnte man echt die Uhr stellen, am Anfang hatte ich sogar das problem und musste Ihn zum trinken wecken, da er sehr viel geschlafen hatte.

Aber Milch spucken macht meiner heute noch ab und an....

Beitrag von sonnenstern2010 22.05.10 - 21:55 Uhr

Zum Glück ist jedes Kind anders ;-) :-)

Aber meine Antwort war nicht auf deine Antwort gemünzt gewesen. Ich hatte auf die Thread-Öffnerin geantwortet ... du warst nur mit dem Antworten und wegschicken schneller als ich. *g*

Solange die Kleinen ja zunehmen, ist das Spucken ja nicht schlimm ...

Beitrag von sweety624 22.05.10 - 22:00 Uhr

Eben....

So ich verabschiede mich für heut abend...Muss früh wieder raus

Schön abend noch

Beitrag von inge79 22.05.10 - 22:14 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.

Die 160 von heut abend sind nicht die Regel. Im Schnitt trinkt er so um die 120 - 130. Da wir am Dienstag unseren 1. Termin bei der KÄ haben, werden wir mit fragen.

LG
Nadja

Beitrag von na-de06 23.05.10 - 12:13 Uhr

Hi!

Lara ist vom 3.12.09 und hat schon im Krankenhaus knapp 90ml Pre getrunken.
ZU Hause haben wir dann auch Pre gegeben. Sie hat auch nur gespuckt, wir sind dann auch auf die 1er umgestiegen.
Lara hat auch mit ca. 3 Wochen so 120ml pro Mahlzeit getrunken. Mal mehr mal weniger... Und das hat sie bestimmt bis sie 2 Monate alt war gemacht, erst dann hat sie wieder mehr getrunken. :-)
Ich würde mit dem Kia sprechen und mir erstmal keine Sorgen machen. Babys holen sich was sie brauchen.

Lg und viel Spaß mit deinem Schatz