Kündigung während Elternzeit!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von carmeng81 22.05.10 - 21:14 Uhr

Hallo

hab mich auf eine neue Stelle beworben, weil mein alter Arbeitsplatz 200 km Entfernt ist. Jetzt hab ich am Mittwoch ein Vorstellungsgespräch und hab beim Googeln entdeckt das ich 3 Monate Kündigungsfrist ( BAT bzw. TVÖD) habe, im Arbeitsvertrag steht nur das die Kündigungsfristen nach BAT gelten.
Nun meine Frage hab ich eine Möglichkeit schneller aus dem Vertrag zu kommen? Bin ja noch in Elternzeit und eh nicht auf Arbeit! Meine Elternzeit endet am 01.10.2011.

Danke im vorraus!

Gruß Carmen

Beitrag von kati543 22.05.10 - 21:19 Uhr

Nur wenn dein AG dich daraus entlässt. Ansonsten nicht. Falls dein AG dich nicht vorher aus deinem Vertrag entlässt, dann solltest du auch vorher nicht beim anderen AG anfangen...bzw. nur mit schriftlicher Erlaubnis des alten AG.

Beitrag von carmeng81 22.05.10 - 21:25 Uhr

hallo

danke für die schnelle Antwort! Ich muß aus finanziellen Gründen auf jedenfall demnächst wieder das Arbeiten anfangen. Hoffe das mir mein alter AG keinen Strich durch die Rechnung macht, falls ich schnell eine neue Stelle finde.

Gruß Carmen

Beitrag von susannea 23.05.10 - 08:57 Uhr

Wieviel Stunden hast du denn beim neuen Ag. Wenns 30 oder weniger sind, dann ginge das auch als Teilzeit in Elternzeit und das sollte mit dem alten Ag eigentlich zu vereinbaren sein und wenn nicht, kann dir nciht mehr als eine fristlose Kündigung passieren.

Ganz ehrlich, wenn du einen neuen unbefristeten Vertrag hast wäre mir das egal!

Beitrag von susannea 23.05.10 - 08:58 Uhr

Achso, wie lange bist du beim AG, denn ich dneke, 3 Moante gilt nur für den AG, bei dir würde wohl eher die Kündigungsfrist nach dem BGB gelten, weil die kürzer ist!

Beitrag von jeannylie 23.05.10 - 12:38 Uhr

Ich würde über einen Auflösungsvertrag verhandeln.